Startseite » Fußball » 1. Bundesliga

Schalke
Weiter Ärger um Pfarrer Dohm - "Hat nicht verstanden, um was es geht"

(11) Kommentare
Schalke: Weiter Ärger um Pfarrer Dohm
Foto: RS-Foto Bunse

Die Äußerungen von Hans-Joachim Dohm haben den Gelsenkirchener Klaus-Dieter Seiffert. auf den Plan gerufen. Der Inklusionsaktivist ist stinksauer.

Am Sonntag nach der Mitgliederversammlung des FC Schalke 04 hatte der langjährige Pfarrer der Kapelle in der Arena und Ehrenratsvorsitzende Hans-Joachim Dohm seine Traurigkeit über die nicht erfolgte Wahl ins Schalker Ehrenpräsidium zum Ausdruck gebracht.

Er sei traurig nach 27 Jahren Arbeit für den S04 nicht in den Ehrenrat berufen worden zu sein. Mit 1.647 zu 727 Stimmen hatten die Schalke-Mitglieder dagegen gestimmt. Viele der 4238 Mitglieder hatten sich offenbar auch enthalten.

Fehler habe er sich nicht vorzuwerfen. Außerdem sei es für ihn dadurch nicht mehr möglich wegen seiner Gehbehinderung auf Schalke zu gehen. „Als Ehrenratsmitglied oben in der Loge wäre es eine Option gewesen, dann auch mit einer entsprechenden Begleitung, weil man als Ehrenratsmitglied ja auch zwei Karten hat. Für mich ist es nun mit meiner Behinderung nicht mehr möglich, ins Stadion zu kommen“, sagte der 78-Jährige.

Diese Aussage rief nun Klaus-Dieter Seiffert auf den Plan. Der selbst schwer sehbehinderte, gehörlose und körperlich beeinträchtigte Inklusionsaktivist war als Volunteer auf der Mitgliederversammlung im Einsatz. Und ist stinksauer. „Absolut verständlich ist, dass Jochen Dohm enttäuscht und verbittert ist. Allerdings ist es nicht richtig, dass man als Mensch mit Behinderung nur in der VIP-Lounge mit Begleitung an Schalke-Spielen teilhaben könnte“, ärgerte sich das Mitglied der AG „Schalke für alle“. „Was soll so eine Äußerung? Ich betreue Menschen mit Behinderung an Spieltagen und bei Events in der Arena. Mit seinen Worten entwertet Jochen Dohm im Grunde das, was unser Verein bisher für Barrierefreiheit geleistet hat.“

Er kenne Dohm, der ja schließlich die Behindertenarbeit auf Schalke mitaufgebaut habe. Kontakt habe er zu ihm bislang nicht aufgenommen und wolle dies auch vorerst nicht tun. „Zwar gibt es immer noch jede Menge Barrieren, aber Menschen mit Behinderung können bei Bedarf mit Begleitung dabei sein. Das Team Behindertenbetreuung steht auch ihm mit Rat und Tat zur Seite. Eigentlich sollte Jochen das wissen. Offenbar hat er überhaupt nicht verstanden, um was es wirklich geht.“

Ein klassisches Eigentor also. Seiffert ist wichtig, dass er die Aussagen als Inklusionsbeauftragter des Vereins „Anno 1904 e.V.“ getätigt hat und diese seine persönliche Meinung sind. Aber er sei tief enttäuscht.

(11) Kommentare

2. Bundesliga

Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
1 FC Schalke 04 34 20 5 9 72:44 28 65
2 SV Werder Bremen 34 18 9 7 65:43 22 63
3 Hamburger SV 34 16 12 6 67:35 32 60
Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
3 SV Darmstadt 98 17 10 3 4 42:23 19 33
4 Hamburger SV 17 9 6 2 36:17 19 33
5 FC Schalke 04 17 10 2 5 40:27 13 32
6 SV Werder Bremen 17 8 6 3 29:17 12 30
7 1. FC Nürnberg 17 8 3 6 26:23 3 27
Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
1 FC Schalke 04 17 10 3 4 32:17 15 33
2 SV Werder Bremen 17 10 3 4 36:26 10 33
3 SC Paderborn 07 17 9 5 3 30:20 10 32

Transfers

FC Schalke 04

FC Schalke 04

34 A
1. FC Nürnberg
Sonntag, 15.05.2022 15:30 Uhr
1:2 (0:1)
34 A
1. FC Nürnberg
Sonntag, 15.05.2022 15:30 Uhr
1:2 (0:1)

Torjäger

FC Schalke 04

# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1 30 88 1,0
2 10 247 0,3
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1 14 96 0,9
2 6 207 0,4
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1 16 81 1,1
2 4 308 0,3
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

RevierSport auf Schalke
die Facebookseite für alle Schalke-Fans

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

Superlöwe 2022-06-14 21:52:50 Uhr
Nach 27 Jahren Arbeit für den Verein hat man ihm endlich auf die Schuhe geschissen. Da haben einige bei der Abstimmung wohl nicht verstanden was 27 Jahre Arbeit wert sind.
User2 2022-06-14 23:05:02 Uhr
Jau, Du Superlöwe: du hast genauso wenig verstanden! Das Warum kannst du Dir selber beantworten!!ndrn4
IchDankeSie1907 2022-06-14 23:15:54 Uhr
Es gibt doch Dauerkarten auch für Behinderte mit Begleitung, die man kaufen kann, nimm ich mal an. Es muss nicht unbedingt die Loge sein.
Allerdings nach 27 Jahren Ämter und Arbeit im Verein, da sollte der Verein doch mal überlegen, wie man mit so altgedienten Mitgliedern richtig umgeht.
Ich verstehe die Leute, die ihn nicht mehr wählten, ich verstehe den Mann der enttäuscht ist, aber ich verstehe den Verein nicht???
Platzwart_sein_sohn 2022-06-14 23:34:25 Uhr
Peinlicher Opi
Superlöwe 2022-06-15 00:36:23 Uhr
Da stimmen irgendwelche Typen ab die ihrem Leben noch gar nichts für den Verein getan haben. Was für ein Kasperltheater!!
Es wird mir eine besondere Freude sein den Niedergang dieses Schandflecks weiter zu beobachten.
NorbiNig 2022-06-15 02:16:59 Uhr
Hier werden zwei Punkte miteinander vermischt, die man eigentlich getrennt bewerten sollte.
Das eine, ist die Wahl in den Ehrenrat. Die Mitglieder, nicht nur die Ultras, haben dagegen gestimmt, weil sie mit seiner Arbeit in der Vergangenheit nicht einverstanden waren und diese auch mit anderen handelnden Personen verbunden haben. Ob es gerecht ist oder nicht, kann ich persönlich nicht beurteilen, weil mir die Fakten Lage nicht wirklich kenne.
Der zweite Punkt ist die Dauerkarte, welche man vom Verein beurteilen kann, ob der sicher 27 jährigen Arbeit bestimmt viele Gute und Richtige Entscheidungen getroffen worden sind. Ich bin mir sicher, der Verein wird sich dessen annehmen. Man sollte den Verein nicht gleich ans Bein pinkeln, weil er nicht sofort und Öffentlich dazu Stellung nimmt.
ata1907 2022-06-15 09:11:51 Uhr
NorbiNig,

ausgewogener Kommentar. Toll.
Billerbecker 2022-06-15 10:44:59 Uhr
Ü-Ei / Möchtegern DJ wieder in Action

bG

Junge Junge Junge
Schalker1965 2022-06-15 10:50:45 Uhr
NorbiNig 2022-06-15 02:16:59 Uhr

Du hast es auf den Punkt gebracht! Trotz der weitgreifenden Veränderungen in Vorstand und AR fehlt den Verantwortlichen offensichtlich nach wie vor das nötige Fingerspitzengefühl. Als man Rudi Assauer damals nach seiner würdelosen Entlassung als "Bonbon" auch noch die Dauerkarte entzog, ging das auf den charakterlosen Schweinebaron zurück. Von dem war nichts anderes zu erwarten. Aber von den heutigen Protagonisten hätte ich schon gedacht, dass sie die Angelegenheit mit dem gebotenen Anstand behandeln. Aber kann ja noch kommen.
alex1904 2022-06-15 11:27:08 Uhr
Superlöwe, ich habe diesen intriganten und selbstsüchtigen Machttypen auch abgewählt - und es war mir eine innere Genugtuung! Dieser feine Kirchenmann denkt nämlich ausschließlich primär an sich selbst - und hat es auch noch wunderbar mit seinem völlig sinnentblödeten Statement zu seiner Wahlniederlage begründet! Gut, dass er dem Club nicht weiter auf der Tasche liegen wird... Geh mit Gott, aber geh schnell!
Billerbecker 2022-06-15 11:50:12 Uhr
Es ist schon traurig wenn hier eine Gestalt nur Lob von sich in Form von X-fach Nicks selber bekommt. Aber jeder bekommt das was er verdient hat !! Oder ?? Der Eine mehr und der andere weniger.

Und alle sangen an diesem Tag : So ein Tag so wunderschön wie heute ....................
Vielleicht sollten wir es jetzt mit : Einer geht noch Einer geht noch rein

bG

Junge Junge Junge

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.