Startseite » Fußball » Regionalliga

RWE
Essener greifen doch in den Aufstiegskampf ein

(43) Kommentare
RWE: Essener greifen doch in den Aufstiegskampf ein
Foto: Stefan Loyda

Rot-Weiss Essen greift doch noch in den Meisterschaftskampf in der Regionalliga ein - wenn auch nur für ein Spiel.

Mit dem 0:0 entführten sie einen verdienten Punkt bei Viktoria Köln. Für den Tabellenzweiten hingegen war es ein bitterer Verlust von zwei Punkten im Meisterschaftsduell mit dem KFC Uerdingen, der in der Endabrechnung noch fehlen könnte.

Als die Partie am Höhenberg begann, stand der Kapitän wieder auf dem Feld: Benjamin Baier hatte den Belastungstest am Samstag bestanden und sollte im Mittelfeld für mehr Aggressivität sorgen. Und für den gesperrten Philipp Zeiger rückte Jan-Steffen Meier in die Innenverteidigung. Das frühe Pressing, was die Essener in Wuppertal noch praktiziert hatten, wurde beim Tabellenzweiten erst einmal wieder eingemottet. Zu gefährlich gegen Kölner, die nach dem Uerdinger Sieg vom Vortag unter Druck standen. RWE empfing den Gegner ganz tief in der eigenen Hälfte, erst kurz vor dem Strafraum wurden die Räume enger. So versuchte es die Viktoria in der Anfangsphase mit Fernschüssen. Tim Golley (2.) vergab nach einem schlimmen Brauer-Rückpass mit einem Heber, ebenso vergeblich wie Sascha Eichmeier am linken Strafraumeck (7.) oder Mike Wunderlich (23.) zentral aus 20 Metern.

Die Angriffe der Essener waren in Hälfte eins zwar handverlesen, aber höchst gefährlich: Kevin Grund schickte Cedrick Harenbrock auf links, der steckte durch auf Nico Lucas, doch statt frei vor Torhüter Sebastian Patzler selbst den Abschluss zu suchen, passte er lieber quer auf Marcel Platzek - und die Chance versandete (14.). Eine erste Duftmarke, der weitere 14 Minuten später ein echter Kracher folgen sollte: Ecke von Baier und ein Kopfball von Timo Becker versetzte die Latte in Schwingungen.

Die Schlussphase von Hälfte eins gehörte wieder den spielbestimmenden Kölnern: Golley lief durch bis zur Grundlinie, sein Rückpass fand Felix Backszat, der aus fünf Metern Heller zu einer Glanzparade zwang. Die Unzufriedenheit ob des Ergebnisses, sie lag zur Halbzeit auf Viktoria-Seite.

Harenbrock musste verletzt raus

Kurz nach dem Wechsel gab es eine unplanmäßige Änderung bei den Gästen: Harenbrock hatte sich eine Verletzung am Knie zugezogen und wurde durch den wieder genesenen Kamil Bednarski ersetzt. Die Partie nahm sofort Fahrt auf: Wunderlich tauchte völlig frei vor Heller auf (53.), und auch er scheiterte am RWE-Keeper. Und auf der Gegenseite brach Kai Pröger im Strafraum durch (56.), sein Flachschuss ging aber am linken Pfosten vorbei.

Und nach knapp einer Stunde wurden die Spielkoordinaten gehörig verschoben: Bednarski strebte allein auf Patzler zu, da wurde er vom letzten Kölner Mann, Patrick Koronkiewicz gehalten: Glatt Rot - ohne Wenn und Aber.

Nach Rot taumelte der Favorit

Plötzlich taumelte der Favorit, die Gäste wurden jetzt noch mutiger und zwangen die Viktoria in den Rückwärtsgang. Was fehlte, war der krönende Abschluss: Nach Ecke von Grund und Kopfballverlängerung von Platzek trudelte der Ball längs der Torlinie.

Zur Schlussviertelstunde betrat RWE-Stürmer David Jansen für den erschöpften Baier die alte Wirkungsstätte. Der Startschuss zu noch mehr Offensive?

Was blieb, war die Abschlussschwäche: Grund flankte von links, Platzek steigt hoch zum Kopfball -- und verfehlt die Kugel (81.).

(43) Kommentare

Spieltag

Regionalliga West

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

Schalke: Was Zalazar noch lernen muss
RevierSport an der Hafenstraße
die Facebookseite für alle RWE-Fans

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

RWEimRheingau 2018-04-15 17:18:44 Uhr
Ich kann die Russen-Scheixxe nicht mehr hören! Was soll das, wann hört das endlich auf? Lasst doch den KFC in Ruhe! Mittlerweile bin ich soweit zu sagen, steigt auf und zeigt es Allen!
Puma1907 2018-04-15 17:34:43 Uhr
Manche Leute haben einfach kein Hirn,nur luftblasen.


Zuletzt modifiziert von Puma1907 am 15.04.2018 - 17:35:40
rolbot 2018-04-15 18:02:10 Uhr
Jansen bestätigt im Grunde alles, was ich als Trainer von ihm erwartet habe. Er hat es bisher immer geschafft, eine Mannschaft schlechter zu machen. Ein ordentliches Spiel von uns, mit einer insgesamt verdienten Punkteteilung. Baier war heute ein Totalausfall. Insofern haben wir von Beginn an in Unterzahl gespielt.


Zuletzt modifiziert von rolbot am 15.04.2018 - 18:02:54
rolbot 2018-04-15 18:32:26 Uhr
Zitatgeschrieben von Ostwestfale

@rolbot
Zwischen der 58. und 77. spielten dann ja 10 gegen 10 und RWE dann am Ende in Überzahl. Deine Spitzen gegen Baier kommen absolut zuverlässig. Eine der wenigen Konstanten bei RWE. Nix für ungut. Zwinker

Wenn du eine engagierte Leistung von ihm gesehen hast, ist es in Ordnung. Ich finde es problematisch, wenn die gesamte Mannschaft für den Kapitän mitlaufen muß.
rolbot 2018-04-15 18:56:54 Uhr
Zitatgeschrieben von Ostwestfale

Im Gegensatz zu dir @rolbot, der unabhängig von Baiers Leistung ihn grundsätzlich zum schlechtesten Mann auf dem Feld abstempelt, erlaube ich mir wenigstens hinzuschauen. Ich habe ein Spiel von Baier gesehen, dass sehr mäßig war. Offensiv keine Impulse. In der ersten Hälfte, als Viktoria spielbestimmend war, hat Baier ebenso wie die anderen 9 Feldspieler jederzeit die Ordnung gehalten. Mehr nicht. Eine seine schwächeren Leistungen. Dass du bei all den positiven Aspekten des heutigen Tages wie gewohnt einen Spieler herauspickst, um gegen diesen zu ätzen, ist dein Bier.

Ich hatte bisher diesen Eindruck nicht. Weder nach Verl noch nach Rödinghausen habe ich ihn kritisiert. Vielleicht verlange ich auch von einem Kapitän zuviel. Ich erwarte, daß zumindest die Laufleistung stimmt. Erst recht, wenn gepresst wird.
TorschreiRWE 2018-04-15 21:07:29 Uhr
Da hat Küsters auch recht!
Bei allen Trainern seit er bei uns ist war und ist er ein wichtiger Spieler.
Nur bei einigen Experten hier ist dies nicht der Fall.Zum Glück ist keiner davon Trainer bei RWE!
willi-glueck 2018-04-15 21:29:49 Uhr
Zitatgeschrieben von TorschreiRWE

Da hat Küsters auch recht!
Bei allen Trainern seit er bei uns ist war und ist er ein wichtiger Spieler.
Nur bei einigen Experten hier ist dies nicht der Fall.Zum Glück ist keiner davon Trainer bei RWE!


Warum bemühen sich dann nicht besser positionierte Vereine um ihn???
Und jetzt komm nicht ich kenne, habe keine Fakten.
Wenn es so gewesen wäre, hätte die Tribünennachrichten es gefunkt.
willi-glueck 2018-04-15 21:47:47 Uhr
Zitatgeschrieben von RWE-Tom

Weil er natürlich auch seine Schwächen hat, Willi. Wäre er zusätzlich zu seinem guten Spielverstännis, Zweikampfstärke und Schusstechnik auch noch ein konditionsstarkes Laufwunder, das fast nie einen Fehlpass spielt, würde er wohl mit seinem Bruder zusammen in der Bundesliga spielen.
Bei uns müssen diese Attribute eben unter mehreren Spielern aufgeteilt werden.
Dennoch erwarte ich von Benni eine Top-Saisonvorbereitung, damit er sich läuferisch verbessert und noch wertvoller für die Mannschaft wird.


So ein Blödsinn. 1. Liga mit der 4. Liga vergleichen.
Mein Statement bezog sich auf ambitionierte 4. Ligisten, eventuell dritte Liga.
So einen Vergleich wie du ihn machst, ist ja wohl SEHR unrealistisch.
TorschreiRWE 2018-04-15 21:57:18 Uhr
@Tom
es macht keinen Sinn, die Mühe kannst Du Dir sparen!
Stehe 1907% zu deinen Beitrag.
rolbot 2018-04-15 22:11:23 Uhr
Ich glaube auch, daß sich an Benny Baier die Geister scheiden Trotzdem sehe ich auch die Dinge, die er gut kann. Davon war heute wirklich nichts zu erkennen. Das mag der Verletzung geschuldet sein.
Für mich ist Fußball immer noch ein Laufspiel. Mit Trabern habe ich es nicht so. Wenn KN wirklich so hoch pressen will, wie er das im Training üben ließ, wird es für Benny richtig hart. Ich bin gespannt.
TorschreiRWE 2018-04-15 22:28:37 Uhr
@ rolbot.Fussball besteht aber nicht nur aus Laufspiel, da sind auch andere Fähigkeiten gefragt.
Sicherlich wird KN von Baier ein hartes Arbeiten verlangen, jedoch nicht auf Kosten seiner Stärken, wenn er ein paar % in der nächsten Saison zulegen kann wäre das nicht von schlechten Eltern!
TorschreiRWE 2018-04-15 22:30:53 Uhr
Zitatgeschrieben von Ostwestfale

Was ich besonders geil finde an der Baier-Debatte ist, da wird auf der einen Seite nahezu jeder Spieler dem Generalverdacht ausgesetzt ein reiner Söldner zu sein und man brauche Spieler, die sich mit dem Verein identifizieren. Und dann bindet sich ein Spieler von 2014 bis nun 2020 an den Verein und wird von gewissen Leuten ständig angepinkelt. Ob er Angebote von anderen Vereinen hatte oder nicht, kannst du im Übrigen gar nicht wissen, @willi-glueck. Manchmal fehlen mir hier 99 Pfennig an ner Mark,

Sauber Ostwestfale Smile
rolbot 2018-04-15 22:42:58 Uhr
Zitatgeschrieben von TorschreiRWE

@ rolbot.Fussball besteht aber nicht nur aus Laufspiel, da sind auch andere Fähigkeiten gefragt.
Sicherlich wird KN von Baier ein hartes Arbeiten verlangen, jedoch nicht auf Kosten seiner Stärken, wenn er ein paar % in der nächsten Saison zulegen kann wäre das nicht von schlechten Eltern!

Ich wäre glücklich, wenn BB seine Stärken deutlicher zeigen und seine Schwächen minimieren würde. Daß er "Eier" hat, ist unbestritten.
willi-glueck 2018-04-15 23:00:07 Uhr
Zitatgeschrieben von Ostwestfale

Was ich besonders geil finde an der Baier-Debatte ist, da wird auf der einen Seite nahezu jeder Spieler dem Generalverdacht ausgesetzt ein reiner Söldner zu sein und man brauche Spieler, die sich mit dem Verein identifizieren. Und dann bindet sich ein Spieler von 2014 bis nun 2020 an den Verein und wird von gewissen Leuten ständig angepinkelt. Ob er Angebote von anderen Vereinen hatte oder nicht, kannst du im Übrigen gar nicht wissen, @willi-glueck. Manchmal fehlen mir hier 99 Pfennig an ner Mark,


Eigentlich lohnt sich eine Antwort nicht, aber ich mach es mal kurz und extra nur für dich.
Hätte es Interessenten gegeben, dann hätte die Gerüchteküche gebrodelt. Hat sie aber nicht!

Bist du dir sicher, dass du noch auf Ballhöhe bist? Wir leben seit Jahren im Eurozeitalter.

Ich habe auch noch keinem unterstellt ein Söldner zu sein.
Ich habe aber genug von BB Standfussball und Pirouetten gesehen, dass ich mir erlaube zu schreiben, dass ich ihn nicht gut finde!
Ich brauche auch keinen Vergleich der Trainer, oder der Ex-Sportdirektor.
Es gibt viele Fussballer an denen sich die Geister scheiden.
Bei uns ist es BB!!! Doch länger geworden, als ich es wollte. Zwinker Opssss
willi-glueck 2018-04-15 23:01:46 Uhr
Zitatgeschrieben von rolbot

Zitatgeschrieben von TorschreiRWE

@ rolbot.Fussball besteht aber nicht nur aus Laufspiel, da sind auch andere Fähigkeiten gefragt.
Sicherlich wird KN von Baier ein hartes Arbeiten verlangen, jedoch nicht auf Kosten seiner Stärken, wenn er ein paar % in der nächsten Saison zulegen kann wäre das nicht von schlechten Eltern!

Ich wäre glücklich, wenn BB seine Stärken deutlicher zeigen und seine Schwächen minimieren würde. Daß er "Eier" hat, ist unbestritten.


Glaubst du das sich ein 30 ( Dreissig ) jähriger noch einmal ändert?
Ich nicht.
RWE-Tom 2018-04-16 07:31:33 Uhr
Zitatgeschrieben von Ostwestfale

Was ich besonders geil finde an der Baier-Debatte ist, da wird auf der einen Seite nahezu jeder Spieler dem Generalverdacht ausgesetzt ein reiner Söldner zu sein und man brauche Spieler, die sich mit dem Verein identifizieren. Und dann bindet sich ein Spieler von 2014 bis nun 2020 an den Verein und wird von gewissen Leuten ständig angepinkelt. Ob er Angebote von anderen Vereinen hatte oder nicht, kannst du im Übrigen gar nicht wissen, @willi-glueck. Manchmal fehlen mir hier 99 Pfennig an ner Mark,


Genau so sehe ich das auch.
Andere Fans feiern ihren Käpt'n und die langjährigen, verdienten Spieler. Auch die Jungs aus der eigenen Jugend werden gefeiert und verehrt.
Hier pisst man jeden an und will ihn am liebsten zum Teufel jagen, anschließend wundert man sich dann über mangelnde Kontinuität und Harmonie innerhalb der Mannschaft.
Wir sollten froh sein, dass wir ein Grundgerüst an erfahrenen Spielern, die die Hafenstraße kennen, haben und drumherum künftig eine gute Mischung aus jungen Talenten und abgezockten Verstärkungen bauen, dann spielen wir vielleicht auch irgendwann mal oben mit.
Dafür muss man aber jetzt auch mal Leute wie Uhlig, Lucas und Neitzel machen lassen und nicht jede Amtshandlung in Frage stellen.
willi-glueck 2018-04-16 12:20:20 Uhr
Zitatgeschrieben von RWE-Tom

Zitatgeschrieben von Ostwestfale

Was ich besonders geil finde an der Baier-Debatte ist, da wird auf der einen Seite nahezu jeder Spieler dem Generalverdacht ausgesetzt ein reiner Söldner zu sein und man brauche Spieler, die sich mit dem Verein identifizieren. Und dann bindet sich ein Spieler von 2014 bis nun 2020 an den Verein und wird von gewissen Leuten ständig angepinkelt. Ob er Angebote von anderen Vereinen hatte oder nicht, kannst du im Übrigen gar nicht wissen, @willi-glueck. Manchmal fehlen mir hier 99 Pfennig an ner Mark,


Genau so sehe ich das auch.
Andere Fans feiern ihren Käpt'n und die langjährigen, verdienten Spieler. Auch die Jungs aus der eigenen Jugend werden gefeiert und verehrt.
Hier pisst man jeden an und will ihn am liebsten zum Teufel jagen, anschließend wundert man sich dann über mangelnde Kontinuität und Harmonie innerhalb der Mannschaft.
Wir sollten froh sein, dass wir ein Grundgerüst an erfahrenen Spielern, die die Hafenstraße kennen, haben und drumherum künftig eine gute Mischung aus jungen Talenten und abgezockten Verstärkungen bauen, dann spielen wir vielleicht auch irgendwann mal oben mit.
Dafür muss man aber jetzt auch mal Leute wie Uhlig, Lucas und Neitzel machen lassen und nicht jede Amtshandlung in Frage stellen.


Ich lasse sie machen, deshalb halte ich die Personalie BB trotzdem für falsch, genauso wie ich die Personalie Engelbrecht für falsch gehalten habe, aufgrund seiner vielen Ausfälle.
Sei es durch seine Erkrankung, oder durch Verletzungen.
Ihr findet BB toll, ich nicht!

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.