Die National Football League (NFL) geht weiter hart gegen ihre Dopingsünder vor.

Die NFL greift durch: Harte Strafen für Dopingsünder

18. Oktober 2006, 09:36 Uhr

Die National Football League (NFL) geht weiter hart gegen ihre Dopingsünder vor.

Die National Football League (NFL) geht weiter hart gegen ihre Dopingsünder vor. Am Dienstag sperrte die Liga Guard Matt Lehr von den Atlanta Falcons für vier Spiele, nachdem dessen Dopingprobe positiv ausgefallen war. Amerikanische Medien meldeten zudem, dass auch Shaun Rogers von den Detroit Lions für vier Spiele aus dem Verkehr gezogen wurde. Die Strafe des zweimaligen Pro Bowlers wurde allerdings von der NFL bisher noch nicht bestätigt.

Rogers, der ein illegales Schlankheitsmittel eingenommen haben soll, würde als Konsequenz 250. 000 Dollar seines Jahresgehalts von 850.000 Dollar verlieren. Noch schlimmer erwischte es Koren Robinson von den Green Bay Packers. Der Wide Receiver lieferte sich im August während seiner Zeit bei den Minnesota Vikings angetrunken eine wilde Verfolgungsjagd mit der Polizei. Eine Blutprobe ergab später einen Alkoholgehalt von 0,11 Promille. Obwohl Robinson sich am Dienstag bei einem Gerichtstermin für unschuldig erklärte, sperrte ihn die Liga am selben Tag für ein Jahr.

Autor:

Kommentieren