Die Sportfreunde Lotte konnten sich am vergangenen Wochenende ausruhen. Der Drittliga-Absteiger hatte spielfrei. Am Samstag geht es dann weiter: Wuppertal ist in Lotte zu Gast. Dass Manfred Wilke auf der Tribüne weilen wird, ist eher unwahrscheinlich.

RL West

Sportfreunde Lotte: Wo ist Manfred Wilke?

11. November 2019, 18:57 Uhr

Foto: Thorsten Tillmann

Die Sportfreunde Lotte konnten sich am vergangenen Wochenende ausruhen. Der Drittliga-Absteiger hatte spielfrei. Am Samstag geht es dann weiter: Wuppertal ist in Lotte zu Gast. Dass Manfred Wilke auf der Tribüne weilen wird, ist eher unwahrscheinlich.

Seit Wochen wird der 68-jährige Fußball-Obmann und Boss der Sportfreunde Lotte vermisst. Das sagt zumindest die sportliche Führung. "Wir haben Manfred Wilke bestimmt schon sechs oder sieben Wochen nicht gesehen. Ismail Atalan und unser Teammanager Tim Gorschlüter haben ihn mehrfach versucht zu erreichen, doch da kam nichts. Ich habe keine Ahnung, wo er ist. Wir brauchen ihn aber schon, um einige Entscheidungen zu treffen", berichtet, Joseph "Jo" Laumann, Co-Trainer Atalans in Lotte gegenüber RevierSport.

Seit Saisonbeginn regiert in Lotte eigentlich nur das Chaos. Ein kurzer Rückblick: Die Sportfreunde mussten ihre Sommervorbereitung um einige Tage verschieben, weil einfach nicht genügend Spieler unter Vertrag standen. Dass sie die einzige Mannschaft sind, die mit Klein-Transportern zu den Auswärtsspielen anreist, ist auch schon länger bekannt. Zum letzten Auswärtsspiel nach Essen (1:4) fiel sogar einer dieser Busse aus und einige Spieler mussten mit ihren privaten Autos an die Essener Hafenstraße anreisen. Ein Machtkampf in der Führungsetage hätte den Verein Im Sommer beinahe in die Insolvenz geführt. Diese konnte schließlich abgewendet werden. Bleibt nur die Frage, für wie lange?

Ex-Wattenscheid-Torwart im Training - Verpflichtung ohne Wilke nicht möglich

In Lotte steht und fällt alles mit Manfred Wilke. Sollte er mal die Lust an der ganzen Geschichte verlieren, wie es aktuell den Anschein hat, dann war es das wohl mit Profifußball in Lotte. Denn die meisten Spieler der Sportfreunde sind trotz des Drittliga-Abstiegs Profis und leben von dem Geld, welches sie in Lotte verdienen.

Bleibt die Frage: Warum Wilke seit Wochen nicht mehr am Stadion gesichtet wurde und nicht zu erreichen ist? Seine Abwesenheit macht die Arbeit des Trainerteams Atalan/Laumann sowie Teammanager Gorschlüter alles andere als einfacher. Ein Beispiel: Aktuell haben die Sportfreunde mit Jhonny Peitzemier nur einen gesunden Torwart. Stammkeeper Alexander Eiban wird auf unbestimmte Zeit ausfallen. Ob er überhaupt noch einmal zurückkehrt - Eiban kämpft mit einer hartnäckigen Viruserkrankung - ist offen. 

Die Sportfreunde benötigen somit Ersatz. In diesen Tagen trainiert Baboucarr Gaye mit. Der 21-Jährige stand bis zur Auflösung und dem Rückzug der ersten Mannschaft bei der SG Wattenscheid 09 unter Vertrag. Die sportliche Führung der Lotter würde Gaye gerne unter Vertrag nehmen - aber wie nur? "Manfred Wilke muss alles absegnen und seine Unterschrift unter den Vertrag setzen. Ohne ihn geht hier gar nichts", erklärt Laumann.

Am Rande: Auch RevierSport konnte den Lotte-Boss am Montagabend telefonisch nicht erreichen. Bleibt die Frage: Wo ist Manfred Wilke? 


Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren

18.11.2019 - 19:07 - Frankiboy51

Da ist er ja wieder und auch nie richtig weg !!

14.11.2019 - 14:54 - Frankiboy51

Wozi, was soll diese Geschichte ?
"Aktuell haben die Sportfreunde mit Jhonny Peitzemier nur einen gesunden Torwart.
Stammkeeper Alexander Eiban wird auf unbestimmte Zeit ausfallen.
Die Sportfreunde benötigen somit Ersatz. In diesen Tagen trainiert Baboucarr Gaye (Wattemscheid) mit."

Wie soll Gaye der Lotte "aktuell" helfen, wenn er erst nach der nächsten Transferperiode im nächsten Jahr einsetzten.
Warum nerven die Sportliche Leitung Lottes und Reviersport den Geldgeber mit Telephonterror ?
Hat doch Zeit !
Herr Manfred Wilke, ich wünsche ihnen ein frohes, geruhsames Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue, erfolgreiche Jahr 2020.

