Eine besondere Partie steht am kommenden Sonntag für den SC Werden-Heidhausen auf dem Programm. Die Essener treffen auf ihren langjährigen Trainer Ralf Zils.

BL NR 3: Expertentipp

Werden will Zils ein Bein stellen

Martin Herms
17. März 2012, 09:09 Uhr

Eine besondere Partie steht am kommenden Sonntag für den SC Werden-Heidhausen auf dem Programm. Die Essener treffen auf ihren langjährigen Trainer Ralf Zils.

Der Übungsleiter hatte sich nach fünf erfolgreichen Jahren am Volkswald im vergangenen Sommer dem Mülheimer SV 07 angeschlossen und führt die Tabelle derzeit mit einem souveränen Vorsprung von neun Zählern an. Bei der Rückkehr an seine alte Wirkungsstätte dürfte Zils keine Gastgeschenke zu erwarten haben, wie Werdens Toptorjäger Jason Munsch versichert: "Einige Spieler und unser Trainer Danny Konietzko haben nach wie vor ein gutes Verhältnis zu Ralf Zils. Am Sonntag wird das aber keine Rolle spielen, da wir das Spiel unbedingt gewinnen wollen", betont Munsch, dessen Team noch eine Rechnung offen habe mit dem MSV: "Im Hinspiel sind wir dort ganz böse unter die Räder gekommen. Auch aus diesem Grund gehen wir hochmotiviert in dieses Duell. Ich gehe deshalb davon aus, dass wir 2:1 gewinnen werden."

Nach einer Schwächephase zum Ende der Hinrunde hat die Konietzko-Elf wieder zu ihrer Form gefunden. Die letzten beiden Spiele gegen den SC Velbert II und den wiedererstarkten SV Kray 04 wurden ohne Probleme gewonnen. RWE-Schreck Munsch, der im bisherigen Saisonverlauf bereits 16 Treffer erzielen konnte, hat mit seinen Kollegen ein ehrgeiziges Ziel vor Augen: "Wir wollen unsere Gruppe als beste Essener Mannschaft abschließen. Wenn uns das gelingen sollte, wäre das schon ein Achtungserfolg."

So tippt Jason Munsch (Werden-Heidhausen) den 20. Spieltag:

Autor: Martin Herms

Mehr zum Thema

Kommentieren