Startseite » Fußball » Regionalliga

RWE
Klarer Sieg im Benefizspiel - U19-Talent überzeugt

(6) Kommentare
RWE-Trainer Christian Neidhart. Foto: Thorsten Tillmann
Foto: Thorsten Tillmann

Fußball-Regionalligist Rot-Weiss Essen hat in einem Benefizspiel gegen Westfalenligist FC Iserlohn bequem mit 5:0 (2:0) für sich entschieden.

Während Rot-Weiss Essen beim 4:1-Testsieg über die Offenbacher Kickers mit einer potenziellen Stammelf auflief, erhielten gegen Iserlohn auch andere Spieler die Möglichkeit, sich zu beweisen. Einzig Felix Herzenbruch behielt seinen Platz, mit Mustafa Kourouma stand ein A-Jugend-Spieler in der Startelf von Trainer Christian Neidhart.

Der Westfalenligist hielt gegen die spielbestimmende Essener B-Elf gut dagegen, einzig Zlatko Janjic hatte in der Anfangsphase eine gute Gelegenheit, als er nach Zuspiel von Felix Heim an Iserlohn-Keeper Daniel Dreesen scheiterte. Die Hausherren verteidigten leidenschaftlich und setzten sogar kleinere Nadelstiche. Doch mit der Zeit begann RWE das Spiel komplett zu übernehmen.

Der 18-Jährige Innenverteidiger Kourouma sorgte nicht nur durch starkes Zweikampfverhalten für Aufsehen. Nach einer der vielen Essener Ecken setzte er sich im Strafraum durch und schoss vorbei (20.), kurz darauf stieg er bei einem erneuten Eckstoß am höchsten und köpfte knapp drüber (27.). Die größte Chance hatte aber Sascha Voelcke, der nach Zuspiel von Oguzhan Kefkri das Tor verpasste (25.). Als Vorbereiter machte er es besser: Mustergültig bediente er Janjic, sodass der Captain zum verdienten 1:0 nur einschieben musste (31.).

Die Gäste drängten auf das 2:0 und wurden kurz vor der Pause belohnt: Nils Kaiser traf per schönem Linksschuss mit dem Halbzeitpfiff.

Engelmann knipst nach Einwechslung

Auch in Durchgang zwei dauerte es etwas, ehe sich Rot-Weiss Essen dem gegnerischen Tor herantastete. Für die letzten Prozent Gefahr sorgte dann der eingewechselte Simon Engelmann.

Zwei Minuten nach seiner Hereinnahme köpfte er nach Flanke von José-Enrique Ríos Alonso am ersten Pfosten zum 3:0 ein (62.). Nur fünf Minuten später verwandelte er aus zehn Metern souverän und stellte auf 4:0 (67.). Kurz darauf wurde es für die wacker kämpfenden Iserlohner noch härter: Nachdem Luca Dürholtz scheiterte, stand Kevin Holzweiler goldrichtig und markierte das 5:0 (75.). Es war trotz weiterer Chancen das letzte Tor des Abends.

Ein Abend, an dem auch abseits des Platz viel Gutes verrichtet wurde. Die Ticketeinnahmen aus dem Testspiel kommen je zur Hälfte Hilfsangeboten in den von der Flutkatastrophe betroffenen Städten Essen und Iserlohn zugute.

So spielte RWE: Golz (46. Koczor), Heim (71. Plechaty), Herzenbruch (60. Langesberg), Kourouma, Rios Alonso, Voelcke (71. Harenbrock), Kaiser (46. Zimmerling), Eismann (71. Dürholtz), Krasniqi (71. Holzweiler), Janjic (60. Engelmann), Kefkir (71. Young).

(6) Kommentare

Spieltag

Regionalliga West

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

RevierSport an der Hafenstraße
die Facebookseite für alle RWE-Fans

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

IchDankeSie1907 2021-07-30 21:34:40 Uhr
Wie, kein Kommentar hier? Das ist aber enttäuschend.

Nun der spannende Teil:
sq3cz
Superlöwe 2021-07-30 22:18:51 Uhr
Das ist ja wohl ein standesgemäßes Ergebnis
IchDankeSie1907 2021-07-30 22:50:38 Uhr
Ja, sicher. Aber einige finden immer ein Haar in der Suppe, während andere schon Meister sind.
Hnmu8
majo07 2021-07-31 00:27:57 Uhr
[url]https?://onefootball.com/de/video/k ickers-offenbach-vs-rot-weiss-essen-test stream-01-33468599[/url]
Zwangsbier 2021-07-31 10:40:02 Uhr
Zwangssieg! Top! Ethisch absolut sauber!
12.Mann v. Kleeblatt 2021-07-31 10:41:29 Uhr
Bisken dürftich



wyuj5
oh

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.