Eklat um Didi Schacht

Schacht droht Anzeige wegen Beleidigung

Martin Herms
08. Mai 2013, 00:19 Uhr

In der Halbzeitpause der Regionalliga-Partie zwischen dem FC Kray und Bergisch Gladbach ist es zu einem Skandal um Gäste-Trainer Dietmar Schacht gekommen.

Auf dem Weg in die Kabine kam es zu einer Auseinandersetzung zwischen Schacht und einigen Krayer Anhängern und Ordnern, bei der sich auch die Polizei einschaltete. Der Trainer der Bergischen soll nach Augenzeugenberichten einen Polizisten, den er offenbar für einen Ordner gehalten hatte, geschubst und zudem unter der Gürtellinie beleidigt haben. Die Beamten nahmen daraufhin die Personalien des Ex-Profis auf und kündigten diesem eine Anzeige an.

[gallery]3368,0[/gallery]
Schacht stritt den Vorwurf der Beleidigung auf Nachfrage von RevierSport ab und schilderte den Vorfall wie folgt: "In der Halbzeitpause wollte ich in die Kabine gehen, wurde aber auf dem Weg von einigen Krayer Zuschauern und Ordnern beschimpft und sogar weggeschubst. Dann habe ich mich gewehrt und auf einmal stand ein Polizist neben mir, den ich zuerst für einen Ordner hielt, der mich ebenfalls angreift. Ich habe mich aber lediglich freigeschaufelt. Beleidigt habe ich ihn nicht. Daraufhin wurden meine Personalien aufgenommen. Dennoch war am Ende alles in Ordnung und ich denke nicht, dass es zu einer Anzeige kommen wird."

"Das war einfach nur niveaulos und armselig"

Der Sicherheitschef der Gastgeber, Björn Masuhr, beobachtete den Vorfall aus der Nähe und bat die Polizisten anschließend von einer Anzeige abzusehen. "Ich bin zu den Beamten hingegangen und habe sie darum gebeten, die Geschichte zu vergessen, denn Dietmar Schacht hatte den Polizisten für einen Ordner gehalten. Er fühlte sich scheinbar bedroht und hat versucht sich zu wehren. Am Ende haben sich Herr Schacht und die Beteiligten die Hand gegeben. Deshalb hoffe ich, dass die Sache damit erledigt ist", sagte Masuhr.

Der Liveticker der Partie zum Nachlesen:
[url]http://www.reviersport.de/live/rs-spiel-x2550.html[/url]

Ob es zu einer Anzeige gegen Schacht kommen wird, ist demnach noch unklar. Von einer Versöhnung zwischen ihm und dem Krayer Anhang konnte nach dem Abpfiff allerdings nicht die Rede sein. Der ehemalige Schalker beschwerte sich massiv über das Verhalten der Essener Zuschauer. "Was hier über die gesamten 90 Minuten los war, habe ich selten erlebt. Das Verhalten der Krayer Zuschauer war einfach nur niveaulos und armselig", betonte Schacht. "Meine Spieler und ich wurden in einer Tour beleidigt. Die Krayer sollten sich mal eine Scheibe von den Bergisch Gladbacher Fans abschneiden. Die Gäste werden bei uns nie beschimpft, da ist immer alles in Ordnung. Brisanz und einige Sprüche gehören zum Fußball dazu, aber was hier los ist, geht überhaupt nicht. Das ist eine Katastrophe."

Autor: Martin Herms

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren