07.10.2017

DJK TuS Hordel

Nach dem VfL-Test ruft wieder die Pflicht

Foto: Dietmar Wäsche

Nach dem großen Spiel gegen den VfL Bochum geht es für Hordel im Liga-Alltag weiter: Am Sonntag um 15 Uhr heißt der Gegner Olpe, für die DJK stehen im Sauerland wichtige Punkte auf dem Spiel.

„Ich hoffe, die Partie gegen den VfL hat den Jungs Selbstvertrauen gegeben“, sagt Manager Jörg Versen. „Aber ich hoffe auch, dass es ihnen nicht zu viele Kräfte geraubt hat.“

90 Minuten lang haben die Hordeler im Testspiel gegen den Zweitligisten (2:7) gekämpft und sich in jeden Ball geschmissen. Das hat Spuren hinterlassen, doch die Hordeler sind genauso heiß auf die Liga, meint Versen: „Ich sehe, wie die Jungs jeden Tag richtig gut trainieren. Wir müssen uns nur belohnen.“

Das hat bislang zu selten geklappt: Zwei Siegen stehen fünf Niederlagen und ein Remis gegenüber. Platz zehn ist das Ergebnis. „Die Spieler wissen, dass sie etwas wiedergutzumachen haben. Wir wollen an die besseren Leistungen anknüpfen“, sagt Versen. Zum Beispiel an das 5:1 in Brackel vor zwei Wochen, bei dem nach zuvor nur zwei Toren aus sechs Spielen der Knoten in der Offensive geplatzt zu sein schien.

Olpe wird ein unangenehmer Gegner. Die Elf von Marek Lesniak, derzeit auf Platz sechs, ist immer für eine Überraschung gut. „Aber auch wir haben unsere Ideen“, so Versen. Hordel muss auf den gesperrten Christopher Stöhr verzichten.

Autor: Felix Kannengießer

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken