Startseite » Fußball » Verbandsliga

Westfalenliga
TuS Sinsen: Kaderplanung fast durch, Linksfuß soll noch kommen

(0) Kommentare
Foto: firo

Der Westfalenligist TuS Sinsen hat seinen Kader für die kommende Saison so gut wie zusammen. Dabei wollen die Marler auf eine junge Truppe setzen. 

Der TuS 05 Sinsen steht kurz vor dem Ende eines großen Umbruchs. „Unser Ansatz war es, erfolgreiche und ambitionierte Sinsener zurück in den Verein zu holen“, erklärte Alexander Glembotzki, der als neuer Sportlicher Leiter in der Corona-Pandemie Verantwortung übernommen hatte. So installierte er unter anderem den neuen Cheftrainer: Dennis Hübner.

Doch damit nicht genug. Zusammen bemühen sich beide, ein junges, schlagkräftiges Team für die kommende Runde zusammenzustellen. „Wir setzen hier bewusst auf junge, gut ausgebildete Spieler aus der Region“, sagte Glembotzki mit Blick auf die Planungen.

TuS 05 Sinsen: Ein Spieler soll noch kommen

„Wir haben mit Tugay Tekin und Okan Solak dann noch zwei Mittzwanziger und dahinter eine gefühlte U23-Truppe“, fasste Glembotzki das Gerüst zusammen, auf dem die Marler die kommende Saison aufbauen wollen. „Wir wollen die Identifikation mit dem Verein wieder stärken und nicht jedes Jahr eine große Fluktuation im Kader haben. Wir möchten eine Ära einleiten mit entwicklungsfähigen talentierten Spielern.“

Den großen Umbruch gab es bei den sportlich Verantwortlichen in diesem Sommer. In der Mannschaft soll dagegen nur noch wenig passieren. Ein Linksverteidiger mit Offensivdrang soll das Team komplettieren. „Aber auch bei einem talentierten U19 Spieler aus der Jugend würden wir eventuell den Kader noch mal aufstocken“, erläuterte Glembotzki.

Der Kader und die TRansferbewegungen in der Übersicht:

Tor: Tom Richert (21), Simon Werner (21), Jan Dehl (20)

Abwehr: Mick Nabrotzki (21), Emre Köksal (32), Tugay Tekin (26), Niclas Grzelka (20), Philipp Demler (22), Elias Puppendahl (20), Felix Voss (19)

Mittelfeld: Fürkan Saritas (23), Olcay Yilmaz (21), Gerard Lubkoll (22), Leonard Onofaro (20), Leon Stöhr (20), Timur Umar (22), Okan Solak (26), Tobias Noack (19), Ünal Kurtulus (23)

Angriff: Mirko Grieß (32), Marius Speker (22), Lorenz Niedrig (23)

Cheftrainer: Dennis Hübner (im 1. Jahr) Co-Trainer: Timo Koscholleck (im 3. Jahr) Torwarttrainer: Manfred Polfuß (im 6. Jahr)

Zugänge: Niclas Grzelka (FC Iserlohn), Marius Speker (Teutonia SuS Waltrop), Leon Stöhr, Timur Umar (beide SpVgg Erkenschwick), Jan Dehl (SV Rödinghausen II), Philipp Demler (SpVgg Sterkrade-Nord), Felix Voß (Westfalia Herne U19)

Abgänge: Dennis Grodzik (BW Wulfen), Jakob Helfer (SC Herten), Angelos Karantasiadis (Trainerausbildung), Tobias Hötte (TuS Haltern), Gökhan Köksal (tritt kürzer), Maurice Tia, Valentyn Yarokha, Egzon Kadrija (alle: Ziel unbekannt)

(0) Kommentare

Westfalenliga 1

Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
6 TuS Hiltrup 8 3 4 1 15:9 6 13
7 SV Mesum 8 4 1 3 16:13 3 13
8 TuS Nordvesta Sinsen 8 4 1 3 13:12 1 13
9 SV Borussia Emsdetten 8 4 1 3 11:12 -1 13
10 Delbrücker SC 8 3 3 2 14:13 1 12
Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
1 1. FC Gievenbeck 4 4 0 0 14:2 12 12
2 SV Rödinghausen II 4 3 1 0 10:4 6 10
3 TuS Nordvesta Sinsen 4 3 1 0 9:4 5 10
4 Lüner SV 4 3 0 1 8:5 3 9
5 TuS Hiltrup 4 2 2 0 8:3 5 8
Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
11 Delbrücker SC 4 1 1 2 5:8 -3 4
12 VfB Fichte Bielefeld 4 1 0 3 4:8 -4 3
13 TuS Nordvesta Sinsen 4 1 0 3 4:8 -4 3
14 VfL Theesen 4 1 0 3 3:7 -4 3
15 SpVgg Erkenschwick 4 1 0 3 3:10 -7 3

Transfers

TuS Nordvesta Sinsen

TuS Nordvesta Sinsen

08 H
1. FC Gievenbeck
Sonntag, 17.10.2021 15:00 Uhr
2:2 (-:-)
09 A
FC Preußen Espelkamp
Sonntag, 24.10.2021 15:00 Uhr
-:- (-:-)
10 H
Lüner SV
Sonntag, 31.10.2021 15:00 Uhr
-:- (-:-)
08 H
1. FC Gievenbeck
Sonntag, 17.10.2021 15:00 Uhr
2:2 (-:-)
10 H
Lüner SV
Sonntag, 31.10.2021 15:00 Uhr
-:- (-:-)
09 A
FC Preußen Espelkamp
Sonntag, 24.10.2021 15:00 Uhr
-:- (-:-)

Torjäger

TuS Nordvesta Sinsen

# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.