In den vergangenen drei Jahren ist jeweils der Vize-Meister in der folgenden Saison aufgestiegen. Somit könnte man den Elleranern eigentlich zum Aufstieg gratulieren.

TSV Eller 04

Statistisch der nächste Aufsteiger

17. Juni 2014, 08:47 Uhr

In den vergangenen drei Jahren ist jeweils der Vize-Meister in der folgenden Saison aufgestiegen. Somit könnte man den Elleranern eigentlich zum Aufstieg gratulieren.

Doch weit gefehlt. Nach einem "Riesenumbruch" visiert die TSV Eller 04 einen einstelligen Tabellenplatz an. "Wir haben viele Neuzugänge aus unteren Ligen oder aus unserer A-Jugend", erklärt Coach Michael Kirschner. Mit Rückkehrer [person=13918]Rene Reuland[/person] haben die Düsseldorfer nur einen Neuzugang aus der höheren Liga vermeldet. Kirschner: "Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, mit einer jungen Mannschaft langfristig etwas aufzubauen."

Das spiegelt sich auch im geringen Altersdurchschnitt (22,7 Jahre) wieder. Die Top-Favoriten sind für den Elleraner Trainer andere: "Dazu zählen sicherlich Monheim und Rath, die, was Neuzugänge angeht, auch noch nicht aus dem Nähkästchen geplaudert haben. Danach kommt ein großer Pool auf Augenhöhe, zu dem ich uns auch zähle." Mindestziel ist dabei der einstellige Tabellenplatz.

Dennoch geht Kirschner alles andere als blauäugig in die neue Saison: "Durch die Reformen ist die Qualität innerhalb der Liga deutlich angehoben worden. Man darf deshalb nicht vergessen, dass es auch dann immer wieder Überraschungen geben kann." Kischner weiter: "Dieses Jahr sind auch zwei Mannschaften abgestiegen, die damit nicht gerechnet haben."

Autor:

Mehr zum Thema

Kommentieren