Bittere Meldung für Ottmar Hitzfeld: Für Ex-Bundesligaprofi Marco Streller ist der Traum von der Fußball-WM in Südafrika (11. Juni bis 11. Juli) geplatzt.

Schock für Schweiz

Marco Streller fällt für die WM aus

sid
27. Mai 2010, 11:40 Uhr

Bittere Meldung für Ottmar Hitzfeld: Für Ex-Bundesligaprofi Marco Streller ist der Traum von der Fußball-WM in Südafrika (11. Juni bis 11. Juli) geplatzt.

Der Schweizer Stürmer zog sich am Mittwoch einen Muskelfaserriss im linken Oberschenkel zu und fällt für die Endrunde aus. Der ehemalige Spieler vom VfB Stuttgart und 1. FC Köln hat das Quartier der "Nati" in Crans Montana bereits verlassen.

Streller war in der vergangenen Saison mit 21 Tore bester Torschütze des FC Basel. Als Nachrücker stehen Nationaltrainer Ottmar Hitzfeld unter anderem Albert Bunjaku vom Bundesligisten 1. FC Nürnberg und der künftige Wolfsburger Nassim Ben Khalifa zur Verfügung.

Autor: sid

Kommentieren