Startseite

SV Schermbeck
Aufstieg futsch? "Muss man sich ja nur die Tabelle anschauen"

(2) Kommentare
Beim SV Schermbeck wird es auch in der neuen Saison wohl "nur" Oberliga-Fußall zu sehen geben.
Beim SV Schermbeck wird es auch in der neuen Saison wohl "nur" Oberliga-Fußall zu sehen geben. Foto: Erwin Pottgiesser
Arminia Bielefeld
Arminia Bielefeld Logo
16:30
Rot-Weiss Essen Logo
Rot-Weiss Essen
18+ | Erlaubt (Whitelist) | Suchtrisiko | buwei.de

Der SV Schermbeck droht im Aufstiegsrennen der Oberliga Westfalen abzureißen. Die Konkurrenz lässt im Gegensatz zum SVS kaum schleifen.

Lange gehörten sie zur absoluten Spitzengruppe der Oberliga Westfalen, die den Aufstieg unter sich ausspielten. In den vergangenen Wochen stürzte der SV Schermbeck fast schon ins Mittelmaß ab. Am 21. Spieltag stand die Elf von Trainer Sleiman Salha noch auf Platz zwei und lag nur zwei Zähler hinter Tabellenführer ASC 09 Dortmund.

Fünf Partien später hat sich das Blatt in eine völlige andere Richtung gewendet. Schermbeck holte nicht einen einzigen Punkt mehr und verweilt mit 45 Zählern nur noch auf Rang sechs. Die Niederlagen in den Topspielen gegen Türkspor Dortmund und zuletzt gegen den ASC, versetzten dem SVS einen herben Dämpfer in Sachen Aufstiegsziele.

Von einer "Mini-Krise" kann wohl nicht mehr gesprochen werden, denn der Abstand auf den ersten Aufstiegsrang beträgt nun schon acht Punkte. Die Konkurrenz droht davon zu eilen und das ausgerufene Ziel, den Gang in die Regionalliga anzutreten, erscheint immer unrealistischer.

Salha deutete im Nachgang an die 1:2-Pleite gegen den Aplerbecker-Spitzenreiter bereits an, dass sich der Aufstieg womöglich erledigt hat: "Ich glaube schon, dass die Mannschaften oben zu weit weg sind und auch eine bessere Phase als wir haben. Wir sind in einer Schwächephase, die zum ungünstigsten Zeitpunkt kommt und viel zu lange andauert."

Der sportliche Leiter Cem Kara wird dahingehend deutlicher: "Man muss sich ja nur die Tabelle anschauen. Die sagt eigentlich schon alles. Es sind noch acht Spiele auszutragen, aber wir glauben nicht daran, dass ASC oder Lotte noch vier Spiele verlieren. Alleine unser Torverhältnis erschwert uns da nochmal einiges. Der März hat uns da aus dem Rennen genommen."

Die nach wie vor starke Saison des SVS will Kara keineswegs wegschmeißen: "Die noch acht zu spielenden Partien werden wir mit vollem Fokus angehen und sie so erfolgreich wie möglich versuchen zu gestalten."

Deine Reaktion zum Thema
Dieses Thema im Forum diskutieren » (2 Kommentare)

Spieltag

Oberliga Westfalen

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
Neueste Artikel