OL NR

1. FC Monheim: Zweiter Neuzugang kommt vom SC Velbert

Stefan Loyda
13. April 2021, 14:32 Uhr
Foto: Uwe Möller

Foto: Uwe Möller

Der 1. FC Monheim hat seinen zweiten Neuzugang für die kommende Saison in der Oberliga Niederrhein bekanntgegeben. Vom SC Velbert kommt Merveil Nzanza Tekadiomona zum Oberliga-Elften.

Nur einen Tag nach der Verpflichtung von Roberto Guirino von den Sportfreunden Baumberg hat der 1. FC Monheim den zweiten Transfer für die kommende Saison bekanntgegeben. Vom SC Velbert wechselt Merveil Nzanza Tekadiomona ins Monheimer Rheinstadion.

„Merveil hat in diversen Partien gegen uns stets gezeigt, dass er viele Facetten in seinem Spiel hat. Er ist zügig unterwegs, technisch versiert, ein absoluter Teamplayer und darüber hinaus variabel im offensiven Bereich einsetzbar“, freut sich Monheims Geschäftsführer Karim El Fahmi über den Neuzugang.

Zuletzt drei Jahre beim SC Velbert

Der 24-Jährige hatte seine fußballerische Ausbildung unter anderem beim in der Jugend hoch angesehenen BV 04 Düsseldorf erhalten, ehe er mit Übergang in den Seniorenbereich nunmehr seit sechs Jahren dauerhaft in der Oberliga Niederrhein unterwegs ist. Dort kam er bisher für den TV Kalkum-Wittlaer, den SC Düsseldorf-West, den Düsseldorfer SC 99 und den SC Velbert, wo er die vergangenen drei Jahre verbrachte, auf 123 Einsätze. In dieser Zeit gelangen ihm 19 Tore, 22 weitere Treffer legte er auf.

Monheims Geschäftsführer El Fahmi weiter über den Linksaußen: „Vor allem ist er extrem fleißig, ehrgeizig und will noch einmal einen weiteren Schritt in seiner Entwicklung nehmen. Auch wir glauben an diesen Schritt und wollen ihn dabei begleiten. In unseren Gesprächen hat er darüber hinaus den Eindruck bestätigt, den wir bereits im Vorfeld über unseren Co-Trainer und unseren Co-Kapitän gewinnen konnten. Merv ist ein ganz feiner Junge mit einer klaren Vorstellung was er erreichen und einem Team geben will. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit und die gemeinsame Zeit.“

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren