Startseite » Fußball » Regionalliga

Regionalliga West
Heimrecht-Tausch abgelehnt - Bocholt spielt zweimal im RWO-Stadion

(7) Kommentare
Regionalliga West: Heimrecht-Tausch abgelehnt - Bocholt spielt zweimal im RWO-Stadion
Foto: Thorsten Tillmann

Der 1. FC Bocholt kann die letzten beiden Partien des Jahres nicht am heimischen Hünting austragen. Daher weicht der Regionalligist nach Oberhausen aus.

Zum Abschluss des Pflichtspieljahres 2022 stehen beim 1. FC Bocholt zwei Heimspiele auf dem Programm. Doch sowohl gegen Preußen Münster (10. Dezember) als auch gegen Fortuna Köln (17. Dezember) kann der Aufsteiger nicht in seiner eigenen Spielstätte am Hünting auflaufen. Stattdessen weichen die Bocholter ins Stadion Niederrhein aus. Normalerweise trägt Rot-Weiß Oberhausen dort seine Heimspiele aus.

Der FCB muss für die beiden Duelle aus Sicherheitsgründen umziehen. Denn der Gästeblock im heimischen Stadion wird zurzeit umgebaut. Dass Bocholt gegen Münster in Oberhausen spielen wird, war bereits bekannt.

Am späten Montagnachmittag teilte der Klub dann mit, dass auch das Duell mit Fortuna Köln - ein Nachholspiel vom 8. Spieltag - ins Ruhrgebiet verlegt wird. Der Gegner aus der Domstadt habe einen Heimrecht abgelehnt, so die Bocholter. Für beide Partien will der 1. FC seinen Fans einen kostenlosen Transfer per Shuttle-Bus zur Verfügung stellen.


Dieses Thema im Forum diskutieren » (7 Kommentare)

Spieltag

Regionalliga West

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
Neueste Artikel
Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.