10.06.2010

S04: Max kommt zurück

"Eurofighter" bringt Sohn aus München mit

Der FC Schalke wird mit einem fast völlig veränderten Kader in die neue Saison der U19-Bundesliga West gehen. Nur sechs Spieler des jüngeren Jahrgangs bleiben.

Das Gerüst der Mannschaft von Trainer Norbert Elgert bilden die U19-Bundesliga-erprobten Alban Sabah, Kamil Waldoch, Aleksandar Stevanovic, Nurettin Kayaoglu, Eren Taskin und Patrick Mabeckett.

Aus der eigenen U17 stoßen nicht nur die bereits eine Etage höher eingesetzten Patrick Rakovsky, Djordje Babic und Ihab Darwiche hinzu. Aus dem Aufgebot des westdeutschen B-Junioren-Vizemeisters werden auch Kilian Niewerth, Mehmet Sahin, Maik Liedtke, Tobias Hötte, Marvin Grumann, Julian Draxler, Dominik Grams, Philipp Hofmann befördert.

Aus der Nachbarschaft m Revier haben die Gelsenkirchener drei Spieler von Rot-Weiss Essen und einen vom MSV Duisburg verpflichtet. Keeper Lukas Roeder, Ridvan Armut und Ismail Öztürk kommen von der Hafenstraße ins Berger Feld, René Klingenburg wechselt von den "Zebras" nach Schalke.

Familie Max kehrt in Revier zurück, Philipp zum S04

Den prominentesten Namen unter den Zugängen trägt allerdings Philipp Max. Der Sohn von Schalkes "Eurofighter" Martin Max hat bisher beim FC Bayern in der U17 gekickt. Da die Familie nun wieder ins Ruhrgebiet zieht, versucht das Mittelfeldtalent in Gelsenkirchen in die Fußstapfen des früheren S04-Torjägers zu treten.

Ein Rückkehrer ist auch Nils Zander. Nach einem Lehrjahr bei Manchester City sucht der 17-Jährige den Neuanfang auf Schalke.

"Ich denke, dass wir trotz der wenigen Altjahrgänge eine gute Mannschaft beisammen haben werden", meint Uwe Scherr. Der Sportliche Leiter der S04-Nachwuchsabteilung hofft, dass die enttäuschende Serie des aktuellen Tabellensiebten keine Wiederholung erleben wird.

Den Verein verlassen Jan Temme (Borussia Dortmund II), Tim Hohmann (BVB U19), Cedric Drobe, Jonas Grütering, Till Becker, Marco Gatzke, Ufuk Özbek und Demir Tumbul. Felix Frank, Richard Weber, Alexander Langlitz und Andreas Wiegel sollen hingegen in der U23 Regionalliga-Luft schnuppern.

Autor:

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken