Fußball-Bundesligist FC Schalke 04 hat am Freitag seinen neuen Ärmelpartner vorgestellt. Die Fans des Regionalligisten Rot-Weiss Essen werden den Namen gut kennen. Denn das Unternehmen ist RWE-Hauptsponsor.

Sponsoring

RWE-Hauptsponsor wird Ärmelpartner auf Schalke

03. Juli 2020, 13:54 Uhr
Alexander Jobst, Vorstand Marketing & Kommunikation des FC Schalke 04, und Harfid Hadrovic, Geschäftsführer der HARFID Unternehmensgruppe, präsentieren ein Shirt der neuen Trainingskollektion mit dem Logo des neuen Ärmelpartners HARFID. Foto: FC Schalke 04

Alexander Jobst, Vorstand Marketing & Kommunikation des FC Schalke 04, und Harfid Hadrovic, Geschäftsführer der HARFID Unternehmensgruppe, präsentieren ein Shirt der neuen Trainingskollektion mit dem Logo des neuen Ärmelpartners HARFID. Foto: FC Schalke 04

Fußball-Bundesligist FC Schalke 04 hat am Freitag seinen neuen Ärmelpartner vorgestellt. Die Fans des Regionalligisten Rot-Weiss Essen werden den Namen gut kennen. Denn das Unternehmen ist RWE-Hauptsponsor.

Die "HARFID"-Unternehmensgruppe, ein mittelständisches, inhabergeführtes Bau- und Projektentwicklungsunternehmen, wird zur Saison 2020/2021 neuer Ärmelpartner des FC Schalke 04


Gleichzeitig steigt die "HARFID"-Unternehmensgruppe, die 2018 als Sponsor eingestiegen und in der vergangenen Spielzeit bereits S04-Ärmelpartner im DFB-Pokal war, damit zum Premium-Partner der Königsblauen auf. Die Zusammenarbeit mit der Unternehmensgruppe aus Essen ist nun über fünf Jahre bis zum 30. Juni 2025 datiert. Das gab der FC Schalke 04 in einer Pressemitteilung bekannt.

"Es ist ein großartiges Zeichen der gegenseitigen Wertschätzung, wenn sich eine Partnerschaft so entwickelt wie die zwischen HARFID und Schalke 04. Das unterstreicht unsere erfolgreiche Strategie der Eigenvermarktung. Wir blicken mit Vorfreude auf die gemeinsamen nächsten Jahre mit HARFID als neuem Premium-Partner", erklärt Alexander Jobst, S04-Vorstand Marketing und Kommunikation.

"Wir sind aus Überzeugung 2018 als Sponsor bei Schalke 04 eingestiegen und haben 2019 aus Überzeugung unser Engagement ausgeweitet. Wir sind begeistert, was wir bei HARFID bisher durch unsere Partnerschaft mit Schalke 04 erreicht haben – deswegen weiten wir unser Engagement nochmals aus und freuen uns auf die einzigartige Plattform auf dem Trikotärmel. Insbesondere in dieser schweren Zeit, die auch an unserer Unternehmensgruppe nicht spurlos vorbeigegangen ist, gilt es zusammenzuhalten und gemeinsam für eine erfolgreiche Zukunft zu arbeiten", erklärt Harfid Hadrovic, Geschäftsführer des Unternehmens.

HARFID ist seit dem 1. April 2019 Hauptsponsor bei Rot-Weiss Essen

Pikant für alle eingefleischten RWE- und Schalke-Fans: Das Essener Familienunternehmen ist seit Sommer 2018 Partner auch Partner von Rot-Weiss Essen und weitete das Engagement zur neuen Spielzeit deutlich aus. Seit dem 1. Juli 2019 ist HARFID gar Trikotpartner Hauptsponsor beim Viertligisten.

Die auf zwei Jahre ausgelegte Partnerschaft beinhaltet neben der Präsenz auf dem RWE-Trikot weitere umfangreiche Werberechte und Leistungen. Zudem sichert sich "HARFID" eine Unternehmensloge im Stadion Essen. Eine Loge besitzt der Betrieb auch in der Veltins-Arena.

