Ein 15. Platz im Massenstartrennen beim Saisonfinale reichte Andrea Henkel zum Triumph im Gesamtweltcup. Am Ende gewann Henkel mit 870 Punkten vor Kati Wilhelm (863) und Anna Carin Olofsson (860).   Der Großbreitenbacherin reichte beim Saisonfinale in Chanty Mansijsk ein 15. Platz im abschließenden Massenstartrennen, um die Nachfolge von Kati Wilhelm anzutreten.

Gesamtweltcup geht an Andrea Henkel

15. Platz beim Finale reichte

are1
18. März 2007, 11:31 Uhr

Ein 15. Platz im Massenstartrennen beim Saisonfinale reichte Andrea Henkel zum Triumph im Gesamtweltcup. Am Ende gewann Henkel mit 870 Punkten vor Kati Wilhelm (863) und Anna Carin Olofsson (860). Der Großbreitenbacherin reichte beim Saisonfinale in Chanty Mansijsk ein 15. Platz im abschließenden Massenstartrennen, um die Nachfolge von Kati Wilhelm anzutreten.

Wilhelm vergab ihre Chancen auf die erfolgreiche Titelverteidigung durch Tagesplatz 17 ebenso wie die mit dem Gelben Trikot der Spitzenreiterin gestartete Schwedin Anna Carin Olofsson, die nur 20. wurde. Am Ende gewann Henkel mit 870 Punkten in der knappsten Entscheidung der Weltcup-Geschichte vor Wilhelm (863) und Olofsson (860).

Den Tagessieg sicherte sich nach 15km zum ersten Mal Helena Jonsson aus Schweden vor der Ukrainerin Oksana Chwostenko und Kathrin Hitzer aus Gosheim. Dreifach-Weltmeisterin Magdalena Neuner (Wallgau), die zuvor viermal in Serie gewonnen hatte, leistete sich sechs Strafrunden und belegte Rang acht. Für die deutschen Biathletinnen war es die erste Niederlage nach fast zwei Monaten.

Autor: are1

Kommentieren