Startseite

13 Anzeigen
Polizei zieht nach RWO gegen RWE Bilanz

(3) Kommentare
13 Anzeigen: Polizei zieht nach RWO gegen RWE Bilanz
Foto: Micha Korb

Die Polizei Oberhausen sieht ihr Konzept beim Pokalfinale zwischen RWO und RWE aufgegangen. Doch ganz friedlich blieb es aber nicht.

Das Endspiel um den Niederrheinpokal zwischen Rot-Weiß Oberhausen und Rot-Weiss Essen, das die Gastgeber mit 2:1 gewannen, war für die Polizei Oberhausen kein alltäglicher Einsatz. Das Konzept sei aber aufgegangen, so schrieb es die Behörde in ihrem Bericht. „Bei fast ausverkauftem Stadion mit etwa 13.000 Zuschauern gab es nur einige nennenswerte Vorfälle“, lautete das Fazit.

Polizei Oberhausen erhielt für Pokal-Einsatz Unterstützung

Einer dieser Vorfälle ereignete sich in einem Shuttle-Bus. RWE-Anhänger zerstörten bei der Anreise eine Scheibe und randalierten im Fahrzeug. Fünf Personen wurden im Umfeld des Stadion Niederrheins in Polizeigewahrsam genommen, zwei Strafanzeigen wegen Sachbeschädigung und Beleidigung erstattet. Insgesamt kam es am Spieltag zu vier Personalienfeststellungen, drei Festnahmen und 13 Strafanzeigen. Widerstand, Körperverletzung, Beleidigung und Verstoß gegen das Sprengstoffgesetz wurden als Gründe angeführt.

Als Schiedsrichter Markus Wollenweber die hitzige Partie abpfiff, wurde die Polizei richtig gefordert. Die Passagen des Abschlussberichts sprechen für sich: „Zum Spielende kletterten Anhänger beider Mannschaften über die Absperrungen und zündeten Pyrotechnik. Starke Polizeikräfte drängten die Störer zurück. Dabei kamen auch Polizeireiter zum Einsatz. Bei Angriffen gegen die Polizisten wurden Reizstoffsprühgeräte eingesetzt. Eine Zuschauerin erstattete Anzeige, weil sie nach eigenen Angaben als Unbeteiligte dabei verletzt worden war. Kurz nach Spielende bewarfen Personen aus dem RWE-Lager Polizisten mit Gegenständen und gingen sie an. Die Angriffe wurden konsequent abgewehrt. Dabei benutzten Polizisten ihren Mehrzweckstock.“

Die Polizei Oberhausen erhielt für den Einsatz Unterstützung von Einsatzhundertschaften, Bundespolizei und Nachbarbehörden. Das sei erforderlich gewesen, „da es in der Vergangenheit immer wieder konfliktträchtige Begegnungen problematischer Fangruppen gegeben hatte“.

(3) Kommentare

Spieltag

Regionalliga West

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

RevierSport an der Hafenstraße
die Facebookseite für alle RWE-Fans

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.