"In den gemeinsamen Gesprächen mit RWE-Vorstand Marcus Uhlig ist klar geworden, dass bei Rot-Weiss Essen etwas entsteht. Als Essener Unternehmen möchten wir nicht nur dabei sein, sondern vorangehen und unseren Beitrag leisten, den erfolgreichsten Fußballverein der Stadt zu unterstützen und weiterzuentwickeln", sagte Hadrovic bei der Vorstellung. Er zeigt aber auch, dass er sich nicht nur regional, sondern auch deutschlandweit engagiert. Rivalität zwischen Rot-Weiss Essen und Schalke 04 hin oder her.

Mehr zum Thema

Kommentieren

06.07.2020 - 09:14 - Außenverteidiger

Augen auf bei der Berufswahl. Ich habe kein Problem, bei Unternehmen zu arbeiten, die im Volksmund kritisiert werden, aber legalen Tätigkeiten nachgehen. Wenn jemand bei einem Verein arbeitet, gibt's halt immer Gegner dieses Vereins. Gerade, wenn man den Sport emotionalisiert.
Die Emotionen lassen sich nicht klassifizieren. Sie sind immer subjektiv und die Effekte sind ähnlich.

Falls du unsere Geschichte meinst, waren Emotionen Werkzeuge. Allerdings ist deine Aussage sehr oberflächlich und wir haben uns damit rein gewaschen. Eigentlich waren Knappheit und die resultierende Arbeitslosigkeit das Kernproblem. Deshalb wurde eine Partei gewählt, die den Wahlkampf emotionalisiert hat. Egal in welche Richtung. Schließlich wurde die Liebe zur Heimat, Familie und Vaterland extrem gepusht. Da war nicht's mit Hass. Der Hass kam in anderen Bereichen dran. Wie schon geschrieben, es war eine sehr emotionale Politik.
Erhält man den Wohlstand, kommt sowas nicht mehr vor. Ansonsten werden viele Bürger zum Menschen. Mit all seinen Vor und Nachteilen.

Wer die Liebe als Emotion im Wettbewerb zulässt, der muss mit dem Gegenpart gegen die Konkurrenz leben. Gerade wenn es um die Existenzen geht. Ich kann die Emotionen steuern, können andere Stadiongänger dies ebenfalls? Es gibt Zeichen, in denen die Kontrolllosigkeit über die Emotionen zum gesellschaftlichen Problem wird.

Das Emotionen kein guter Ratgeber sind kann ich in vielen Bereichen verstehen. Das ausschließ normative Richtungen besser oder schlechter sind, dafür fehlen mir die Begründungen. Oder hast du da genauere Infos? Ich habe manchmal das Gegenteil erlebt. Durch Liebe entstand im Team Entspannung. Wurde das Team vom Wettbewerber bedroht, war Wut ein enormer Antrieb.

Wir haben nun einmal in allen Lebensbereichen einen Wettbewerb. Wettbewerb bedeutet, je nach Bereich, Überlebenskampf pur. Niemand akzeptiert für eine konjunkturelle Korrektur Armut usw... Genauso wenig akzeptiert ein Fan den Niedergang seines Vereins. Ihr DFL Vereine habt ein Systek erschaffen, die alles unterhalb der ersten Liga abschafft. Liegt ein Grund im Meineid, wird der lebendig gehalten. Aber als DFL Mitglied liefert ihr bis heute einen manipulierten Wettbewerb ab. Dabei spielte der Peters eine enorme Rolle als DFL Mitglied. Zum Glück habt ihr dadurch noch größere Fische angelockt. Freut euch über Hoffenheim, Leipzig, Wolfsburg und Leverkusen. Hauptsache die Konkurrenz aus Kaiserslautern usw wurde fast vernichtet.

