Schalkes Mittelfeldspieler Christoph Moritz muss in den nächsten vier bis fünf Wochen mit einer Gesichtsmaske spielen. Er erlitt im Training einen Jochbeinbruch.

Moritz: Jochbeinbruch

Mittelfeldspieler wird Schalkes Maskenmann

10. November 2010, 12:40 Uhr

Schalkes Mittelfeldspieler Christoph Moritz muss in den nächsten vier bis fünf Wochen mit einer Gesichtsmaske spielen. Er erlitt im Training einen Jochbeinbruch.

Der 21-Jährige war in einem Zweikampf mit Atsuto Uchida zusammengeprallt und erlitt einen Jochbeinbruch in der rechten Gesichtshälfte. "Das tut schon noch ziemlich weh, aber ich hoffe, dass ich mit der Maske normal spielen kann", erklärte Moritz.

[gallery]1408,0[/gallery]

Autor:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren