Startseite » Fußball » Regionalliga

Fortuna II
Düsseldorf hofft jetzt auf den KFC Uerdingen

(0) Kommentare
Fortuna II: Düsseldorf hofft jetzt auf den KFC Uerdingen
Foto: Thorsten Tillmann

Nach dem 1:1-Unentschieden gegen Rot-Weiss Essen ist der sportliche Abstieg von Fortuna Düsseldorfs U23 besiegelt. Es gibt aber noch Hoffnung.

Nach dem Abpfiff musste Düsseldorfs Zeugwart Marco Rose erst einmal in den Arm genommen werden. Als er realisierte, was passiert ist, flossen bei ihm Tränen. Die Fortuna hat zwar gegen den Rivalen aus Essen gekämpft, alles in die Waagschale gelegt und lange geführt - gereicht hat es am Ende dennoch nicht. Da half noch nicht einmal die Schützenhilfe aus Wuppertal. Der WSV hatte Köln II mit 3:1 geschlagen. Doch das war zu wenig aus Sichtd er Landeshauptstädter: Nur mit einem Sieg wäre die Mannschaft von Trainer Jens Langeneke an den Domstädtern vorbeigezogen.

Dementsprechend kurz hielt auch Essens Trainer Karsten Neitzel sein Statement zum Spiel und drückte eher sein Mitgefühl an den Kontrahenten aus: „Ich drücke euch die Daumen, dass der KFC Uerdingen sich gegen Waldhof Mannheim durchsetzt. Ich habe selber elf Jahre eine U23 trainiert. Es war beachtenswert, was an Emotionen und Kampfgeist freigeschaltet wurde.“ Bei einem Aufstieg der Krefelder würde schließlich auch Platz 15. zum Klassenerhalt noch reichen. Langeneke wollte daran gar nicht denken. „Natürlich werde ich denen die Daumen drücken, aber da habe ich noch keinen Kopf für", lautete sein Kommentar, den er nur mit leicht gebrochener Stimme herausbrachte.

Ähnlich erging es wohl auch den Spielern. Tarsis Bonga, der das Führungstor der Landeshauptstädter erzielte, war regelrecht fassungslos: „Das Gefühl ist nur ganz schwer zu beschreiben. Man sucht die Fehler, wo man es hätte besser machen können.“ Beim Gegentor sei er innerlich zusammengebrochen: „Ich habe aber auch gedacht, dass es noch fünf Minuten sind und wir das noch hinkriegen können. Wir sind noch jung und werden daraus lernen. Es tut weh und wird dauern, bis man das verarbeitet hat.“

Zumal dieses Ereignis auch einschneidende Folgen für die Zukunft hat. Zwar haben die Düsseldorfer bereits betont, auch im Falle eines Abstiegs die U23 zu behalten. Wie es für die Spieler weitergeht, ist hingegen noch unklar. Auch Bongas Vertrag läuft zum Saisonende aus. Was danach passieren wird, weiß er noch nicht: „Ich brauche jetzt zwei, drei, vier Wochen, um das Ganze zu verarbeiten. Dann kann ich mir Gedanken machen.“

(0) Kommentare

Spieltag

Regionalliga West

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

RevierSport an der Hafenstraße
die Facebookseite für alle RWE-Fans

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.