Startseite

Oberliga Niederrhein
Hamborn 07 will dem KFC mit "offenen Visier begegnen"

(0) Kommentare
Julian Berg und die Sportfreunde Hamborn erwartet eine undankbare Aufgabe zum Ligastart.
Julian Berg und die Sportfreunde Hamborn erwartet eine undankbare Aufgabe zum Ligastart. Foto: Micha Korb
1. FC Saarbrücken
1. FC Saarbrücken Logo
19:00
Rot-Weiss Essen Logo
Rot-Weiss Essen
18+ | Erlaubt (Whitelist) | Suchtrisiko | buwei.de

Die Sportfreunde Hamborn überwinterten auf einem möglichen Abstiegsplatz. Wir haben mit dem Trainer über die Vorbereitung, den Klassenerhalt und den ersten Gegner gesprochen.

Das sollte vor der Winterpause alles ganz anders aussehen bei den Sportfreunden Hamborn 07. In der letzten Partie der Hinrunde kam es zum Duell mit einem weiteren Abstiegskandidaten. Gegen den FC Büderich wollte sich das Team von Julian Berg eigentlich ein wenig Luft im Keller verschaffen. Das ging gänzlich nach hinten los. Zuhause setzte es eine 0:3-Klatsche.

Somit überwinterte Hamborn auf einem möglichen Abstiegsplatz und findet sich weiterhin im Schlussdrittel der Liga wieder. Am kommenden Wochenende gibt es den Re-Start in der Oberliga Niederrhein. Die Vorbereitung ist zu Ende und sollte demnach ordentlich genutzt worden sein.

"Ich hatte zum ersten Mal die Möglichkeit in dieser Saison, mit vollem Kader zu arbeiten", freut sich der Cheftrainer. "Das haben wir genutzt und arbeiteten viel am Fitnesslevel. Ungefähr in der dritten, vierten Woche hat man gemerkt, dass das Früchte trägt. Die Testspiele wurden immer besser und das macht Mut. Kritikpunkt bleibt jedoch weiter unsere Defensive. Da wartet noch Arbeit auf uns."

Berg versucht entspannt mit der sportlichen Lage umzugehen und schöpft neue Hoffnung im Kampf um den Klassenverbleib: "Ich bin keiner, der sich Ausreden sucht, aber wenn ich mir die Hinrunde betrachte, mussten wir in jedem Spiel improvisieren. Unser Kader sieht zum Glück nun deutlich breiter aus. Mit Pascal Spors und Gino Mastrolonardo kommen zwei sehr erfahrene Akteure wieder zurück."

Wir wollen ihnen mit einem offenen Visier begegnen und mit einer Top-Leistung versuchen, zuhause Zählbares einzufahren.

Julian Berg

Berg weiter: "Nun müssen wir zeigen, dass es wirklich hauptsächlich an der Kaderdünne lag. Vom Papier her sieht das konkurrenzfähiger aus. Das gilt es umzumünzen."

Zum Auftakt empfangen die Hamborner Löwen den KFC Uerdingen. Beim Klub aus Krefeld war in den vergangenen Wochen einiges los. Viele Spieler zogen von dannen und auch Vereinschef Marc Schürmann strich die Segel.

Chefcoach Berg konzentriert sich lieber auf das Sportliche, das ihn und seine Mannschaft am Sonntag (18. Februar, 15 Uhr) erwartet: "Ich habe meine ich mal erwähnt, dass es schön wäre, diese Top-Mannschaften gleich zu Beginn zu bekommen. Genau dann, wenn sie noch nicht im Flow sind. Diese Chance bietet uns gegen den KFC. Wir wollen ihnen mit einem offenen Visier begegnen und mit einer Top-Leistung versuchen, zuhause Zählbares einzufahren."

Deine Reaktion zum Thema
Dieses Thema im Forum diskutieren » (0 Kommentare)

Spieltag

Oberliga Niederrhein

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
Neueste Artikel