05.01.2009

BVB II: Umworbener Öztekin sucht Entscheidung

„Wenn alles passt, bleibe ich“

Nicht nur aufgrund seines fulminanten Last-Minute-Treffers zum 4:3-Endstand beim Sensations-Derby gegen Rot-Weiss Essen zählt Yasin Öztekin zu den Hinrunden-Gewinnern beim BVB.

Der 20-Jährige Deutsch-Türke überzeugte durch seine technischen Fähigkeiten, die er endlich auch in Zählbares (vier Tore, drei Assists) ummünzen konnte. Der Lohn für die Arbeit: Seit November trainiert der Mittelfeldspieler beim Bundesliga-Team mit und hat darüber hinaus Signale bekommen, die auf einen Profivertrag ab Juli hindeuten.

„Mein Berater Heinz Gruler wird sich in den kommenden Tagen mit Sportdirektor Michael Zorc zusammensetzen. Wenn alles passt, bleibe ich hier“, verrät der 21-Jährige, der bereits seit 1996 die Schuhe für die Borussia schnürt. Zugleich schränkt er jedoch ein: „Es gibt auch noch andere Vereine, die an mir interessiert sind. Eine Einigung mit Dortmund wäre am besten, ich spiele gerne hier. Aber wenn nicht das angesprochen wird, was ich möchte, dann mache ich mir Gedanken.“

Konkreter heißt das: Der Youngster möchte eine Perspektive sehen, die ihm aufzeigt, dass er nicht nur beim Team von Jürgen Klopp mittrainieren, sondern mittelfristig auch spielen darf. „Ich will Profi werden. Und ich denke, dass meine Leistungen sowohl im Training als auch bei den Spielen in der Regionalliga gut waren. Ein paar Einsatzminuten hätte ich mir verdient“, unterstreicht Öztekin seine Ambitionen, die er eventuell schon heute beim „Derbyfieber“ in der Westfalenhalle mit einer guten Leistung untermauern kann.

Autor: Matthias Dersch

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken