Startseite

3. Liga
Klub protestiert gegen Punktabzug nach Türkgücü-Rückzug

(16) Kommentare
3. Liga: Klub protestiert gegen Punktabzug nach Türkgücü-Rückzug
Foto: firo

Der 1. FC Saarbrücken läuft Sturm gegen den Punktabzug nach dem Rückzug von Türkgücü München. Der Klub war in der Tabelle von Rang drei auf vier abgerutscht.

Der 1. FC Saarbrücken hat nach dem Rückzug von Türkgücü München angekündigt, rechtliche Schritte gegen den damit verbunden Punktabzug einzulegen. „Wir werden alle juristischen Möglichkeiten nutzen, um dieses unsportliche und unfaire Vorgehen des Punktabzuges zu verhindern“, teilten die Saarländer auf SID-Anfrage mit. 

Saarbrücken verliert nach Annullierung der Türkgücü-Partien sechs Punkte und damit mehr als jeder andere Aufstiegskandidat. Dadurch rutscht der FCS von Relegationsplatz drei auf vier ab, auch die Kontrahenten dahinter wie 1860 München, Waldhof Mannheim oder der VfL Osnabrück rücken näher heran. Vor neun Tagen war aus diesem Grund sogar das Gerücht entstanden, dass Saarbrücken-Boss Hartmut Ostermann deshalb 500.000 Euro in den Klub investieren will, um das Szenario Rückzug zu verhindern. Erfolglos.

„Die sogenannten Insolvenzregeln, die nun zur Anwendung kommen, sind sowohl in sportlicher als auch in wirtschaftlicher Hinsicht untragbar und müssen geändert werden“, schrieb Saarbrücken weiter in seiner Stellungnahme: „Es kann nicht sein, dass Klubs unverschuldet dafür bestraft werden, dass andere Vereine unter Aufsicht des DFB Misswirtschaft betrieben haben.“ Das Bundesliga-Gründungsmitglied verweist zudem darauf, dass sportliche Konsequenzen wie durch die Türkgücü-Duelle entstandene Sperren nicht rückgängig gemacht werden können. 

Der Deutsche Fußball-Bund hatte sich auf Paragraph 55a der DFB-Spielordnung berufen, wonach bei einem Rückzug vom Spielbetrieb alle Begegnungen einer Mannschaft aus der Wertung genommen werden. „Der bloße Verweis des DFB auf formaljuristische Regularien ist nicht ausreichend, um Verantwortlichkeiten seitens des Verbandes zu klären und den Aufklärungsbedarf abzudecken, der durch die Insolvenz entstanden ist“, hieß es vonseiten des FCS. mit sid

(16) Kommentare

Spieltag

3. Liga

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

Besserwisser64 2022-03-24 16:30:25 Uhr
Mit Teilnahme im Liga 3 Spielbetrieb erkennt ein Verein die gültige Spielordnung an. Was soll also das Geschrei aus Saarbrücken? Mitgegangen, Mitgefangenen.
moers47441 2022-03-24 17:03:06 Uhr
Naja, so unverständlich ist das Geschrei ja nicht, schließlich wäre die Sachlage auch anders, wenn ÜÜÜ nach dem 33. Spieltag abgemeldet hätte, dann wären die restlichen Spiele mit 0:2 gewertet worden und Saarbrücken hätte seine Punkte behalten. Das heißt, nach dem Wochenende fehlt genau ein Spiel, das diesen Unsinn komplett macht.
Oldschool 2022-03-24 17:33:16 Uhr
ich bin da bei Saarbrücken. Die Spielwertungen werden gestrichen, aber die gelben und roten Karten bleiben bestehen. Ist also ein klarer Widerspruch.

Trotzdem wird Saarbrücken kein Erfolg haben. Ich denke da z.B. an den Rückzug von Wattenscheid. Da waren wir in Essen auch die Gelackmeierten.

Nichts desto trotz müssen zwingend die Regularien überarbeitet werden.
Ich denke da z.B. an ein Fond, in dem jeder Verein vor einer Saison eine ordentliche Summe einzahlen muss. damit der Spielbetrieb für die dann laufende Saison abgedeckt ist und kein Investor sein Spielzeug beiseite schieben kann, nur weil er kein Bock mehr hat. Ich glaube, da wird dann schon der ein oder andere Verein vor Erteilung der Lizenz aufgeben.

Aber bei unseren Verbänden wird eh nichts passieren. Da geht es ja nur um Kohle und Posten ohne jeglichen Bezug zur Realität
Klaus Thaler 2022-03-24 18:56:14 Uhr
Ich lach mich schlapp. Saarbrücken verliert dadurch 6 Punkte und andere lachen sich ins Fäustchen. Aber etwas anderes hat man ja auch von diesem …..-Verband nicht erwartet. So tritt man Fairness mit den Füßen. Saarbrücken sollte alle juristischen Möglichkeiten nutzen, diesen Punktabzug zu verhindern.
lapofgods 2022-03-24 19:32:29 Uhr
"aber die gelben und roten Karten bleiben bestehen"

Der Tritt, die Tätlichkeit und die Beleidigung haben ja auch statt gefunden. Die sind auch außerhalb des Spiels strafbar.

"Ich lach mich schlapp ... So tritt man Fairness mit den Füßen."

Was wäre denn eine faire Lösung? Her damit, wenn Sie dafür nicht schon zu schlapp sind. Ich habe weit und breit keine gelesen.
moers47441 2022-03-24 20:37:27 Uhr
Fair wäre es, wenn man die restlichen Spiele 0-2 wertet, so wie es nach dem übernächsten Spieltag wäre, oder gar Quotientenregel für solche Fälle hätte, so wie es Tätlichkeiten etc gab, so gab es auch 90. Minuten Wettbewerb auf dem Platz.
lapofgods 2022-03-24 22:12:35 Uhr
"Fair wäre es, wenn man die restlichen Spiele 0-2 wertet, "

Dann bekommen 7 Mannschaften (mehr als 1/3 der Liga) einfach mal so den Sieg geschenkt, den Magdeburg und 1860 z.B. vor kurzem sportlich nicht erringen konnten. Was ist daran fair? Noch weniger.

Und die Karten stehen sowieso in keinem Relevanzverhältnis zu den Spielergebnissen. Sollen dann die Verletzungen eigentlich auch rückgängig gemacht werden? Wird schwierig.
Alt Zebra 2022-03-24 23:15:07 Uhr
Der DFB lässt es zu das Vereine die Saison beginnen ohne das sie Komplet Durchfinanziert ist.Fair wäre wenn sie jetzt auch die Zeche Zahlen damit München die Saison beenden kann .Leider gibt es beim DFB weder Fairness noch Mennschlichkeit gegen über Vereinen und Spielern, nur der Profit zählt.
Gmeurb 2022-03-25 09:53:22 Uhr
Die Lizenzierung für die 3.Liga basiert ja offensichtlich nur auf ein Momentum, nähmlich das bei Abgabe der Unterlagen.
So haben ja auch wir Zebras die Lizenz erteilt bekommen, trotzdem wären wir letztes Jahr ohne zusätzliche Finanzspritze wahrscheinlich auch in die Insolvenz gegangen. Was auch immer wir da für geben mussten.
Es scheint also, bei der Lizenzerteilung, nicht darum zu gehen ob eine komplette Saison durchfinanziert ist, sondern wirklich nur das was abgegeben wurde.
Wollte Saaurbrücken nicht unterstützend helfen, mit 500k, damit Türkgücü seine Saison zu Ende spielen kann?
Würde ja auch nur Sinn machen wenn man durch die so gewerteten Punkte aufsteigt und das ist alles andere als sicher, wahrscheinlich hat sich deswegen die Sache im Sande verlaufen.
Es ist so oder so Mist und ausser einem türkischen Mäzen, einem windigen Scheich oder einem bekloppten Oligarchen hat sicher keiner Interesse in so ein Konstrukt zu investieren
moers47441 2022-03-25 11:19:20 Uhr
Nichts 'noch weniger', wenn man sich das Regelwerk anschaut. Der sportliche Wettbewerb steht dem gegenüber auch überhaupt nicht im Widerspruch, ganz im Gegenteil, wieso du es dennoch so darstellen willst, bleibt wohl dein Geheimnis. Natürlich stehen Karten in einem 'Relevanzverhältnis', spätestens mit Sperren, dementsprechend müssten Spiele wiederholt werden, ging es um das fairste Verhalten.
lapofgods 2022-03-25 11:25:09 Uhr
"Der DFB lässt es zu das Vereine die Saison beginnen ohne das sie Komplet Durchfinanziert ist."

Erst wissen, dann nölen. Die Lizenz basiert natürlich auf einer komplett finanziell durchgeplanten Saison. Von dem Plan können die Vereine im Laufe der Saison aber abweichen und das ist hier geschehen. Da gehört genauso wie im Falle Uerdingen zunächst mal eine gewisse kriminelle Energie dazu. Und wenn man keine Lust mehr hat darf man übrigens auch in der Privatwirtschaft seinen Laden insolvent gehen lassen. Warum sollte der DFB dafür gerade stehen?

Um das zu verhindern müsste der DFB das komplette Rechnungswesen jedes Clubs übernehmen (nicht nur überwachen) oder von jedem Club verlangen, dass er das Budget vor der Saison durch Bürgschaften absichert (was im Falle Uerdingens von den selben Schreihälsen hier als total unfair und überzogen angesehen wurde) oder gar auf einem Treuhänderkonto vor der Saison nachweist. In letzterem Fall können wir und - bis auf den BVB II - so ziemlich alle andern Clubs auch nicht an der Liga teilnehmen. Denn weder die TV-Gelder sind am 1.7. vollständig da, noch die Werbe- oder gar Zuschauereinnahmen. Und welcher Irre würde schon für Zuschauereinnahmen oder Werbegelder bürgen?
JAM67 2022-03-25 14:00:46 Uhr
@ Oldschool

"Nichts desto trotz müssen zwingend die Regularien überarbeitet werden.
Ich denke da z.B. an ein Fond, in dem jeder Verein vor einer Saison eine ordentliche Summe einzahlen muss."

Ich meine gelesen zu haben, das für solche Fälle ein Found beim DFB besteht. Von 250.000 war da die Rede, das im Fall der Fälle ein Club die Saison zuende spielen kann.
Dafür müssen alle 3. Liga Vereine in der kommenden Saison, mit Einbußung der Fernsehgelder leben.
Ob Türkgücü mit 250.000 den Spielbetrieb aufrecht erhalten und die Saison zu Ende spielen kann, weiß ich nicht sagen.
Aber ich denke alle Spieler und Mitarbeiter wären mit kürzung der Gehälter einverstanden, um wenigstens halbwegs bis Saison Ende finanziell abgesichert zu sein.
Alt Zebra 2022-03-25 20:10:39 Uhr
Lapofgods bis du eigendlich überzeugt von dem Schwachsinn den du Schreibst ? Deine Ständigen Wiederholungen sind einfach nur Albern und machen deine Kommentare auch nicht besser.Dein Googel Fachwissen reicht nicht um alles zu Kommentieren.
lapofgods 2022-03-26 10:02:56 Uhr
@Hilfsschüler: Das Sie eine Allergie gegen jede Art von Wissen aber eine Vorliebe für möglichst hohle Stammtischparolen haben ist ja nicht neu. DAS war jetzt mal tatsächlich eine Wiederholung. So begegnet man halt Begriffsstutzigkeit. Das kennen Sie ja noch von früher als Sie für die 1. Klasse 2x wiederholen mussten.

Der obige Kommentar war dagegen keine Wiederholung. In der Sache konnten Sie ja mal wieder nichts entgegen setzen. Nur unqualifizierte Wut. Gewöhnen Sie sich einfach dran, dass Ihr Dummfug nicht unwidersprochen bleibt.
PepAncelotti 2022-03-26 11:17:00 Uhr
Dass sich Saarbrücken über die Punktverluste beschwert, ist kaum nachvollziehbar. Die Regeln sind nunmal so festgelegt und gilt für alle Vereine gleich. Hätte Saarbrücken gegen andere Vereine besser gepunktet, wären sie nicht auf Platz 4 abgerutscht. Es gilt doch alle Spiele miteinander zu vergleichen, außer gegen Türk Gücü.
Gmeurb 2022-03-30 10:00:50 Uhr
@PepAncelotti "Dass sich Saarbrücken über die Punktverluste beschwert, ist kaum nachvollziehbar."

Ich finde das durchaus nachvollziehbar, diese Punkte können am Ende über den Aufstieg entscheiden, wenn so aber die Regeln ausgelegt sind, dann kann man wohl kaum etwas dagegen tun, uns hat es auch 3 Punkte gekostet und die werden wir bei allem Optimismus wohl nicht gegen Lautern am WE zurückholen und uns geht der Anschluß an den gesicheren Bereich der Tabelle wieder etwas verloren.

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.