Startseite

Borussia Dortmund
BVB verpflichtet Torhüter-Talent aus Dänemark

(9) Kommentare
BVB verpflichtet Torhüter-Talent aus Dänemark
Foto: firo

Borussia Dortmund hat sich perspektivisch verstärkt und ein Torhüter-Talent aus Dänemark unter Vertrag genommen. Der erst 15-Jährige ist zunächst im Nachwuchs eingeplant.

Kurz vor dem Ende dieser Spielzeit laufen die Personalplanungen bei Borussia Dortmund auch Hochtouren - und das auch über die kommende Saison hinaus. Wie die Ruhr Nachrichten am Montag berichteten, hat sich der BVB perspektivisch mit einem talentierten Nachwuchstorhüter aus Dänemark verstärkt. Er soll zunächst für die U17 der Dortmunder auflaufen.

Dabei handelt es sich um den erst 15 Jahre alten Gustav Aabro. Er kommt vom dänischen Zweitligisten Lyngby BK. Aabro spielt in der Jugend des Vereins und kommt in dieser Saison bereits auf einen Einsatz in der U19 Drenge Ligaen, der alters- und ranghöchsten Spielklasse im dänischen Nachwuchsbereich. Zudem gehört er zum Kreis der U16-Nationalmannschaft der Skandinavier.

Neues BVB-Torwarttalent unterschreibt bis 2025

Aabro hat laut Ruhr Nachrichten einen Vertrag bis 2025 unterzeichnet. Den Wechsel hatte der Youngster selbst in einem inzwischen wieder gelöschten Beitrag auf seinem Instagram-Profil verkündet. Dort posierte er mit einem BVB-Trikot in der Hand, im Hintergrund prangt das Logo des Revierklubs. Aabro sei "froh, diesem großartigen Klub beizutreten", schrieb er dazu.

Sein neues Team, die U17 des BVB, landete in der bereits beendeten Saison in der B-Junioren Bundesliga West auf dem vierten Tabellenplatz und verpasste erstmals seit mehreren Jahren die Endrunde, in der sich Schalke 04 zum deutschen Meister krönte. Dabei ist zu berücksichtigen, dass die von Sebastian Geppert trainierte Mannschaft in diesem Jahr aus verhältnismäßig vielen Jungjahrgängen gebildet wurde.

(9) Kommentare
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

RevierSport beim BVB
die Facebookseite für alle BVB-Fans

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

Hamafix 2022-05-09 17:39:50 Uhr
Lächerlich; und das entspricht dem Kindeswohl?
boern.beton 2022-05-09 18:00:25 Uhr
Hamafix,

hat es Messi geschadet mit 14 nach Barca zu gehen?
RotWeißFood 2022-05-09 18:07:59 Uhr
boern.beton Exzellentes Argument einen Ausnahmespieler, den es so wahrscheinlich nie wieder geben wird, zu nennen.
Hamafix 2022-05-09 18:20:55 Uhr
hat es Messi geschadet mit 14 nach Barca zu gehen?

Steuerbetrüger....
moers47441 2022-05-09 18:37:32 Uhr
Weil ja auch nur Leute bei den Steuern betrügen, wenn sie in jungen Jahren ins Ausland gehen.

Neben der sportlichen Ausbildung, wird er eine schulische Ausbildung bekommen und dies in einem familiären Umfeld. Außerhalb des Fussballs würde niemand auf die Idee kommen, dass z. B. ein Internatsaufenthalt einer Kindeswohlgefährdung gleichkommt. Bei solchen Äußerungen ist in der Regel Neid die Basis. Es darf halt nicht sein, dass der BVB wieder ein Toptalent verpflichtet hat.
RotWeißFood 2022-05-09 18:55:03 Uhr
moers47441 Kann mir kaum vorstellen das es hier um Neid geht. Der Junge ist 15. Das Wort Talent wird heutzutage für alles und jeden verwendet. Top Talente gibt es wie Sand am mehr. Neid wird frühestens kommen, falls aus dem Jungen in 10 Jahren was geworden ist. Was statistisch gesehen eher unwahrscheinlich ist
moers47441 2022-05-09 19:27:40 Uhr
RotWeissFood, wenn es Toptalente wie Sand am Meer gibt, wieso ist dann das Leistungsgefälle in den u-Bundesligen so groß und wieso spielen dann nicht wenigstens 10 bei deinem Lieblingsclub? Nenne mir doch mal 10 Torhütertalente, die mit 15 schon seine Klasse haben und sag mir mal wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist, dass er den Durchbruch schafft, besonders auf seiner Position aus einem Leistungszentrum heraus, im Vergleich natürlich über den Umweg der zweiten dänischen Liga.

Bei aller Rivalität, der BVB gilt in Europa als Talentschmiede, wo man direkt oder über einen Umweg den Weg in den europäischen Profifußball schaffen kann. Das wurmt Leute natürlich, weil man aus der Not eine Tugend gemacht hat, während die eigenen Lieblingsclubs teilweise Lichtjahre entfernt sind. Es ist typisch deutsch zu neiden, in anderen Ländern werden führende Zentren mit Respekt betrachtet und so gut es geht kopiert. Niemand würde in den Niederlanden auf die Idee kommen zu behaupten, dass die Ajax-Schule Kindeswohl gefährdet oder irgendwie Talente wie Sand in Zandvoort zu finden sind.
RotWeißFood 2022-05-09 19:39:08 Uhr
Moers Ok ich sehe was hier passiert. Du hast die BVB Brille auf. Da hat eine Diskussion eh keinen Sinn. Schau in jedes Transfergerücht der letzten Monate und wahrscheinlich Jahre von einem Spieler unter 18. Das Wort Talent oder Top Talent ist bei jedem dabei. Die Chance das aus dem hier der nächste Hit wird ist so groß wie bei jedem anderen: sehr gering.
Talent alleine hat nämlich noch nie Gereicht.
moers47441 2022-05-09 20:06:56 Uhr
Rotweissfood, es hat wenig mit Brille zu tun, wenn ich objektiv und sachlich Dinge nenne oder frage. Leider habe ich auf meine Fragen keine Antwort bekommen, obwohl sie sich auf deine zuvor getroffenen Kommentar bezogen. Auf tm finde ich keinen 15 Jährigen Torhüter mit seiner Klasse, zumindest keinen, der jetzt für Wechsel gehandelt wird oder dem man eine mögliche große Zukunft voraussagt. Allerdings darf man gerne anmerken, dass die dort gehandelten Toptalente der letzten Jahre nun zum Großteil im Profifußball zu finden sind. Deshalb frage ich erneut, wenn es nach deiner Aussage 'wie Sand an Meer' einfach ist, solche Spieler zu entdecken/bekommen, nenne mir doch mal 10.
Weil Lotka gerade durch die Presse geht - wieso ist er nicht in Essen die Nummer 1?

Beim BVB ist es nachweislich so, dass in den letzten Jahren viele Talente über unser oder ein anderes Leistungszentrum den Sprung in die Bundesliga geschafft haben oder schaffen. Reyna, Pulisic, Sancho, Kobel, Gittens, Mo, Rijkhoff, Fink, Bellingham, Collins, Morey,...

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.