26.08.2017

3. Liga

Keita trifft für Fortuna, KSC patzt erneut

Foto: privat

Die Fehlstarter Karlsruher SC und Hallescher FC haben auch am sechsten Spieltag der 3. Fußball-Liga den erhofften Befreiungsschlag verpasst.

Der Zweitliga-Absteiger und der HFC trennten sich am Samstag 1:1 (0:1). Damit hat der KSC weiter nur einen Sieg zu Buche stehen, der HFC noch gar keinen: Beide stehen weiter kurz vor den Abstiegsrängen.

Derweil läuft es für Fortuna Köln nach wie vor fast optimal. Beim SV Wehen Wiesbaden sahen die Domstädter dank des Tores von Daniel Keita-Ruel (56.) wie die Sieger aus. Doch in der ersten Minute der Nachspielzeit sicherte Steven Ruprecht dem Gastgeber mit einem verwandelten Handelfmeter zumindest das 1:1 (0:0). Köln verpasste zwar den Sprung zurück an die Spitze, ist aber wie Tabellenführer SC Paderborn als einziges Team der Liga weiter unbesiegt.

Einen Punkt mehr als Fortuna hat als Tabellen-Zweiter der 1. FC Magdeburg, der sich zu Hause gegen Bremen II klar mit 4:1 (1:1) behauptete und den Gästen die erste Saisonniederlage zufügte.

Erster Verfolger des Führungstrios ist der VfR Aalen, der sich aber zu Hause gegen Rot-Weiß Erfurt mit einem 1:1 (0:0) begnügen musste. Über den ersten Saisonsieg durfte sich der VfL Osnabrück freuen. Marcos Alvarez sorgte mit seinem Treffer in der 52. Minute für das 1:0 (0:0) gegen die Sportfreunde Lotte.

Aufsteiger SpVgg Unterhaching setzte sich gegen den Chemnitzer FC mit 4:2 (2:1) durch. Mitaufsteiger FC Carl Zeiss Jena sicherte sich mit dem 0:0 gegen die SG Sonnenhof Großaspach den nächsten Punkt.

Autor: dpa

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken