Startseite » Fußball » Regionalliga

SF Lotte
"Wir wollen RWE unruhig, nervös machen"

(6) Kommentare
SF Lotte: "Wir wollen RWE unruhig, nervös machen"
Foto: Thorsten Tillmann

Die Sportfreunde Lotte beenden ihre Englische Woche mit einem Auswärtsspiel beim Tabellenführer. Am Samstag geht es ab 14 Uhr (RS-Liveticker) bei Rot-Weiss Essen los.

Sechs Spiele in Folge hatten die Sportfreunde Lotte verloren, bevor am vergangenen Samstag der Befreiungsschlag gelang. Mit 4:1 besiegte die Mannschaft von Trainer Andy Steinmann Rot Weiss Ahlen. Am Mittwoch sollte im Nachholspiel gegen den SC Wiedenbrück nachgelegt werden. Doch daraus wurde nichts. Wiedenbrück siegte in Lotte mit 2:0.

"Dass war ein sehr unglückliches Spiel für uns. Luis Allmeroth verschuldet beide Elfmeter und muss nach guten 30 Minuten auch mit Gelb-Rot vom Platz. Das Spiel ist jetzt aber abgehakt und wir konzentrieren uns nur auf Samstag - auf die schwere, aber auch sehr reizvolle Aufgabe bei Rot-Weiss Essen", sagt Steinmann.

Im Essener Fanlager wird vor der Partie wahrscheinlich nur über die Höhe des RWE-Sieges gesprochen. Kein Wunder, wenn der Tabellenführer den 17. der Liga empfängt. Doch der Lotte-Coach hat einen Plan für das Highlightspiel - bis Donnerstag wurden 9200 Karten verkauft.

Wenn wir so auftreten, lange die Null halten, dann geht da auch was in Essen. Wir wollen RWE unruhig, nervös machen. Es ist doch in der Liga bekannt, dass das RWE-Publikum unruhig wird, wenn es nicht läuft. Das kann unsere Chance sein.

Andy Steinmann, Lotte-Trainer

"Die Kulisse wird natürlich gigantisch sein. Das sollte unsere Jungs beflügeln. Sie sollen das alles aufsaugen", betont Steinmann und verrät seinen Plan: "Wir haben eine Chance, wenn wir so auftreten, so leidenschaftlich um jeden Ball kämpfen, wie beim 1:2 gegen Oberhausen. Da haben wir das Gegentor mit der letzten Aktion des Spiel bekommen. Sehr bitter! Die Jungs müssen aber jetzt das RWO-Spiel in den Kopf bekommen und sich daran entsinnen. Wenn wir so auftreten, lange die Null halten, dann geht da auch was in Essen. Wir wollen RWE unruhig, nervös machen. Es ist doch in der Liga bekannt, dass das RWE-Publikum unruhig wird, wenn es nicht läuft. Das kann unsere Chance sein."

Steinmann muss an der Hafenstraße auf fünf Mann verzichten. Allmeroth ist gesperrt. Zudem fehlen die verletzten Drilon Demaj, David Buchholz, Manasse Fionouke und Cinar Sansar.

(6) Kommentare

Spieltag

Regionalliga West

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

RevierSport an der Hafenstraße
die Facebookseite für alle RWE-Fans

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

Niederrheiner 1907 2021-11-12 10:48:40 Uhr
Könnt ihr gerne versuchen … uns reicht ja auch 1:0 in der 95 min !
Hauptsache 3 Punkte …. Wie ich öfter geschrieben hatte
Ich gewinne lieber 10 mal 1:0 als 1 mal 10:0 !!!
Glückauf
nur der RWE!
BOT-S04 2021-11-12 11:38:45 Uhr
Wird nicht klappen.

Habe mir nun schon sehr viele Lotte Spiele angeschaut. Einfach über die Außen bespielen und die kommen nicht mehr klar...
Superlöwe 2021-11-12 11:58:21 Uhr
Der einzige nervöse hier bin ich.
Ich brauche 3 Punkte für ein entspanntes Wochenende
Carlos Valderrama 2021-11-12 13:51:34 Uhr
Für unsere Gegner ist das grösste Kapital die ganz besonders nervösen unter unseren Fans. Das war schon immer so, ist aber besonders daneben wenn man grad auf Platz 1 steht.
Superlöwe 2021-11-12 14:56:41 Uhr
Blödsinn!!!!
Red-Whitesnake 2021-11-12 15:25:26 Uhr
Ich bin jetzt schon nervös.
Noch 1x schlafen, dann geht es wieder ab... ins schönste Stadion der Regionalliga-West , zu den lautesten und geilsten Fans aller Regionalligen.
Dann stehe ich nämlich morgen vor der Wahl... fahre ich schon ne halbe Stunde eher los, oder doch erst gegen 11.45 Uhr.
Andere Sachen liegen nicht in meiner Hand.

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.