13.04.2018

Rödinghausen

RWO-Spieler und Wattenscheid-Duo auf der Liste

Foto: Thorsten Tillmann

Der SV Rödinghausen plant auf Hochtouren die kommende Saison. Nach RS-Informationen wird der neue Trainer Enrico Maaßen sechs bis acht Neuzugänge begrüßen.

Bislang konnte der SVR mit Julian Wolff erst einen neuen Spieler vorstellen. Der Innenverteidiger wechselt vom SC Wiedenbrück zum SV Rödinghausen. Noch im Laufe des Freitags will der SVR den nächsten neuen Mann vorstellen. "Das ist aber kein Spieler aus der West-Staffel", verrät Alexander Müller, Geschäftsführer der Ostwestfalen. Nach unseren Infos soll es sich um Linus Meyer vom Nord-Regionalligisten Eintracht Norderstedt handeln. Der 26-jährige Mittelstürmer hat in dieser Saison in 24 Pflichtspielen neun Tore erzielt.

Doch die Rödinghausener haben noch einige West-Spieler auf ihrer Liste stehen. Wie unsere Redaktion erfuhr, befinden sich die SVR-Verantwortlichen in Gesprächen mit Rot-Weiß Oberhausens Defensivspezialisten Robert Fleßers sowie den Wattenscheider Abwehrspielern Angelo Langer (Linksverteidiger) sowie Jeffrey Obst (Rechtsverteidiger). "Wir kennen alle drei Spieler. Aber an Spekulationen werden wir uns nicht beteiligen", sagt Müller auf RS-Anfrage.

Langer, der im Sommer 2016 von Rödinghausen nach Wattenscheid wechselte und dort zu einem der besten Linksverteidiger der Regionalliga West reifte, will sich zu einer möglichen Rückkehr ins Wiehenstadion nicht äußern. "Ich habe hier noch bis zum Saisonende Vertrag und werde Vollgas geben. Wie es weitergehen wird, werden wir nach der Serie sehen", sagt Langer, der auch schon ein erstes Sondierungsgespräch mit den Wattenscheider Verantwortlichen führte. Obst, der zu dieser Saison von Rot-Weiss Essen zur SG wechselte, will sich ebenfalls an den Spekulationen an seiner Person nicht beteiligen. Obst: "Ich spreche sowohl mit Wattenscheid als auch anderen Vereinen.." Auf die Frage, ob Rödinghausen zu diesen Klubs gehört, antwortet Obst: "Kann sein, muss aber auch nicht. Wir werden nach der Saison sehen, wo ich dann spiele."

Bülter wechselt in die 3. Liga

Derweil werden die Rödinghausener mit Marius Bülter ihren erfolgreichsten Torschützen verlieren. Der 25-Jährige wechselt nach RevierSport-Infos zum Drittligisten 1. FC Magedeburg. Rödinghausen ist nach Infos dieser Redaktion über Bülters Entscheidung, dessen Vertrag beim SVR am 30. Juni ausläuft, bereits informiert. Bülters Berater Michael Stuckmann wollte sich auf RS-Anfrage nicht äußern. Ebenso wenig wie SVR-Geschäftsführer Alexander Müller: "Das ist die Angelegenheit von Marius und seinem Berater. Wir werden uns zu Bülters Zukunft nicht äußern."

Autor: Krystian Wozniak

Kommentieren

Mehr zum Thema