05.07.2020 - 15:00 - easybyter

@Außenverteidiger
Ich habe nichts dagegen, auf die sicherlich verwerflichen Verfehlungen der Vergangenheit hinzuweisen, aber ich finde es genau so verwerflich, einen Verein, in dem niemand aus dieser unrühmlichen Zeit mehr vorhanden ist, FC Meineid zu nennen und damit alle jetzt dort arbeitenden Menschen in die Haftung zu nehmen für Dinge, die sie nicht getan haben. Ebenso verwerflich finde ich es, Hass zu verbreiten. Rivalität ist in Ordnung, so lange sie ohne Hass und Häme auskommt. Positive Emotionen gehören zum Fußball, aber Hass ist nie ein guter Ratgaber gewesen, auch das lehrt uns die Geschichte. Wenn man nichts andeeres als Wut zu bieten hat, wird man auch in Zunkunft nicht weiterkomnmen. Das ist kein Fundament für eine erfolgreiche Arbeit. Ich wünsche dem RWE dennoch viel Erfolg in der Zukunft. Vielleicht klappt es ja doch mal mit dem Aufstieg in die 3. Liga. Bei dem Umfeld einer Großstadt und bei dem Stadion müsste doch mehr drin sein als Viertklassig zu spielen. Und noch etwas: Der Mißerfolg der Rot-Weißen ist nicht allein mit dem Bundesligaskandal zu erklären, da wurden auch ne Menge eigener Fehler gemacht. Auch darauf soll einmal hingewiesen werden. Glück Auf!

05.07.2020 - 12:04 - Außenverteidiger

@easybyter: Geschichte ist ein wichtiger Teil unseres Lebens, sollte man ernsthaft aus Betrügereien/Verbrechen lernen wollen. Da weiterhin Menschen den Verein führen, muss man immer gewarnt sein, dass sich die Dinge wiederholen. Gerade, wenn mächtige wirtschaftliche Interessen dahinter stecken.

Als geschädigter Verein, ist es unsere moralische Pflicht, den Meineidskandal generationsübergreifend zu vermitteln. Wut kann eine Gruppe zusammen schweißen. Vereine leben von der Rivalität und ich kann dir sagen, die Emotionen machen nicht krank. Ganz im Gegenteil, sie sorgen für Motivation und Lebendigkeit.

05.07.2020 - 10:22 - Labernich

Hoffentlich gibt sich der Sponsor nicht ganz diesem Bundesliga-Skandals-Verein hin, nur weil's gerade günstig ist und der fc-sch...e kleine Brötchen backen muss.

04.07.2020 - 23:21 - Bayerischschalke

@easybyter
Lassen Sie es gut sein, ich glaube, das ist bei dem vergebene Mühe.
Es gibt Leute, die sind so vernarrt, die wollen nichts vernünftiges hören.
Gibt es bei unserem Verein genau so. Ich hoffe aber mal, es ist auf beiden Seiten nur eine winzige Minderheit....

04.07.2020 - 17:11 - easybyter

@Außenverteidiger
Die sog. Täter sind alle nicht mehr beim FC Schalke 04, teilweise soger schon tot. Das Ganze ist nahezu 50 Jahre her. Hass hat noch nie ein Problem gelöst. Er zerfrisst am meisten doch den, der hasst. Glück Auf!

04.07.2020 - 12:59 - Außenverteidiger

Vor allem hat der Täter, dem Geschädigten nicht zu sagen, wann er mit dem Schaden abzuschließen hat. Geht gar nicht solch ein Verhalten.

04.07.2020 - 12:57 - Außenverteidiger

Beim Thema Meineid handelt es sich nicht um einen Vorfall, sondern einer schweren und folgenreichen Marktmanipulation.
Ähnliche Beispiele sind Kolonialisten. Natürlich entsteht keine wirtschaftliche Schuld, allerdings eine moralische und ethische. Manipulation wird mir hier zu positiv bewertet. Sowas darf niemals vergessen werden!

04.07.2020 - 11:49 - easybyter

Ein toller Beitrag von tradition07, der mir aus der Seele spricht. Ich würde RWE eine erfolgreiche Zeit wünschen und gerne sehen, wenn die traditionsreichen Derbys in der Bundesliga stattfinden könnten. Statt Hass zu säen, sollte man einfach den Revierfußball unterstützen und nicht auf Vorfällen herumreiten, die eine Ewigkeit zurückliegen.

04.07.2020 - 11:00 - westkurver

Das Schönste kommt noch: Zur neuen Saison heisst der Verein dann: Blau Weiß Ärmelpartner 20

04.07.2020 - 10:50 - derdereuchversteht07

Na, da hat der Autor aber sein Ziel erreicht.

04.07.2020 - 10:39 - Außenverteidiger

Gerade im Sport ist Rivalität unter Vereinen wichtig. Bei Meineid geht's ganz klar aus ethischen Gründen Richtung Doc RWE. So muss das bleiben. Ich kann unsere deutsche Haltung verstehen, wenn die Vergangenheit Ruhen soll. Allerdings darf man die Vergangenheit nicht Ruhen lassen. Meineid hat sich einen signifikanten Vorteil erschlichen.
Worin liegt das Problem?
1.Wir leben in einer Marktwirtschaft. Jede Investition oder jedes Jahr Bundesliga bringen enorme Vorteile. Z. B. in Sachen Bekanntheit, Bekanntheit bringt Fans und Fans Geld...
2. Ehrliche Arbeit wird durch straffreien Betrug ersetzt und abgeschafft. Wir hatten damals einen ehrlichen Vorstand, der abgestiegen ist. Im Fan bleibt etwas hängen und er wird die ehrliche Arbeit nicht belohnen, weil schließlich ein Abstieg zu buche stand.
Es verhält sich wie in der Politik. Welche Art Politiker wird mittlerweile belohnt/gewählt? Der ehrliche oder populist? Irgendwann gibt's immer einen Wendepunkt für solche Ereignisse. Im Sport wars der FC Meineid und Co.
@redbull: Ein ständiges Problem unserer Arbeitswelt. Allerdings fordern viel zu viele eine Umverteilung durch Besteuerung, anstatt durch faire Löhne. Passt zur Haltung im vorherigen Punkt. Das Problem liegt allerdings nicht beim Unternehmer. Er muss maximieren und minimieren. Der Regelhüter ist gefragt. Sprich der Staat. Wer ist der Staat? Wir Wähler. Dort müssen Konzepte für einen fairen Wettbewerb erschaffen werden, mit starken Kontrollinstanzen. Damit sie legalen Unternehmer beweisen dürfen, wie gut sie aind. Geht leider nur durch Kontrollen. Alles andere ist Fantasie.

04.07.2020 - 09:54 - redbull1de

5,2 Millionen für ein Ärmelchen im Jahr. Prima!
Aber dafür gibt es ja auch ein Freundschaftsspiel.
Ich konnte auch viele Mitarbeiter aus allen Teilen der Welt bei Harfid bei der täglichen Arbeit bestaunen die diesen Deal möglich machten.

Beitrag wurde gemeldet

03.07.2020 - 22:53 - Doc RWE

Tradition 07.
Was ist Dein Problem? Ich mag den Verein aus Gelsenkirchen nicht und von mir aus können die auch vor die Hunde gehen. Wenn Du das anders siehst ist das für mich okay. Aber meine Meinung zu diesem Kriminellen Konstrukt aus Gelsenkirchen steht. Is so, obs Dir passt oder nicht.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

03.07.2020 - 22:20 - Bayerischschalke

@Tradition07
Ich wurde als Schalke Fan in Essen geboren, aus familientechnischen Gründen hatte ich wohl auch keine große Wahl Möglichkeit.
In jungen Jahren bin ich mit Freunden sehr gern zu Spielen, sowohl in die Glückauf Kampfbahn, als auch an die Hafenstrasse, gegangen. Manchmal auch erst zur zweiten Halbzeit, wenn das Geld nicht mehr gereicht hat. Das ging ja früher noch...
Für mich jedesmal ein echtes Erlebnis, manchmal hatte ich Glück, ein ander Mal musste ich den Spott ertragen. Alles in Ordnung. Aber Hass???
Deinen Kommentaren gibt es aus meiner Sicht überhaupt nichts hinzuzufügen, du hast alles richtig dargestellt. Auch wird kein Schalker auf diese damalige Aktion stolz sein.
Ich wünsche dem RWE 3 Aufstiege in Folge und würde mich sehr auf die Derbys auf Augenhöhe freuen. Natürlich in der BL.

03.07.2020 - 21:55 - RWE-ole

@Tradition07:
Man kann doch nicht ernsthaft etwas vergleichen, was unsere eigenen Verantwortlichen verbockt haben und worunter nur wir leiden mussten mit dem Verbrechen, was die Schalker begangen haben und worunter aber nur wir leiden mussten.
Sorry, aber für mich wird es niemals etwas anderes als Hass und Verachtung für den Verein S04 geben

03.07.2020 - 21:19 - frankiboy5l

Oh mein Gott, arme RWEs Fans, der mit der dem Beil, nein Axt hantierende einwozi schreibt, " Rivalität zwischen Rot-Weiss Essen und Schalke 04 ". In welcher Welt lebt ihr ? Ich lese hier immer nur HaB von mehreren hundert Fans eines Vereins in der Region gegen zehntausende eines Bundesligisten.
Freut euch doch, daß ihr den gleichen Sponsor habt, wie ein Bundesligist. Mit dem von BVB wird es ja nie klappen,

03.07.2020 - 21:03 - derdereuchversteht07

BallaBalla
Im Grunde musst du dir nur anschauen wer es geschrieben hat, dann steht die Antwort eigentlich fest.
Die Hütchenspieler, die es früher hinterm Bahnhof gab hatten auch solche (billigen) Tricks in petto.

03.07.2020 - 20:33 - Tradition07

Ich muss hier mal einen Teil meiner eigenen Leute angehen. Was z. B. Doc RWE schreibt, kotzt mich echt an.
So4 forever macht hier friedensangebote und du und einige andere ewig gestrige scheissen drauf. Und warum? Weil vor 300 Jahren mal unser Verein darunter leiden musste, dass bei Schalke irgendwelche Idioten das sagen hatten und sich haben bestechen lassen... Ist deshalb der ganze Verein fuer alle ewigkeiten unten durch? Sind deshalb alle Schalke Fans Idioten? Und alle rwe Fans richtig geile Typen mit anstand und Ehre? Träum weiter Kollege... Wir hatten auch schon vollpfosten in der führung, die unseren geliebten Verein fast beerdigt haben...und Egoisten am Zaun, die mit pyros unseren Sieg gefährdet haben...

Glaub mir S04 forever, ich wuerde gerne mit dir im RWE Trikot in eurer Kurve stehen, mit dir ein lecker Bierchen schluerfen und unten auf dem Rasen soll der bessere gewinnen...
Leider nur ein Traum, solange es solche armlichter auf beiden Seiten gibt die nicht ernsthaft faktisch erklären koennen, was denn jetzt der Unterschied zwischen nem waschechten Fan in blau weiss und einem in rot weiss ist...

03.07.2020 - 20:32 - Kohlenstaub

28 Mio fänd ich allerdings für uns auch recht hübsch*seufz*

https://www.kicker.de/778976/artikel/neuer_deal_bringt_schalke_28_millionen_euro

03.07.2020 - 19:54 - Kohlenstaub

03.07.2020 - 17:18 - boh

@04forever: was ihr uns angetan habt, kann man niemals vergessen..niemals....aber irgendwann sind wir wieder in einer liga......welcher? ..ist egal!

Meine Güte.. mir hat bisher keiner von denen irgendetwas etwas. Ich mag einfach keine blauen Trikots, unabhängig vom Vereinsnamen. Dennoch hat mein Verein selber rein gar nichts davon, wenn ich irgendeinem anderen Verein die Pest an den Hals wünschen würde.

