Startseite

Oberliga Westfalen
ASC 09 und Schermbeck nutzen Lotte-Patzer - Wattenscheid weiter im Keller

(1) Kommentar
Der ASC 09 Dortmund verteidigt die Tabellenspitze in der Oberliga Westfalen.
Der ASC 09 Dortmund verteidigt die Tabellenspitze in der Oberliga Westfalen. Foto: Thorsten Tillmann
Preußen Münster
Preußen Münster Logo
16:30
SC Freiburg II Logo
SC Freiburg II
18+ | Erlaubt (Whitelist) | Suchtrisiko | buwei.de

Die Gewinner des 20. Spieltags der Oberliga Westfalen sind zwei Vereine aus Dortmund. Wattenscheid kann nicht profitieren.

Des einen Freud, des anderen Leid. So begann der 20. Spieltag in der Oberliga Westfalen am Sonntag. Während der ASC 09 Dortmund nach dem 4:1 gegen die SG Wattenscheid 09 weiter vom Aufstieg in die Regionalliga West träumen kann, bleibt es für die Gäste weiter schwierig. Die Mannschaft von Engin Yavuzaslan bleibt durch die Niederlage weiter auf dem letzten Tabellenplatz.

Das blieb den Sportfreunden Lotte verwehrt. Bei Eintracht Rheine setzte es eine durchaus überraschende 1:2-Niederlage. Der Abstand auf den ersten Tabellenplatz ist für die Sportfreunde mittlerweile auf vier Punkte angewachsen. Sie stehen mittlerweile sogar nur noch auf dem dritten Platz.

Denn der SV Schermbeck gab sich beim 4:1 bei Victoria Clarholz keine Blöße. Der SVS zog auch dank des siebten Saisontreffers von Marcel Platzek an den Lotteranern vorbei auf den zweiten Platz.

Der 1. FC Gievenbeck gewann gegen die TSG Sprockhövel mit 2:1. Während sich Westfalia Rhynern und der TuS Ennepetal das einzige Unentschieden des Wochenendes lieferten. Das Spiel endete 1:1.

Die SpVgg Erkenschwick bleibt weiter in der Erfolgsspur. Nach dem Kantersieg gegen die SG Finnentrop/Bamenohl am vergangenen Wochenende nahmen die Schwicker dieses Mal einen Gang raus. Beide Treffer beim 2:1 bei der SpVgg Vreden erzielte Nico Berghorst (38./80./Foulelfm.).

Die Ergebnisse in der Übersicht

FC Brünninghausen – TuS Bövinghausen 5:0 (4:0)

Türkspor Dortmund – SC Preußen Münster II 3:1 (2:0)

ASC 09 Dortmund – SG Wattenscheid 09 4:1 (2:0)

Eintracht Rheine – Sportfreunde Lotte 2:1 (1:1)

1. FC Gievenbeck – TSG Sprockhövel 2:1 (1:0)

SpVgg Vreden – SpVgg Erkenschwick 1:2 (0:1)

Westfalia Rhynern – TuS Ennepetal 1:1 (1:0)

Victoria Clarholz – SV Schermbeck 1:4 (1:0)

SG Finnentrop/Bamenohl – Sportfreunde Siegen 2:2 (2:0)

Im Südwestfalenderby zwischen der SG Finnentrop/Bamenohl und den Sportfreunden Siegen prägten zwei Doppelschläge die Partie. Vor der Pause traf der Gastgeber doppelt (39./42.). Nach der Pause konterte Siegen (47./48.).

Bereits am Freitag konnte der FC Brünninghausen sich im Abstiegskampf etwas Luft verschaffen – und wie. Der FCB gewann im Dortmunder Derby 5:0 gegen den TuS Bövinghausen. Bereits zur Halbzeit stand es 4:0 für die Hausherren.

Den Samstag hatte Türkspor Dortmund ganz für sich. Die Mannschaft von Trainer Sebastian Tyrala setzte sich souverän mit 3:1 gegen Preußen Münster II durch.

Deine Reaktion zum Thema
Dieses Thema im Forum diskutieren » (1 Kommentar)
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel