SV Borbeck

Bollmann verlässt die Prinzenstraße

Krystian Wozniak
13. Januar 2014, 12:59 Uhr

Der SV Borbeck, der bei den Essener Hallenstadtmeisterschaften sang- und klanglos in der Qualifikationsrunde ausgeschieden war, gab die Trennung von seinem Trainer bekannt.

"Nachdem die Hinrunde für den SV Borbeck nicht zufriedenstellend verlaufen ist, wurde gemeinsam zwischen dem Vorstand und Trainer Dirk Bollmann die aktuelle Situation der ersten Mannschaft analysiert. Beide Seiten sind einvernehmlich zu der Entscheidung gelangt, dass das Ziel des Nichtabstiegs mit einem neuen Trainer verwirklicht werden soll. Der Vorstand des SV Borbeck bedauert diese Entscheidung und bedankt sich ausdrücklich für das Engagement bei Dirk Bollmann", heißt es in einer Pressemitteilung des Vereins.

[gallery]3906,0[/gallery]
Bollmanns Nachfolger steht bereits fest. Andre Littmann soll den SVB vor dem Abstieg in die Kreisliga C bewahren. Zudem verpflichteten die Borbecker mit Sebastian Thielsch einen neuen Torwart.

Autor: Krystian Wozniak

Mehr zum Thema

Kommentieren