Startseite » Fußball » 2. Bundesliga

Schalke
Enttäuschter Grammozis: "Haben sehr naiv verteidigt"

(12) Kommentare
Schalke: Enttäuschter Grammozis - "Haben sehr naiv verteidigt"
Foto: firo

Vier Gegentore in einem Heimspiel: Auch Schalke-Trainer Dimitrios Grammozis wusste sofort, warum S04 gegen den FC Hansa Rostock unterlag. Stichwort: Die Defensive.

Vorweg: Unabhängig davon, ob eine Mannschaft vier Gegentore in der Fremde oder in den eigenen vier Wänden bekommt: Diese Anzahl an Gegentreffern ist einfach zu viel.

Das erfuhr auch der FC Schalke 04 am Samstagmittag. Dreimal - 1:0, 2:1, 3:2 - lag der FC Hansa Rostock in der Veltins-Arena vorne. Dreimal hatte Simon Terodde - zum 1:1, 2:2 und 3:3 - ausgeglichen. Doch es reichte nicht. Schalke kassierte in der sechsten Minute der Nachspielzeit das 3:4 - "ein Stich ins Herz", wie es Terodde beschrieb. Da blieb auch für den Super-Torjäger keine Zeit mehr, um den vierten Rückstand an diesem Tage zu egalisieren.

Wir haben sehr naiv verteidigt, sind alle sehr enttäuscht und müssen das Spiel mit der Mannschaft aufarbeiten.

Dimitrios Grammozis

Auch Schalke-Trainer Dimitrios Grammozis war nach dem Spiel enttäuscht. "Wir wussten, dass der Gegner sehr stark über Standardsituationen und Umschaltmomente kommt. Wir hatten nicht die gewünschte Aggressivität, vor allem im Umschaltspiel. Ob es bei eigenen Standards war, nach denen wir eine sehr schlechte Restverteidigung hatten, oder ob das nach Ballverlusten war. Wir waren immer in Ballnähe, haben aber nie richtig zugepackt und dem Gegner immer wieder Tiefe geboten. Wir haben sehr naiv verteidigt, sind alle sehr enttäuscht und müssen das Spiel mit der Mannschaft aufarbeiten", bilanzierte Schalkes Fußballlehrer.


Derweil war die Stimmung bei der Hansa-Kogge natürlich eine gänzlich andere. Rostock feierte erst den zweiten Sieg in den vergangenen zwölf Begegnungen. Trainer Jens Härtel war voll des Lobes für seine Schützlinge. Er sagte: "Ich bin stolz auf das, was die Mannschaft heute geleistet hat. Sie hat den Matchplan gut umgesetzt. Natürlich brauchst du auch etwas Glück. Wir haben uns mit allem, was wir haben, gewehrt. Und nach vorne haben wir die Situationen, die Schalke uns gegeben hat, eiskalt genutzt. Das, was uns zu Hause nicht gelingt, schaffen wir dafür auswärts. Wir hätten mit dem Punkt leben können. Dass wir am Ende das 4:3 erzielt haben, hilft uns in unserer Situation enorm."

(12) Kommentare

Spieltag

2. Bundesliga

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

RevierSport auf Schalke
die Facebookseite für alle Schalke-Fans

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

Tonispret 2022-03-05 20:04:02 Uhr
Unglaublich der is mit Schei... nich zu bezahlen !
Schalker1965 2022-03-05 20:11:24 Uhr
Die Entwicklung der letzten Spiele ist äußerst niederschmetternd. Allerdings kommt auch aus der Mannschaft viel zu wenig Leidenschaft und unbedingter Sieges - und vor allem Aufstiegswille. Dabei dürfte allen Beteiligten klar sein, dass wenn der Aufstieg diese Saison verfehlt wird, der Kader aufgrund der vielen Leihspieler und aufgrund der sich nun noch einmal verschärften Finanzlage nicht bedienbaren Kaufoptionen auseinanderbrechen wird. In der kommenden Saison den Aufstiegsplätzen noch einmal so nahe zu kommen, erscheint unter diesen Vorzeichen ausgeschlossen. Uns droht das Schicksal des VfL Bochum - wenn die wirtschaftliche Lage das überhaupt zulassen sollte -, über viele Jahre hinweg im unbedeutenden Mittelmaß der zweiten Liga zu versinken. Traurige Aussichten!
Siggi 07 2022-03-05 21:48:36 Uhr
@ Schalker1965

Informieren sie sich richtig bevor sie Unwahrheiten über den VfL Bochum verbreiten.
Bochum hatte 2010 nach dem Bundesliga Abstieg durch Transfererlöse von Sestak und Christian Fuchs (zwei Beispiele) ein Minus im Einstelligen Millionen Bereich.
7-8 Millionen Euro sind schon ein Unterschied zu 230 Millionen Euro oder?
Schalke ist finanziell am Ende wir in Bochum haben 11 Jahre in der zweiten Liga überlebt und sind mit Bravour aufgestiegen 2021.
Ihr Vergleich mit dem VfL ist an Lächerlichkeit kaum zu überbieten Schalke steht vor der Pleite und wird nur Dank des DFL Vorsitzenden Watzke noch ein Jahr in der zweiten Liga mitspielen dürfen.
Die Solidarität mit der Ukraine und der Gazprom Abschied haben euch einen kurzen Aufschub gegeben.
alex1904 2022-03-05 21:59:21 Uhr
Wann, wenn nicht heute wird dieser völlig ungeeignete Pep Gardiola für geistig Arme von der Trainerbank in die Emscher befördert, damit er nach Hause schwimmt...?! Einen solchen geistigen Tiefflieger gibt es in der gesamten Oberliga nicht! RAUS mit dem Honk...
PottIn 2022-03-06 09:24:33 Uhr
Schalker1965

Ich erkenne keine Entwicklung, nicht nur in den letzten Wochen. Es gab einige Spiele, die einen Hauch von Entwicklung zeigten, aber das waren nur Anzeichen. Schalke spielt immer häufiger wie eine Mannschaft, die sich vor einer Woche kennengelernt hat. Das sind klare Signale dafür, dass es auf der sportlichen Ebene keine Entwicklung gibt und keine gegeben hat. Die Gegner wissen jetzt alle, wie gegen Schalke zu spielen ist. DG ist mit dieser Situation völlig überfordert. Wir stehen noch im oberen Mittelfeld, weil die Spieler gut sind und wir des öfteren durch einzelne Aktionen gewonnen haben. DG muss heute entlassen werden, falls der Verein es mit dem Aufstieg ernst meint. Mittlerweile mache ich DG keine Vorwürfe, da er natürlich nicht von sich aus gehen wird. Alleine diese Erklärungen nach den Niederlagen haben seine Hilflosigkeit immer und immer wieder untermauert. Der Trainer der Rostocker sagt: Schalke ist Ouwejans Flanken auf Terodde. Und er hat Recht! Das ist doch ein Armutszeugnis für DG. Und trotzdem macht Terodde drei Tore. Das zeigt doch welche Einzelkönner in der Mannschaft stecken. Was hat der Verein vor? Was ist bzw. War so positiv in der Mannschaftentwicklung, in der Trainerarbeit, dass man sagt: Das wird schon. Wir warten bis es wieder funktioniert!? DG weiß nicht was zu tun ist, aber die Gegner von S04 wissen es. Die Mannschaft braucht mehrere spielerische Konzepte. Die Mannschaft braucht jemanden, der sie gut einstellt und die PläneA, B und C mit denen einstudiert. Dann wird es laufen, weil es eine gute Truppe ist. Da müssen endlich neue Impulse kommen, sonst wird die Mannschaft total verunsichert und sich bald selbst zerfleischen. Grammozis muss weg!
Grattler 2022-03-06 09:41:24 Uhr
Grammozis verspielt die gute Ausgangslage die wir in der Rückrunde hatten.
In den letzten vier Spielen nur magere 4 Punkte von 12 möglichen.... gegen einen Abstiegskandidaten Vier Gegentore zu kassieren ist ein taktisches Armutszeugnis.
Der letzte Funken Hoffnung darf nicht erlöschen.....
Grammozis gehört fristlos entlassen... ständig neue Formationen in der Aufstellung kein system ist in diesem hochkarätigen Kader zu sehen.

Grammozis gehört ohne wenn und aber entlassen aber sofort... der Sportvorstand ist mitverantwortlich für die sportliche Entwicklung ...handelt jetzt
Grattler 2022-03-06 09:50:50 Uhr
Grammozis ist endlich entlassen worden :-):-):,-):,-)
Grattler 2022-03-06 09:56:47 Uhr
Im RS liegen sie noch in den Betten...
thokau 2022-03-06 09:57:56 Uhr
Es ist doch überhaupt keine Frage, daß diese Truppe für die ersten beiden Plätze definitiv nicht in Frage kommt!
Selbst für den dritten Platz fehlen Qualität und Konstanz, aber manchmal hat man ja auch Glück, aber ohne ganz viel davon geht garnichts!
Ohne Terodde hat die Truppe nur Mittelmaß!
Herold 2022-03-06 10:02:57 Uhr
Der Trainer ist Geschichte :-))
Siggi 07 2022-03-06 10:05:20 Uhr
@ Grattler,

Du bist bestens informiert stimmt mit Grammozis. Platz drei ist noch möglich in den ausbleibenden Spielen.
soso 2022-03-06 13:20:40 Uhr
...


sigi und gratler: Da sind noch Träumer unterwegs.

Platz 3 mit diesem Trümmerhaufen ist leider nur Wunschdenken.

Der Coach ist in Buer mal wieder die ärmste Sau !!!
Denn er steht nicht aufm Platz sondern mittelmäßige Profis (???), nein Söldner.

Sie stehen momentan doch ganz gut da - keine Abstiegsgefahr.


.

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.