RWO-Transfer

Terranova erhält noch einen Stürmer

Martin Herms
30. August 2017, 22:21 Uhr
Foto: Imago

Foto: Imago

Regionalligist Rot-Weiß Oberhausen hat noch einmal auf dem Transfermarkt zugeschlagen. Die Offensive wurde mit einem Spieler aus der 3. Liga verstärkt.

Wie RevierSport erfuhr, haben die Kleeblätter Aloy Ihenacho (22) vom Drittligisten Rot-Weiß Erfurt unter Vertrag genommen. Der in Nigeria geborene Stürmer setzte seine Unterschrift am Mittwochabend unter das neue Arbeitspapier.

Ihenacho stand in Erfurt bis zum 30. Juni 2018 unter Vertrag. Da er sich bei den Thüringern nicht durchsetzen konnte, stimmte RWE einer Auflösung zu. Somit war der Weg nach Oberhausen frei.

64 Spiele in der Regionalliga Bayern

Der 1,82 Meter große Offensivspieler bot sich bei RWO im Training an und konnte die Verantwortlichen überzeugen. Ihenacho zeichnet vor allem seine Schnelligkeit aus.

Im Sommer 2016 wechselte er von der U23 des FC Ingolstadt nach Erfurt. Dort reichte es für ihn allerdings nur zu drei Einsätzen im Verbandspokal, in denen ihm zwei Treffer gelangen. Ihenacho spielte bereits als A-Jugendlicher für die zweite Mannschaft der Schanzer. In 64 Spielen in der Regionalliga Bayern erzielte er für Ingolstadt elf Tore und bereitete neun Treffer vor.

RWO-Trainer Mike Terranova erhält eine weitere Alternative für die Offensive, die nach den Abgängen von Raphael Steinmetz (Wuppertaler SV), Simon Engelmann (SV Rödinghausen), Arnold Budimbu (FC Schalke 04) und Güngör Kaya (Türkei) dünn besetzt war. Philipp Gödde sowie die Eigengewächse Tarik Kurt und Marvin Lorch waren die einzigen gelernten Stürmer im Kader.

Der Kader von Rot-Weiß Oberhausen (Stand 30.08.2017)
Tor: Krystian Wozniak, Robin Udegbe.
Abwehr: Aaron Langen (RWO U19), Jannik Löhden (Alemannia Aachen), Kai Nakowitsch, Felix Haas, Tim Hermes, Daniel Heber, Maik Odenthal, Jasper Stojan, Andreas Ogrzall (beide RWO U19).
Mittelfeld: Robert Fleßers, Yassin Ben Bella, Alexander Scheelen, Dominik Reinert, Patrick Bauder, Can Serdar (VfB Homberg).
Angriff: Patrick Schikowski (SF Lotte), Enes Topal (Wuppertaler SV), Philipp Gödde (Alemannia Aachen), Rafael Garcia, Tarik Kurt (eigene U19), Marvin Lorch (eigene Reserve), Aloy Ihenacho (Rot-Weiß Erfurt).

Trainer: Mike Terranova.

Abgänge: Raphael Steinmetz (Wuppertaler SV), Oliver Steurer (Borussia Dortmund II), Simon Engelmann (SV Rödinghausen), Sinan Özkara (RW Ahlen), Arnold Budimbu (FC Schalke 04), Benjamin Weigelt (Karriereende), Steve Tunga (SG Wattenscheid 09), Güngör Kaya (Türkei).

Autor: Martin Herms

Mehr zum Thema

Kommentieren