Der

Lorant soll Unterhaching retten

Der "Löwenbändiger" ist zurück

23. März 2007, 12:20 Uhr

Der "Löwenbändiger" ist zurück. Werner Lorant, ehemals Trainer des TSV 1860 München, soll mit dem Münchner Vorstadtklub SpVgg Unterhaching den Abstieg aus der 2. Bundesliga verhindern. Verein und Trainer einigten sich schon am späten Donnerstagabend auf einen Vertrag bis zum Ende der aktuellen Saison. "Es geht um die Existenz des Vereins und da will ich helfen", sagte Lorant der Münchner tz.

Der 58-Jährige wird am Samstag um 10 Uhr seine erste Trainingseinheit am Generali Sportpark absolvieren, anschließend wird er offiziell der Öffentlichkeit vorgestellt.[imgbox-right]http://static.reviersport.de/include/images/imagedb/000/001/232-1249_preview.jpeg Werner Lorant. Foto: firo[/imgbox] Lorant tritt die Nachfolge von Harry Deutinger an, dessen Arbeitsverhältnis als Chefcoach am Montag in beiderseitigem Einvernehmen gelöst worden war.

Von 1992 bis 2001 hatte Lorant die Münchner "Löwen" trainiert und danach Auslandsengagements in der Türkei und im Iran angetreten. Mitte Januar wurde er beim türkischen Erstligisten Kayseri Erciyesspor entlassen. In der Rückrunde der vergangenen Saison hatte Lorant für Aufregung gesorgt, als er dem damaligen Zweitligisten Sportfreunde Siegen nach zunächst erfolgreichen Verhandlungen noch eine Absage erteilt hatte.

Autor:

Kommentieren