Startseite » Fußball » Landesliga

Staffel 4: Die Aufstiegsfavoriten
Kruse soll FC 96 in die Verbandsliga führen

Landesliga 4: Die Aufstiegsfavoriten

Das dritte Jahr in der Fußball-Landesliga (Staffel 4) soll für den FC 96 Recklinghausen nun auch das letzte sein. Die Hausaufgaben haben die Verantwortlichen um FC-Manager Thorsten Hohoff anscheinend gemacht. Mit Thomas Kruse verpflichteten sie einen Ex-Profi als neuen Coach und verstärkten den eh schon guten Kader mit sieben, teilweise hochkarätigen Spielern.

Doch nicht nur in Recklinghausen liebäugeln sie mit dem Aufstieg: Einer der härtesten Konkurrenten im Rennen um den Titel kommt dabei wieder einmal aus der direkten Nachbarschaft. Nach vielen Jahren in der Spitzengruppe soll es für Teutonia/SuS Waltrop in diesem Jahr klappen.

Dabei gehörte die Mannschaft von Coach Heiko Sulzbacher auch in der vergangenen Saison zu den bestimmenden Teams der Liga, doch wieder einmal spielte die fehlende Konstanz eine entscheidende Rolle, so dass es letztlich wieder einmal nicht mit dem Aufstieg klappte - spielerisch war die Mannschaft von Sulzbacher immer eine der bestimmenden in der Liga.

Der Teutonia ist es gelungen, den hochwertigen Kader aufzuwerten und Last von den Schultern von Top-Torjäger Michael Breuer zu nehmen. Zwar sind André Sabra und Michael Häming weg, doch mit Artur Kapica, Stefan Knößl, Tobias Brouwer und Matthias Seidler ist reichlich Qualität dazugekommen.

Dritter im Bunde der Aufstiegsfavoriten ist GW Nottuln. Der Vize-Meister der vergangenen Saison will es in dieser Spielzeit ebenfalls wissen. Zwar stapelt Reiner Leifken, Coach von GW Nottuln, bekanntermaßen gerne tief, doch wer in den vergangen fünf Jahren vier Mal unter den ersten Drei platziert war, der ist einfach ein Titel-Aspirant.

Vor allem, weil die personellen Voraussetzungen stimmen. Leifken ist es gelungen ist, den Kader von zuletzt nur 16 Spielern auf inzwischen 23 Akteure zu vergrößern und so endlich auch bei anhaltenden personellen Problemen noch genügend Alternativen besitzt. Zwar schmerzen die Abgänge von Torjäger Fabian Leifken, Manndecker Christian Winkelsett und Fabian Trappe, doch dafür hat GW mit Tobias Bollerot (vom VfB Hüls), Stefan Sennhenn und Marco Wilkens namhafte Zugänge verpflichtet, so dass es mit dem Aufstieg diesmal tatsächlich etwas werden könnte.

Seite 1 2

Spieltag

Landesliga 4 Westfalen

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.