13.11.2019 - 13:45 - Außenverteidiger

Ich muss immer wieder schmunzeln. Man stelle sich einen Arbeitnehmer im Vorstellungsgespräch seiner Firma vor. Der neue Mitarbeiter würde sagen, wenn ich keine Lust mehr habe, bin ich nicht zu erreichen. Gleiches gilt für private Probleme. Zack wird er eingestellt. :P Am Ende können sich die Sonnenkönige nicht an ihre eigene Worte halten.

Wer mäht eigentlich den Rasen? Beim Rückspiel in Lotte werde ich Sonnenblumenkerne auf den Platz werfen. Vielleicht haben wir bald eine Blumenwiese im Stadion.

12.11.2019 - 14:40 - Kalle K

drohende Insolvenzen bedeuten ja nicht, dass sofort die Mannschaft zurückgezogen werden;
idR geht der Spielbetrieb bei 9 Minuspunkten weiter. Einen Fall wie bei W09 hatten wir schon länger nicht mehr..

12.11.2019 - 14:06 - Germeta04

Warum sollte Lotte die Mannschaft zurückziehen?
Es geht in dem Beitrag doch lediglich darum, einen Ersatztorwart zu verpflichten. Und das von Nöten ist, dann ist Herr Wilke auch zur Stelle. Und wenn Herr Wilke das für unnötig erklärt, dann wird auch keiner verpflichtet.

12.11.2019 - 13:31 - Laie

Das ist doch wohl nicht zu glauben. Es kann ja jemand sein Handy ausschalten und Mails nicht beantworten, ABER hat Herr Wilke keinen festen Wohnsitz?
Und kann nicht jemand vom Verein bei dessen Adresse, die ja sicherlich seit Jahren dort bekannt ist, vorbeifahren, um mit Herrn Wilke zu sprechen?
Mann fährt mit Autos nach Essen, aber kann nicht mit Herrn Wilke in Kontakt kommen? Was ist das denn für ein Kasperletheater?
Und dem Verband ist wirklich dringend geraten, bei der Zulassung zur Regionalliga etwas zu verändern. Diese Saison könnte nämlich zu einer Katastrophensaison werden,
wenn neben Wattenscheid, auch Lotte und Wuppertaler SV ihre Mannschaften zurückziehen müssen. Außer Verl, die gegen Lotte nur untentschieden gespielt haben,
würden sich wohl alle anderen Vereine so richtig ärgern und auf eingeplante Einnahmen u.u. verzichten müssen.

12.11.2019 - 13:26 - Baggermax

wenn das so weiter geht, wird die Rückrunde mit nur noch 12 Mannschaften ausgetragen.
Man sollte aber nicht so sehr auf den Verband schimpfen, sondern viel mehr auf die Vorstandsmitglieder der Vereine. Was die Herren in Wattenscheid, Wuppertal und Lotte bisher abgeliefert haben ist der eigentliche Skandal. Die wussten doch alle schon voher, dass nicht genügend, bzw. gar keinn Geld da sein wird.

12.11.2019 - 11:09 - UNVEU

@Horst15 - wäre sehr schade mit Herne - aber wenn die Spieler schon seid Monaten auf ihr Geld warten, dann wird es wohl so kommen das die Lichter ausgehen werden

12.11.2019 - 09:46 - 09-Onkel

07er - Wilke ist nicht der Trainer. Das ist Atalan und der ist NOCH da.

12.11.2019 - 09:16 - Horst15

So viele Mitarbeiter haben die ja beim Verband auch nicht.
Wo die im Monment überall sein müssen.
Man hört, dass in Herne in dieser Woche auch noch die Lichter ausgehen.

12.11.2019 - 09:03 - O7er

Das ist doch ein schlechter Scherz oder?
Wie kann sich ein Trainer einfach so verpi**en?!

12.11.2019 - 07:44 - Unholt

Ja mal sehen, wie lange es in Wuppertal und Lotte noch geht. Die Wintermonate ohne Einnahmen kommen ja noch. Das ist alles schon sehr beängstigend.

11.11.2019 - 20:53 - Außenverteidiger

Der Verband fordert im Eröffnungsspiel und im Pokal die Korruptionsabgabe in Form von VIP Tickets. Ich würde mich schämen und selber den Eintritt bezahlen. Manche Menschen kennen einfach keine Moral. Selbst Hartz 4ler zahlen ihre Karten und die verdienen vierfach und lassen sich einladen. Eine Schande ohne Ende.

11.11.2019 - 20:40 - IchDankeSie1907

Entweder ist der gute Mann schwer krank oder er ist abgehauen. Als 68jähriger verschwindet man eigentlich nicht mehr einfach so.
Aber der großartige Fußballverband wird die Sache in seiner einzigartigen Gleichgültigkeit die nächste Insolvenz verpennen.
Es sind ja nicht nur die Punkte, die den einen Mannschaften verloren gehen. Es sind ja auch die eingeplanten Einnahmen die einigen Vereinen dann fehlen. Aber schlaft ruhig weiter beim Westdeutschen Fußballverband im beschaulichen Duisburg. Da gibt es sicher noch kein Internet.

11.11.2019 - 20:17 - am Zoo

Der Fußball Verband - welcher auch immer - wird es schon richten -
Und für nix tun dicke Gelder einstreichen :-)
Ist leider so :-)

11.11.2019 - 20:07 - RWE03051960

Das ist die nächste Insolvenz...und dann wieder drei Punkte weg.....was macht der Verband???????