Es ist nur Sport, mit einer gesunden sportlichen Rivalität unter Nachbarn. Das allerdings auch nur, wenn man mal gegeneinander spielen würde ;)

Beitrag wurde gemeldet

03.07.2020 - 19:14 - BallaBalla

"Das Essener Familienunternehmen ist seit Sommer 2018 Partner auch Partner von Rot-Weiss Essen und weitete das Engagement zur neuen Spielzeit deutlich aus. Seit dem 1. April 2019 ist HARFID gar Trikotpartner Hauptsponsor beim Viertligisten. Die auf zwei Jahre ausgelegte Partnerschaft beinhaltet neben der Präsenz auf dem RWE-Trikot weitere umfangreiche Werberechte und Leistungen. Zudem sichert sich "HARFID" eine Unternehmensloge im Stadion Essen. Eine Loge besitzt der Betrieb auch in der Veltins-Arena.

"In den gemeinsamen Gesprächen mit RWE-Vorstand Marcus Uhlig ist klar geworden, dass bei Rot-Weiss Essen etwas entsteht. Als Essener Unternehmen möchten wir nicht nur dabei sein, sondern vorangehen und unseren Beitrag leisten, den erfolgreichsten Fußballverein der Stadt zu unterstützen und weiterzuentwickeln", sagte Hadrovic bei der Vorstellung. Er zeigt aber auch, dass er sich nicht nur regional, sondern auch deutschlandweit engagiert. Rivalität zwischen Rot-Weiss Essen und Schalke 04 hin oder her."

Geht es in dem "Bericht" jetzt um das Ärmellogo bei den Blauen oder wieder um Clicks der RWE Fans?????? Das ist einfach so grottig hier bei vielen RS Schreibereien... fehlen noch die 19 Zugänge von der SGW..... hätte man nicht hier auch noch eine Brücke bilden können zu einem SGW Akteur der mal bei RWE in der E-Jugend kickte??

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

03.07.2020 - 19:03 - rotweissmarkus

Fritz Szepans- Erben irgend wann müssen da auch mal die Mauern Fallen währe längst überfällig.
Zu Schalke-- ein Fehler nach Dortmund zu schauen um gleiches nach zu machen .Das ist zwar verständlich bringt aber nicht viel.
M Gladbach ,die haben auch nicht das große Geld aber die arbeiten sehr gut im Management und sind immer vorne dabei .
Das währe eine Lösung .

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

03.07.2020 - 18:34 - rotweissmarkus

Vielleicht ein Anfang einer kleinen Freundschaft in der gleichen Region, wer weis was noch kommt.
Mit den Essenern Großunternehmen könnten wir locker ganz Dortmund auf kaufen, als beispiel....

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

03.07.2020 - 18:11 - Schullek

Wenn der Ärmel ein Vielfaches wert ist als ein ganzer Verein, dann muss es die Konstellation Schalke/Exxen sein ??????????

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

03.07.2020 - 18:04 - Hüller

Schalke und der RWE. Gute Konstellation. Das passt.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

03.07.2020 - 18:00 - Madmandriver

sportlich nähern wir uns RWE ja auch an :-)

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

03.07.2020 - 17:46 - TS2207

Ich hoffe nur der Deal ist Essen ist schon Bezahlt, ich kann mich nur Wundern!! Das meine ich ernst, und ist auch nichts gegen Herne Ost.......

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

03.07.2020 - 17:35 - Doc RWE

Kann ja nur von mir reden. Also für mich hat sich zb ein Trikotkauf erledigt. Möchte kein Trikot tragen wo gleiche Schriftzüge drauf vertreten sind wie bei den Insolvenzverschleppern aus Gelsenkirchen.
Geht einfach nicht.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

03.07.2020 - 17:28 - Tradition07

Ich hab da null Problem mit, solange harfid auch bei uns bleibt. Bei evonik war es ja leider nicht so, denen war scheißegal, dass es um die Stadt geht, wo sie ihren Sitz haben...

