Westfalenpokal

Lippstadt dank Krause in Runde zwei

05. September 2013, 21:34 Uhr

Der SV Lippstadt hat die zweite Runde im Westfalenpokal erreicht. Gegen den Bezirksligisten TSV Schötmar gewann der Regionalligist mit 4:1 (2:0).

Vor allem in der Anfangsphase hatte der ersatzgeschwächte SV Lippstadt, bei dem neben einigen Langzeitverletzten auch Viktor Maier (Prellung) und Ardian Jevric (Sperre) fehlten, mit einigen Abstimmungsschwierigkeiten zu kämpfen. Erst nach 38 Minuten brach der Bann - dafür aber gleich doppelt! Sven Krause brachte den Favoriten binnen 60 Sekunden mit 2:0 in Front.

Und der Offensivspieler des SVL sollte auch im weitern Verlauf der Mann für die Treffer bleiben. Nachdem der Underdog nach 55 Minuten den Anschlusstreffer erzielt hatte, war es erneut Krause, der mit seinen Toren Nummer drei und vier an diesem Abend für den letztlich souveränen Erfolg sorgte (75., 84.).

Autor:

Mehr zum Thema

Kommentieren