Westfalenliga 2

SC Neheim hält die Null fest

Retresco Autoreporter
23. September 2018, 19:03 Uhr

Der SC Neheim kam am Sonntag zu einem 2:0-Erfolg gegen Westfalia Wickede. Der SC Neheim erledigte die Hausaufgaben sorgfältig und verbuchte gegen den Underdog einen Dreier.

Westf. Wickede nahm in der Startelf eine Veränderung vor und begann die Partie mit Großkreutz statt Tielker. Auch der SC Neheim tauschte auf vier Positionen. Dort standen Xhaka, Camara, Yavuzaslan und Jonas Michler für Nettesheim, Marius Michler, Thiemann und Güvercin in der Startformation.

Die erste Hälfte neigte sich dem Ende zu, als Emre Yilmaz vor 100 Zuschauern zum 1:0 für den SC Neheim erfolgreich war. Mit einem Tor Vorsprung für den Gast ging es für die beiden Teams in die Halbzeitpause. Zum Seitenwechsel ersetzte Lukas Greis vom SC Neheim seinen Teamkameraden Yilmaz. Das 2:0 des SC Neheim bejubelte Johannes Thiemann (90.). Beim SC Neheim kam Johannes Thiemann für Mahmut Yavuzaslan ins Spiel und sollte fortan für neue Impulse sorgen (90.). Nach der Beendigung des Spiels durch Leonidas Exuzidis (Castrop-Rauxel) feierte Neheim einen dreifachen Punktgewinn gegen Westfalia Wickede.

Der Negativtrend der vergangenen Spiele hat sich für Westf. Wickede auch auf die Situation im Klassement ausgewirkt. Gegenwärtig findet sich die Heimmannschaft auf Rang acht wieder.

Der Defensivverbund des SC Neheim ist nur äußerst schwer zu knacken. Die erst vier kassierten Gegentore suchen in der Liga ihresgleichen. Vorne effektiv, hinten sattelfest – der Sieg gegen Westfalia Wickede hält den SC Neheim auch in der Tabelle gut im Rennen. Mit dem Sieg knüpft der SC Neheim an die bisherigen Saisonerfolge an. Insgesamt reklamiert die Neheimer vier Siege und ein Remis für sich, während es nur eine Niederlage setzte. Am nächsten Sonntag (15:00 Uhr) reist Westf. Wickede zur SG Finnentrop-Bamenohl, am gleichen Tag begrüßt der SC Neheim den TSV Marl-Hüls vor heimischem Publikum.

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Kommentieren