Schritt für Schritt und Punkt für Punkt lautet die Divise der „Elfer“ in diesen Tagen.

Hagen 11: Schritt für Schritt und Punkt für Punkt

sh
24. September 2006, 09:40 Uhr

Schritt für Schritt und Punkt für Punkt lautet die Divise der „Elfer“ in diesen Tagen.

Schritt für Schritt und Punkt für Punkt lautet die Divise der „Elfer“ in diesen Tagen. Nach respektablen Remis gegen Dröschede und Werdohl sind allmählich die kleinen Fortschritte, von denen Coach Loche schon seit längerem spricht, zu sehen. Die junge Truppe bringt sich jedoch meist selbst um den verdienten Lohn: „Wir haben gegen Werdohl genau so gut angefangen, wie gegen Dröschede. Die Fehler, die wir allerdings teilweise begehen, darf man selbst in der Landesliga nicht machen“, stellt der SpVg-Trainer klar und prognostiziert unterdessen: „Sicherlich ist der erste „Dreier“ unser Ziel. Das hätte auch schon in Werdohl passieren können. Wir müssen eben mit dem vorhandenen Material arbeiten und das Beste daraus machen. Die Jungs müssen noch abgeklärter werden.“

Heute hat es die Truppe vom Loheplatz mit dem SV 04 Attendorn zu tun. Vor heimischer Kulisse ist der erste Sieg der „Elfer“ durchaus denkbar. Falls man es schafft den Gegner ebenso früh unter Druck zu setzen, wie in den letzten beiden Partien und zudem noch taktische Disziplin und Konzentration an den Tag legt, wird es der SV 04 schwer haben sein eigenes Spiel durch zu setzen. Peter Loche weiß jedoch auch um die Stärken des heutigen Kontrahenten: „Attendorn ist eine spielstarke Truppe, die man nicht zur Entfaltung kommen lassen darf.“

Autor: sh

Mehr zum Thema

Rubriken

Kommentieren