Der Ivorer Didier Drogba ist zum Afrika-Fußballer des Jahres 2006 gewählt worden und hat damit die Siegesserie des Kameruners Samuel Eto´o gebrochen.

Drogba Afrikas Fußballer des Jahres

Vereinskollege Essien auf Rang zwei

01. März 2007, 22:20 Uhr

Der Ivorer Didier Drogba ist zum Afrika-Fußballer des Jahres 2006 gewählt worden und hat damit die Siegesserie des Kameruners Samuel Eto´o gebrochen.

Der Stürmerstar des englischen Meisters FC Chelsea setzte sich bei der Wahl zum besten Spielers des Kontinents gegen seinen Klubkollegen Michael Essien aus Ghana und den für den FC Barcelona spielenden Eto´o durch, der in den vergangenen drei Jahren jeweils triumphiert hatte. An der Wahl beteiligen sich unter anderem die 53 Mitgliedsverbände der afrikanischen Fußball-Konföderation CAF.

Autor:

Kommentieren