Fußball-Zweitligist TuS Koblenz hat seine Negativserie beendet und die Abstiegsnöte von Schlusslicht Eintracht Braunschweig verschärft.

1:0 gegen Braunschweig! Koblenz zittert sich zum Dreier

02. Februar 2007, 19:51 Uhr

Fußball-Zweitligist TuS Koblenz hat seine Negativserie beendet und die Abstiegsnöte von Schlusslicht Eintracht Braunschweig verschärft.

Fußball-Zweitligist TuS Koblenz hat seine Negativserie beendet und die Abstiegsnöte von Schlusslicht Eintracht Braunschweig verschärft. Aufsteiger Koblenz feierte nach zuvor acht Spielen ohne Sieg mit dem 1:0 (0:0) durch das späte Tor des erst am Mittwoch verplichteten Neuzugangs Stefan Maierhofer (86. ) seinen dritten Heimsieg und verschaffte sich damit zumindest vorläufig etwas Luft zur Gefahrenzone. Die auswärts weiter sieglose Eintracht dagegen kassierte ihre erste Niederlage in der Rückrunde und hat weiterhin sechs Punkte Rückstand zum rettenden Ufer.

Vor 7416 Zuschauern in Koblenz waren die Platzherren im ersten Durchgang zwar weitgehend überlegen, sorgten allerdings zumeist nur durch Standardsituationen für Gefahr vor dem Tor der Niedersachsen. Die beste Gelegenheit allerdings hatte Braunschweig, als Tobias Schweinsteiger nur die Latte des TuS-Gehäuses traf. Nach der Pause bemühten sich beide Mannschaften weiter um die Entscheidung, erspielten sich dabei jedoch lange keine zwingenden Gelegenheiten. Erst Maierhofer, der von der Reserve des deutschen Meisters Bayern München nach Koblenz gekommen war, erlöste den TuS und seinen Anhang.

Autor:

Kommentieren