Der VfL Schwerte hat auf dem Transfermarkt zugeschlagen. Ralf Fischer sicherte sich die Dienste von Kamil Bednarski, Sebastian Kroth und Mohamed El-Moudui. Der Trainer freut sich über die personelle Nachbesserung.

SCHWERTE: Bednarski, Kroth und El-Moudui da

tr
03. Januar 2006, 11:12 Uhr

Der VfL Schwerte hat auf dem Transfermarkt zugeschlagen. Ralf Fischer sicherte sich die Dienste von Kamil Bednarski, Sebastian Kroth und Mohamed El-Moudui. Der Trainer freut sich über die personelle Nachbesserung. "Damit habe ich wieder Alternativen. Sollte uns noch einmal so eine Verletzungs-Misere ereilen, kann ich reagieren."

Der VfL Schwerte hat auf dem Transfermarkt zugeschlagen. Ralf Fischer sicherte sich die Dienste von Kamil Bednarski, Sebastian Kroth und Mohamed El-Moudui. Der Trainer freut sich über die personelle Nachbesserung. "Damit habe ich wieder Alternativen. Sollte uns noch einmal so eine Verletzungs-Misere ereilen, kann ich reagieren."
Bednarski war zuletzt für Westfalia Herne aktiv, bescherte sich am "Schloss Strünkede" durch sein plötzliches Fernbleiben keinen guten Abschied. Der 20-Jährige soll beim VfL das Mittelfeld beleben. Der Coach erklärt: "Kamil ist ein Spieler, der seit sechs Wochen bei uns mittrainiert hat. Er muss aber erst einmal zusehen, dass in seinem privaten Bereich alles erledigt ist." Fischer weiter: "Er hat zwar über ein halbes Jahr lang nicht mehr gespielt, aber ich erwarte von ihm Akzente in der Offensive. Fußballerisch ist er top, menschlich hat er auch einen guten Eindruck hinterlassen."
Das hat auch Kroth geschafft. Der 23-Jährige jagte zuletzt in Geisecke dem Ball nach, genoss aber seine fußballerische Ausbildung beim VfL Bochum. "Deshalb habe ich auch Manfred Wölpper angerufen", hat Fischer zu seinem Bochumer Kompagnon einen guten Draht. "Er hat mit sofort bestätigt, dass Sebastian eine echte Verstärkung für uns ist. Seine Qualitäten hat er auch schon beim KFC Uerdingen und 1. FC Bocholt unter Beweis gestellt. Er ist ein erfahrener Mann, kann defensiv alle Positionen ausfüllen."
Und dann ist da noch El-Moudui. Ein unbeschriebenes Blatt. Der ebenfalls 23-Jährige kommt vom BSC Schüren aus der Kreisliga an den Schützenhof. "Mohamed ist Stürmer, kann aber auch im offensiven Mittelfeld spielen", weiß Fischer, der aber auch nachschiebt: "Wir müssen ihn langsam heran führen. Von ihm kann man auf Anhieb nicht ganz so viel erwarten, aber man kann ihm etwas zutrauen."

Autor: tr

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren