Startseite » Fußball » 1. Bundesliga

Borussia Dortmund
Berater: BVB-Abschied von Moukoko ist möglich

(13) Kommentare
Berater: BVB-Abschied von Moukoko ist möglich
Foto: firo

Youssoufa Moukoko bekommt zu wenig Spielzeit bei Borussia Dortmund - das moniert zumindest der Berater des 17-jährigen BVB-Supertalents.

Auch verletzungsbedingt kommt Youssoufa Moukoko bei den Profis von Borussia Dortmund in dieser Saison nicht wirklich in Tritt. Nur 104 Minuten stand das 17-jährige Supertalent in der Bundesliga auf dem Feld. Zu wenig, geht es nach seinem Berater Patrick Williams.

"Ja, er ist durch Verletzungen in dieser Saison immer wieder ein bisschen zurückgeworfen worden. Ja, die Konkurrenz beim BVB ist natürlich groß", sagte Williams gegenüber Bild. "Aber die Spielzeit, die er in der jetzigen Phase seiner Karriere braucht, bekommt er in Dortmund derzeit kaum. Da machen wir uns natürlich Gedanken, was das Beste für die Zukunft ist."

Moukoko-Verlängerung beim BVB "kein Selbstläufer"

Moukokos Vertrag beim BVB läuft bis zum Ende der kommenden Saison. Eine Verlängerung sei "kein Selbstgänger", betonte Williams. Es sei kein Geheimnis, dass viele Vereine an dem jungen Stürmer interessiert seien.

Wettbewerbsübergreifend kam Moukoko in dieser Spielzeit zu zwölf Einsätzen - nie über 90 Minuten. Genauso oft fehlte er verletzt im Dortmunder Aufgebot. Einen Treffer erzielte der deutsche U21-Nationalspieler nicht.

Ende des Jahres 2020 hatte Moukoko nach herausragenden Leistungen in der BVB-Jugend sein Profidebüt gegeben und mehrere Rekorde aufgestellt. Er wurde zum jüngsten in der Bundesliga und Champions League eingesetzten Spieler aller Zeiten. Zudem ist Moukoko der jüngste Torschütze der Bundesliga-Geschichte.

(13) Kommentare

1. Bundesliga

Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
1 FC Bayern München 34 24 5 5 97:37 60 77
2 Borussia Dortmund 34 22 3 9 85:52 33 69
3 Bayer 04 Leverkusen 34 19 7 8 80:47 33 64
4 RB Leipzig 34 17 7 10 72:37 35 58
Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
1 FC Bayern München 17 13 2 2 48:15 33 41
2 Borussia Dortmund 17 13 0 4 52:28 24 39
3 RB Leipzig 17 11 2 4 43:17 26 35
4 FSV Mainz 05 17 10 5 2 33:11 22 35
Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
1 FC Bayern München 17 11 3 3 49:22 27 36
2 Bayer 04 Leverkusen 17 9 5 3 41:24 17 32
3 Borussia Dortmund 17 9 3 5 33:24 9 30
4 SC Freiburg 17 7 5 5 26:21 5 26
5 RB Leipzig 17 6 5 6 29:20 9 23

Transfers

Borussia Dortmund

07/2021

07/2021

07/2021

07/2021

Borussia Dortmund

34 H
Hertha BSC Berlin
Samstag, 14.05.2022 15:30 Uhr
2:1 (0:1)
34 H
Hertha BSC Berlin
Samstag, 14.05.2022 15:30 Uhr
2:1 (0:1)

Torjäger

Borussia Dortmund

# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1 22 86 1,0
2
Julian Brandt

Mittelfeld

9 229 0,3
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1 18 56 1,5
2
Marco Reus

Mittelfeld

5 275 0,3
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1
Julian Brandt

Mittelfeld

7 147 0,5
2 4 220 0,4
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

RevierSport beim BVB
die Facebookseite für alle BVB-Fans

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

Kuk 2022-01-25 11:18:37 Uhr
Der BVB benötigt auch junge Spieler mit Potential.
In der letzten Saison lief das besser als jetzt nter Rose, obwohl Moukoko, Knauff und Tigges noch jünger und unerfahrener waren.
hoelwil 2022-01-25 11:58:02 Uhr
Moukoko ist viel zu schwer.Das führt immer wieder zu Muskelverletzungen.Wenn du 3.6m/sec im Durchschnitt laufen musst um in der BL zu spielen musst du drahtiger sein. Das ist Moukoko nicht und deshalb spielt er wenig.
moers47441 2022-01-25 13:04:16 Uhr
Tigges, Knauff und Mo haben unter Favre keine Rolle gespielt, die kamen erst aus der Not heraus unter Terzic vereinzelt zum Einsatz. Mo hatte allerdings auch dort schon mit Verletzungen zu kämpfen und war oft hinten dran. Ihm fehlen locker 10-15 kg Muskelmasse. Talente sind schön und gut, sie müssen aber auch entsprechende Leistungen abrufen können und das tat keiner der drei Burschen. Knauff hatte ne schlechte Vorbereitung, Tigges trifft in der Bundesliga nicht, weil er auch (noch) nicht das Format für sie hat und Mo ist einfach zu oft verletzt, weil der Junge zu wenig auf den Rippen hat.
Diese Mär von der letzten Saison wird auch nicht wahr, nur weil man diesen Blödsinn ständig wiederholt.
moers47441 2022-01-25 13:07:04 Uhr
Man sollte mit ihm verlängern und ihn genau jetzt ins Becken werfen, entweder er lernt in der Rückrunde als Haalandersatz schwimmen oder er muss im Sommer für zwei Jahre verliehen werden. Wenn er nicht verlängert, dann sollte man ihm im Sommer nen Wechsel nahelegen. Es ist jetzt an Mo sich in die Mannschaft zu spielen.
seit1909 2022-01-25 15:01:58 Uhr
Bei so gehypten Spielern wie Moukoko bin ich immer skeptisch. Mit 22,23 spielen sie in irgendwelchen Vereinen ohne große Perspektive, da sie sich gnadenlos selbst überschätzen und von geldgeilen Beratern alles nur nicht gut beraten werden
Der BVB sollte lieber den Fokus auf Bradley Fink und Julian Rijkhoff legen.
Die schießen doch in der U17/U19 Tore am Fließband.
Die sind nicht schlechter als Moukoko, aber körperlich schon weiter und deutlich robuster. Auf Strecke gesehen die bessere Wahl.
moers47441 2022-01-25 16:04:16 Uhr
Mo hat doch bei den Junioren alles weggeballert was ihm vor die Füße kam. Dementsprechend müsste er ja jetzt schon einen Vorsprung haben. Dieser Hype um ihn war schon richtig, aber sein Berater vergisst, dass nun sein Schützling gefragt ist, denn der Club hat ihn den Weg geebnet, gehen muss er ihn selbst. Wie das möglich ist, kann er ja bei Haaland fragen, er hat schon in Mos Alter gezeigt, dass er den unbedingten Willen besitzt und Extraschichten eingelegt.
Kingfighter 2022-01-25 16:19:36 Uhr
Der Vertrag von Moukoko läuft 2023 aus sein Manager hat alle Trümpfe in der Hand.
Die eigenen Talente stehen doch außen vor am Borsigplatz,da wird lieber für 30 Millionen Euro eine Tulpe aus Holland geholt die den Kopf jetzt schon hängen lässt.
Den Aktionären wird die Dividende seit Jahren vorenthalten um Söldner zu kaufen ... Startrainer Marco Rose ist nur einer von vielen. Die Oma die ihre Ersparnisse in diese Aktie investierte geht nun Flaschensammeln, weil Watzke und Konsorten die eigenen Talente versauern lassen und Millionen Euros zum Fenster rauswerfen für die unzähligen Flops.
Der Spuk hat bald ein Ende der ehemalige Arbeiterclub wird notgedrungen finanziell zu seinen Wurzeln zurückkehren.
Nebelbank 2022-01-25 17:25:08 Uhr
Naja, dass er älter ist als angegeben kursiert ja immer noch als Gerücht herum. So konnte er in der Jugend riesig auf sich aufmerksam machen. Nun bei den Senioren stehen ihm da andere Kaliber gegenüber. Ich denke, dass ihm eine Leihe in Liga drei oder zwei guttut. Wenn er da klarkommt, kann er bei den "Großen" immer noch durchstarten.
moers47441 2022-01-25 19:21:56 Uhr
Queenfrightner ist ja wieder in seiner Märchenwelt unterwegs Lachen Gott sei Dank steht bei seinem Club eine Elf der Knappenschmiede auf dem Platz und keine überteuerten Söldner aus aller Herren Länder. Da kennt man sich mit Einsparungen, Talenteförderung und Dividenden aus, deshalb werden Löhne gekürzt und Catering etc verscherbelt, weil die Auflagen kaum zu erfüllen sein werden Lachen

Nebelbank, es kursiert bei Schwurblern auch, dass dir ein drittes Ohr wächst, wenn du dich impfen lässt.
Samson 2022-01-25 23:35:52 Uhr
Der Grattler ist auch als Kingfighter nicht besser.

Is immer noch, der gleiche, doofe Schalker
Andrade 2022-01-26 16:40:44 Uhr
Ich würde den Berater fragen, welcher Verein ihm bei einem Wechsel vorschwebt. In den ganz großen Haifischbecken kann er noch nicht schwimmen. Ein Beispiel ist Jadon Sancho, der viel weiter war als Moukoko. Selbst er erlebt einen schweren Rückschlag in der Karriere. Warum sollte er also zu einem Verein unterhalb des BVB Levels gehen, das ergibt keinen Sinn. Der Berater sollte ruhig bleiben. Nirgendwo kann er sich besser entwickeln als im Biotop Dortmund. Unzählige Beispiele belegen das: Sahin, Kakawa, Lewandowski, Pulisic, Sancho, Haaland, Bellingham. Nur Lewandowskis Kurve zeigte auch nach dem Wechsel nach oben,
Grattler 2022-01-27 11:38:55 Uhr
Die Nordstädter Familie trägt jetzt schon Trauerflor wenn Superstar
Haaland zu einem Spitzenverein wechselt. Der Junge ist jetzt schon konstant gut und nicht so eine Luftpumpe wie Sancho.

@ Andrade
Du hast jetzt schon Recht , Bellingham ist der nächste.
Du bist Realist und guckst nicht durch die Glaskugel wie ein Moses.

@Samson

Bleibe bei deinen Kuscheltieren und stelle mich nicht auf einer Stufe mit irgendeinem User ich hoffe das geht in deinem Köpfen rein.
Samson 2022-01-27 20:50:10 Uhr
Verarschen kannste dich selber Grattler.

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.