Setzt der SV Emmerich-Vrasselt der Erfolgswelle von Eintracht Bedburg-Hau ein Ende? Die jüngsten Auftritte des Heimteams brachten eine starke Ausbeute ein. Letzte Woche siegte E. Bedburg-H. gegen Schwarz-Weiß Twisteden mit 1:0. Somit nimmt Eintracht Bedburg-Hau mit 22 Punkten den zweiten Tabellenplatz ein. Der SV Emmerich-V. dagegen musste sich am letzten Spieltag gegen den SV Walbeck mit 0:1 geschlagen geben.

Bezirksliga Niederrhein 5

Kann Eintracht Bedburg-Hau den Erfolgstrend weiter fortzsetzen?

12. Oktober 2018, 13:11 Uhr

Setzt der SV Emmerich-Vrasselt der Erfolgswelle von Eintracht Bedburg-Hau ein Ende? Die jüngsten Auftritte des Heimteams brachten eine starke Ausbeute ein. Letzte Woche siegte E. Bedburg-H. gegen Schwarz-Weiß Twisteden mit 1:0. Somit nimmt Eintracht Bedburg-Hau mit 22 Punkten den zweiten Tabellenplatz ein. Der SV Emmerich-V. dagegen musste sich am letzten Spieltag gegen den SV Walbeck mit 0:1 geschlagen geben.

E. Bedburg-H. tritt mit einer positiven Bilanz von 13 Punkten aus den letzten fünf Spielen an. Bedburg-Hau wartet mit einer Bilanz von insgesamt sieben Erfolgen, einem Unentschieden sowie einer Pleite auf. Der Angriff von Eintracht Bedburg-Hau wusste bisher durchaus zu überzeugen und schlug schon 22-mal zu.

Die Saison des SV Emmerich-Vrasselt verläuft bisher durchschnittlich: Insgesamt hat der Gast vier Siege, drei Unentschieden und zwei Niederlagen verbucht. Mit 15 Punkten auf der Habenseite steht Emmerich derzeit auf dem siebten Rang.

Die Offensive von E. Bedburg-H. kommt torhungrig daher. Über zwei Treffer pro Match markiert die Eintracht im Schnitt. Wie der vierte Platz in der Auswärtstabelle bestätigt, fühlt sich der SV Emmerich-V. auf fremdem Terrain pudelwohl, sodass sich die Emmericher für das Gastspiel bei Eintracht Bedburg-Hau etwas ausrechnet. Mit E. Bedburg-H. trifft der SV Emmerich-Vrasselt auf einen Gegner, der nicht im Vorbeigehen zu schlagen ist.

Kommentieren