22.10.2017

WL 2

Negativserie der SpVg. hält weiter an

Mit 0:1 verlor die SpVg Olpe am vergangenen Samstag zu Hause gegen die SG Finnentrop/Bamenohl.

Auf dem Papier hatte sich ein enges Match bereits abgezeichnet. Beim Blick auf das knappe Endergebnis wurde diese Erwartung letztlich bestätigt.

Bei der SpVg Olpe agierten Santana und Kühr in der ersten Elf anstelle von Stöcker und Ziegler. Tim Schrage brachte die SG Finnentrop/Bamenohl in der 32. Minute nach vorn. Zur Pause wusste Finnentrop/Bamenohl eine hauchdünne Führung auf der Habenseite. Zunächst blieb es beim Status quo. In der 64. Minute gab es dann eine personelle Veränderung, für Steffen Hebbeker spielte Fabian Schulte bei Olpe weiter. Mit dem Schlusspfiff durch Vanessa Arlt (Münster) stand der Auswärtsdreier für die SG. Die SpVg. wurde mit 1:0 besiegt.

Der SpVg Olpe bleibt das Pech treu, was die vierte Pleite in Serie nachhaltig unter Beweis stellt. Trotz der Niederlage behält der Gastgeber den neunten Tabellenplatz.

Ausbaufähig: In den letzten fünf Partien kam die SG Finnentrop/Bamenohl auf insgesamt nur sechs Punkte und hätte somit noch einiges mehr holen können. Finnentrop/Bamenohl bessert die eigene, eher dürftige Bilanz auf und kommt nun auf insgesamt vier Siege, ein Unentschieden und sechs Pleiten. Nach diesem Erfolg steht die SG auf dem zehnten Platz der Verbandsliga Westfalen 2. Nächster Prüfstein für Olpe ist Holzwickeder SC auf gegnerischer Anlage (Sonntag, 15:00). Die SG Finnentrop/Bamenohl misst sich zur selben Zeit mit Concordia Wiemelhausen.

Autor: RS

Kommentieren

Mehr zum Thema