Bundestrainer Joachim Löw hat auf die Personalnot bei der deutschen Fußball-Nationalmannschaft reagiert und für das richtungweisende EM-Qualifikationsspiel gegen Tschechien in Prag am 24. März (20.45 Uhr/live in der ARD) gleich drei Neulinge nominiert: Löw berief erstmals Abwehrspieler Gonzalo Castro und Angreifer Stefan Kießling von Bayer Leverkusen sowie Mittelfeldspieler Roberto Hilbert vom VfB Stuttgart in den 20-köpfigen Kader. Dritter Torwart im Aufgebot neben Jens Lehmann von Arsenal London und dem Stuttgarter Timo Hildebrand ist Robert Enke von Hannover 96, der zwar in der Vergangenheit schon zum Kader zählte, aber ebenfalls noch kein Länderspiel bestritten hat.

Bundestrainer Löw gibt Kader bekannt

Drei Neulinge für Deutschland

16. März 2007, 13:05 Uhr

Bundestrainer Joachim Löw hat auf die Personalnot bei der deutschen Fußball-Nationalmannschaft reagiert und für das richtungweisende EM-Qualifikationsspiel gegen Tschechien in Prag am 24. März (20.45 Uhr/live in der ARD) gleich drei Neulinge nominiert: Löw berief erstmals Abwehrspieler Gonzalo Castro und Angreifer Stefan Kießling von Bayer Leverkusen sowie Mittelfeldspieler Roberto Hilbert vom VfB Stuttgart in den 20-köpfigen Kader. Dritter Torwart im Aufgebot neben Jens Lehmann von Arsenal London und dem Stuttgarter Timo Hildebrand ist Robert Enke von Hannover 96, der zwar in der Vergangenheit schon zum Kader zählte, aber ebenfalls noch kein Länderspiel bestritten hat.

Welche der 20 Spieler aus dem Aufgebot für das EM-Qualifikationsspiel gegen Tschechien auch im Kader für den Test gegen Dänemark stehen, entscheidet sich erst nach der Rückkehr des WM-Dritten aus Prag. Für das Freundschaftsländerspiel am 28. März (20.00 Uhr/live im ZDF) in Duisburg gegen Dänemark hat Löw außerdem [imgbox-right]http://static.reviersport.de/include/images/imagedb/000/000/584-588_preview.jpeg Auch Stuttgarts Roberto Hilbert steht in Löws Aufgebot. Foto: firo[/imgbox]vier weitere Akteure nominiert: die Abwehrspieler Christian Schulz und Clemens Fritz von Werder Bremen, der in Prag wegen Gelb-Sperre fehlt, zudem Verteidiger Alexander Madlung vom VfL Wolfsburg sowie Mittelfeldspieler Paul Freier von Bayer Leverkusen.

Für beide Länderspiele hat die Auswahl des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) zahlreiche Ausfälle zu beklagen. In beiden Begegnungen fehlt der verletzte und für das Tschechien-Spiel zudem gesperrte Stürmer Miroslav Klose (Werder Bremen). Mit den angeschlagenen Mario Gomez (VfB Stuttgart), Mike Hanke (VfL Wolfsburg), Oliver Neuville (Borussia Mönchengladbach) und Gerald Asamaoh (Schalke 04) fallen gleich vier weitere Angreifer aus. Im Mittelfeld fehlt zudem Tim Borowski (Werder Bremen), in der Abwehr neben dem nur in Prag gesperrten Fritz auch der angeschlagene Arne Friedrich (Hertha BSC Berlin).

Der Kader der deutschen Nationalmannschaft für das EM-Qualifikationsspiel gegen Tschechien:

Tor: Jens Lehmann (FC Arsenal), Timo Hildebrand (VfB Stuttgart), Robert Enke (Hannover 96)

Abwehr: Gonzalo Castro (Bayer Leverkusen), Manuel Friedrich (FSV Mainz 05), Per Mertesacker (Werder Bremen), Philipp Lahm (Bayern München), Christoph Metzelder (Borussia Dortmund), Marcell Jansen (Borussia Mönchengladbach)

Mittelfeld: Michael Ballack (FC Chelsea), Bastian Schweinsteiger (Bayern München), Torsten Frings (Werder Bremen), Bernd Schneider (Bayer Leverkusen), Thomas Hitzlsperger, Roberto Hilbert (beide VfB Stuttgart), Piotr Trochowski (Hamburger SV)

Angriff: Kevin Kuranyi (Schalke 04), Jan Schlaudraff (Alemannia Aachen), Stephan Kießling (Bayer Leverkusen), Lukas Podolski (Bayern München)

Autor:

Kommentieren