Lehrstunde für SG Unterrath - Bor. Mönchengladbach - SG Unterrath

16.09.2018

Bundesliga West

Lehrstunde für SG Unterrath

Bor. Mönchengladbach kannte mit seinem hoffnungslos unterlegenen Gegner keine Gnade und trug einen 6:0-Erfolg davon. Was viele voraussagten, trat letztlich auch ein: Der Gastgeber wurde der Favoritenrolle gerecht.

Gladbach nahm in der Startelf drei Veränderungen vor und begann die Partie mit Barata, Quizera und Kahlmann statt Atty, Schlosser und Zuhs. Auch die SG Unterrath tauschte auf fünf Positionen. Dort standen Aydin, Knab, Huckstorf, Küpper und Vila für Arifi, Staade, Sebold, Czyrt und Sagkulak in der Startformation.

Luca Raul Barata trug sich in der zwölften Spielminute in die Torschützenliste ein. Die Fans von Bor. Mönchengladbach unter den 99 Zuschauern durften sich über den Treffer von Roland Bekker aus der 26. Minute freuen, der den Vorsprung weiter anwachsen ließ. Mit dem 3:0 von Famana Quizera für Bor. M'gladbach war das Spiel eigentlich schon entschieden (37.). Der dominante Vortrag von Gladbach im ersten Spielabschnitt zeigte sich an der deutlichen Halbzeitführung. Kurz nach dem Wiederanpfiff verließ Pablo Santana Soares von Bor. Mönchengladbach den Platz. Für ihn spielte Amir Hossein Ahmadi weiter (48.). Wenig später kamen Jakob Tom Schnitzler und Quirin Lihotzky per Doppelwechsel für Denis Massold und Marcio Sanuri auf Seiten der SG Unterrath ins Match (52.). Ismail Harnafi zeichnete mit seinem Treffer aus der 61. Minute dafür verantwortlich, dass keine Zweifel mehr am Sieg von Bor. M'gladbach aufkamen. Mit dem Tor zum 5:0 steuerte Quizera bereits seinen zweiten Treffer an diesem Tag bei (66.). Das 6:0 für Gladbach stellte Harnafi sicher. In der 68. Minute traf er zum zweiten Mal während der Partie. Cedric Philipp pfiff schließlich das Spiel ab, in dem Gladbach bereits in Durchgang eins deutlich gezeigt hatte, dass es nach 90 Minuten nur einen Sieger geben würde.

Durch die drei Punkte gegen die SG Unterrath verbessert sich Bor. Mönchengladbach auf Platz fünf. Auf heimischem Terrain verbuchte Bor. M'gladbach im laufenden Spieljahr noch keinen Dreier. In der Defensive von Gladbach greifen die Räder ineinander, sodass die Gladbacher im bisherigen Saisonverlauf erst viermal einen Gegentreffer einsteckte.

Sechs Spiele und noch kein Sieg: Die SG Unterrath wartet weiterhin auf das erste Erfolgserlebnis. Wann findet der Gast die Lösung für die eigene Abwehrmisere? Im Spiel gegen Bor. Mönchengladbach setzte es eine neuerliche Pleite, womit die SG Unterrath im Klassement weiter abrutscht. Die Offensive der SG Unterrath strahlt insgesamt zu wenig Gefahr aus, sodass Unterrath bis jetzt erst fünf Treffer erzielte. Am kommenden Samstag tritt Bor. M'gladbach beim 1. FC Köln an, während die SG Unterrath einen Tag später Borussia Dortmund empfängt.

Kommentieren

Mehr zum Thema