Chaos droht

Mega-Panne?: KFC muss um Aufstieg zittern

Martin Herms
30. Mai 2018, 22:00 Uhr

Foto: Marc Bohla

Das wäre ein echter Hammer! Regionalliga-Meister KFC Uerdingen muss um den Aufstieg in die 3. Liga bangen. Das hat der DFB bestätigt.

Am Sonntag hatte der KFC Uerdingen den sportlichen Aufstieg in die 3. Liga perfekt gemacht. Die Krefelder setzten sich in der Relegation gegen Waldhof Mannheim durch. Der ehemalige Bundesligist ist zurück im Profifußball. Doch der Durchmarsch in die 3. Liga könnte doch noch verhindert werden. Grund ist eine vermeintlich unfassbare formale Panne des KFC.

Der Zulassungsbeschwerdeausschuss des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) wird am kommenden Montag, den 4. Juni 2018, in Frankfurt am Main zusammenkommen, um sich mit dem Antrag des KFC Uerdingen auf Zulassung zur 3. Liga zu befassen.

KFC Uerdingen ließ offenbar Frist beim DFB verstreichen

Der Verein musste zum Nachweis der wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit im Rahmen des Zulassungsverfahrens zur 3. Liga bis spätestens 29. Mai, 15.30 Uhr (Ausschlussfrist), unter anderem eine Liquiditätsreserve als Guthaben beim DFB erbringen. Diese Frist ließ der Verein nach derzeitigem Stand verstreichen, wie der DFB in einer Pressemitteilung bestätigte. Am Montag wird abschließend geprüft, ob der Verein den Nachweis doch im geforderten zeitlichen Rahmen erbracht hat.

Die Nichteinhaltung der Frist hätte nach den Statuten zur Folge, dass die Bedingung nicht erfüllt ist und daher keine Zulassung erteilt werden könnte. Dem KFC droht nun der absolute Super-GAU!

Laut DFB-Spielordnung würde dann der unterlegen Relegations-Gegner Waldhof Mannheim den Platz der Krefelder in der 3. Liga einnehmen. Und sollte der KFC keine Zulassung zur 3. Liga bekommen, müsste Fortuna Düsseldorf II als Viertletzter der Regionalliga West doch in die Oberliga absteigen. Auch an andere Vereine müssten unter diesem Horrorszenario leiden. Ein Rattenschwanz bis in die Landesliga wäre die Folge der KFC-Panne.

Die Verantwortlichen des KFC Uerdingen waren für eine Stellungnahme noch nicht zu erreichen.

Autor: Martin Herms

Mehr zum Thema

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren