Zu schweren Auseinandersetzungen zwischen Fans des Vfl Bochum und des TSV 1860 ist es vor dem Spiel in der Allianz Arena am Samstagnachmittag gekommen.

VfL: 52 Verhaftungen!

Wüste Schlägerei nach Spiel bei 1860

RS
09. November 2011, 12:02 Uhr

Zu schweren Auseinandersetzungen zwischen Fans des Vfl Bochum und des TSV 1860 ist es vor dem Spiel in der Allianz Arena am Samstagnachmittag gekommen.

Wie die Polizei berichtet, mussten die Ultragruppierungen durch Einsatzkräfte an einem Aufeinandertreffen gehindert werden. Dabei sollen die Ultras aus Bochum von Angehörigen der befreundeten Gruppierung „Schickeria München“ und von Ultras aus Bologna unterstützt worden sein. Das jedenfalls berichtet die Münchner Abendzeitung.

Nach dem Spiel soll es dann auf dem Weg zu den Bussen hoch hergegangen sein. Die Polizei spricht von einer "hooligantypischen Auseinandersetzung". Als die Beamten eingreifen wollten, soll sich die Aggression der Ultras auch gegen die Polizeibeamten gerichtet haben. Drei Polizisten wurden leicht verletzt. "Die hinzugezogenen Kräfte konnten nur durch den Einsatz von Schlagstock und Reizstoffsprühgerät ein weiteres Aufeinandertreffen der verschiedenen Fangruppierungen verhindern", heißt es im Polizeibericht, der in der Abendzeitung zitiert wird.

Insgesamt wurden 52 Personen beider Fanlager wegen Landfriedensbruchs festgenommen. Die Personen sind inzwischen wieder entlassen.

Autor: RS

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren