Im Spiel des Heisinger SV gegen den SC Frintrop gab es Tore am laufenden Band. Am Ende stand es 3:2 zugunsten des Heisinger SV. Auf dem Papier hatte sich ein enges Match bereits abgezeichnet. Beim Blick auf das knappe Endergebnis wurde diese Erwartung letztlich bestätigt.

Bezirksliga Niederrhein 6

Sverepa tütet den Sieg ein

21. Oktober 2018, 19:00 Uhr

Im Spiel des Heisinger SV gegen den SC Frintrop gab es Tore am laufenden Band. Am Ende stand es 3:2 zugunsten des Heisinger SV. Auf dem Papier hatte sich ein enges Match bereits abgezeichnet. Beim Blick auf das knappe Endergebnis wurde diese Erwartung letztlich bestätigt.

Der Heisinger SV nahm in der Startelf drei Veränderungen vor und begann die Partie mit Azatoglu, Gründer und Addo Som statt Benvenuti, Diab und Garidis. Auch der SC Frintrop tauschte auf vier Positionen. Dort standen Wischnat, Karadeniz, Rosendahl und Pilig für Miranda-Vera, Bouterfas, Ünal und Romberg in der Startformation.

Lars Anhalt besorgte vor 70 Zuschauern per Elfmeter das 1:0 für den Heisinger SV. Die Führung hielt allerdings nur vier Minuten. Ein Eigentor brachte den Ausgleich für den SC Frintrop (26.). Ohne dass sich am Stand noch etwas tat, schickte Schiedsrichter Hamit Özdemir die Akteure in die Pause. Von den beiden Kontrahenten fand der Heisinger SV besser in den zweiten Durchgang, zumindest was die Torerfolge anging. Pascal Gründer vollendete zur 2:1-Führung (47.). Den Freudenjubel der Heimmannschaft machte Kaan Atik zunichte, als er kurz darauf den Ausgleich besorgte (51.). Das Spiel neigte sich seinem Ende entgegen, als Maik Sverepa den entscheidenden Führungstreffer für den Aufsteiger erzielte (82.). Letzten Endes holte Heising gegen den SC Frintrop drei Zähler.

Der Heisinger SV bessert die eigene, eher dürftige Bilanz auf und kommt nun auf insgesamt vier Siege, zwei Unentschieden und sechs Pleiten. Die Heisinger beendet die Serie von fünf Spielen ohne Sieg. Durch den Erfolg verbessert sich der Heisinger SV im Klassement auf Platz elf.

Der Fünf-Spiele-Trend kommt beim SC Frintrop etwas bescheiden daher. Lediglich vier Punkte ergatterte der Gast. Nach zwölf absolvierten Begegnungen nimmt Frintrop den 13. Platz in der Tabelle ein. Am nächsten Sonntag (11:00 Uhr) reist der Heisinger SV zu Phönix Essen, gleichzeitig begrüßt der SC Frintrop die SpVgg Steele auf heimischer Anlage.

Mehr zum Thema

Kommentieren