Zu schalke: ich wuensche mir nicht, dass die uns in der 4. Liga besuchen kommen mit der ersten Mannschaft, sondern ich wuensche mir irgendwann mal ein Derby in der ersten Liga! Im Moment scheint es Lichtjahre entfernt, aber wer weiss.
Jedenfalls ist mir jeder Ruhrpott Verein lieber als z. B. Die seppl aus Bayern oder die ganzen Dorfpflanzen wie Hoffenheim, Heidenheim, Verl und Co...

Also Glück auf, rettet ihr euren Arsch und wir gucken, dass wir endlich aus dem Tal der Tränen raus kommen...

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

03.07.2020 - 17:26 - S04forever

Wir sind schon in einer Liga...Vergessen..?
Ps. Ich habe euch gar nix angetan.und wahrscheinlich die grosse Mehrheit der Königsblauen nicht...Nur mal so zur Erinnerung

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

03.07.2020 - 17:18 - boh

@04forever: was ihr uns angetan habt, kann man niemals vergessen..niemals....aber irgendwann sind wir wieder in einer liga......welcher? ..ist egal!

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

03.07.2020 - 17:14 - S04forever

Jeder nimmt im Fussball wohl das was er bekommen kann und dieser Sponsor engagiert sich eben Mehrfach.
Witzig ist von allen Vereinen nach Vertragsabschluss die Kommentierung, warum gerade diese Partnerschaft mit dem entsprechenden Produkt so eine tolle Symbiose ist.
Immer der gleiche Text nur andere Vereine und Partnet.
Glück auf

Ps..Würden einige Essener nicht ständig Gift und Galle spucken könnte man ihnen ehrlich den Aufstieg gönnen, weil es an der Zeit ist..So fällt es aber verdammt schwer.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

03.07.2020 - 17:04 - Ballaballa52

Was da Schalke macht, tun alle anderen wie bvb, Bayern und wie sie alle heißen doch schon lange... alles absorbieren (Geld und junge Spieler)für sich auf Kosten der kleinen Vereine, die dann eben nur noch die Krümel kriegen...

Beitrag wurde gemeldet

03.07.2020 - 17:02 - soso

Klasse - die Knete wird gebraucht um Fährmann zu bezahlen.

Aber warum geben sie die Asche nicht der WESTFALIA ????

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

03.07.2020 - 16:49 - boh

skandal!
hab gerade meinen auftrag an harfid stoniert

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

03.07.2020 - 15:56 - JeffdS

Ein seriöser Sponsor aus unserer Heimat .. alles bestens ..

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

03.07.2020 - 15:30 - westkurver

Dann ist da eben nur noch fast Alles Sch.... :-)))

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

03.07.2020 - 15:20 - Außenverteidiger

Wieso ekelhaft? Wir sollten froh sein, solch ein Unternehmen bei uns zu haben. Wir sind leider Galaxien von Meineid entfernt. Marketingtechnisch ist die Reichweite extrem. Wir müssen auch aus diesem Grunde aufsteigen. Hoffe jetzt sieht man unsere Situation innerhalb der vierten Liga besser.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

03.07.2020 - 15:19 - easybyter

@faser1966
Natürlich ist ein Bundesligist der Bekanntheit von Schalke 04 ein anderer Werbepartner als ein Viertligist. Was bitte ist daran ekelhaft? Ich glaube das ist eher der Gebrauch dieses Wortes in dem Zusammenhang. Ich wünsche RWE den Aufstieg in die 3. Liga. Glück Auf!

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

03.07.2020 - 15:18 - marcus.hockesfeld

@faser1966....das wird wohl daran liegen das die Liga in der Schalke spielt auch ein vielfaches höher ist als die Liga in der Essen spielt

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

03.07.2020 - 14:39 - Vitosax

Naja die sind halt nicht mehr wert als ein kurzer Ärmel....

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

03.07.2020 - 14:37 - faser1966

Das ekelhafte ist nur, dass die für die Ärmelwerbung vermutlich ein vielfaches über unserer Brustwerbung liegt.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

03.07.2020 - 14:22 - Bacardicola

Dem finanziell schwächelnden Nachbarn muss man doch unter die Arme greifen;)

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.