Startseite » Fußball » 1. Bundesliga

4:0 gegen Leverkusen
BVB dominiert Bayer nach Belieben

(0) Kommentare
Dieses Video wurde entfernt
4:0 gegen Leverkusen: BVB dominiert Bayer nach Belieben
Foto: firo

Der zuletzt durch die Saison strauchelnde BVB hat seine Ambitionen auf die Champions-League-Plätze eindrucksvoll untermauert und den direkten Konkurrenten Bayer Leverkusen mit einem 4:0 (1:0) abgefertigt.

Eine Wiedergutmachung für die 0:2-Niederlage im Derby beim FC Schalke, die die Fans vor dem Spiel vehement einforderten.

Für den Fall, dass es eines Beleges bedurfte, dass die Zeit der Freundlichkeiten in Dortmund vorüber ist, geriet der Prolog zum Spitzenspiel gegen Leverkusen eindrucksvoll. Das zeigte sich in der Vereins-Kommunikation in der Personalie Marcel Schmelzer. Der Kapitän war aus dem Kader gestrichen worden, „aus sportlichen Gründen“, wie Sportdirektor Michael Zorc bei Sky bestätigte. „Da fehlte offenbar der Glaube, dass er uns heute helfen würde.“

Aber auch bei den Fans hatte die jüngste Niederlage beim FC Schalke (0:2), die Schmelzer mit einem Fehler einleitete, Spuren hinterlassen. „Den Stellenwert des Derbys nicht verstanden – Versager“, schimpfte die Westtribüne auf einem riesigen Plakat weit vor dem Anpfiff. „Kein Wille, keine Leidenschaft, kein Mut, keine Mannschaft - niemand verkörpert Borussia Dortmund so wenig wie ihr“, ätzte die Südtribüne auf einem weiteren, noch größeren Plakat. Eine leistungsfördernde Umgebung sieht vermutlich anders aus. Aber beim Fußball gelten offenbar andere Regeln.

Denn der BVB startete furios in dieses Spiel, agierte lustvoll, schnell, gefährlich. Manuel Akanji vertrat Schmelzer auf der Linksverteidigerposition, Julian Weigl, Jadon Sancho und Mario Götze rückten neu in die Mannschaft. Letzteres verbuchte die erste Chance: Götzes Schuss von der Strafraumgrenze flog abgefälscht über das Leverkusener Tor (9. Minute). Drei Minuten später tauchte Sancho frei vor dem Bayer-Tor auf – Götze und Marco Reus hatten ihn bei einem sehenswerten Konter in dieses Position gebracht -, doch der Engländer scheiterte mit seinem harmlosen Schuss an Ramazan Özcan, der den verletzten Nationaltorwart Bernd Leno vertrat (12.). Aber Sancho lernte schnell: Auf Vorlage von Christian Pulisic schlenzte er den Ball an Özcan vorbei ins Tor (13.). es war der erste Bundesligatreffer des Engländers. Eine Premiere, die erleichternd wirkte.

Schwarz-Gelb beeindruckte mit einem Eifer, wie ihn sich die Fans im Derby gewünscht hatten. Leverkusen hatte dem kaum etwas entgegen zu setzen. Und so schien fast schon die Vorentscheidung gefallen, als Maximilian Philipp, der den verletzten Michy Batshuayi als Stürmer vertrat, den Ball auf Reus ablegte. Der Nationalspieler rammte den Ball mit Anlauf aus knapp 16 Metern unter die Latte – doch als die kollektiven Feierlichkeiten im Stadion schon vorüber waren, erkannte Schiedsrichter Markus Schmidt den Treffer nach Rücksprache mit dem Video-Schiedsrichter ab (34.). Grund: eine Abseitsstellung. Doch die Turbulenzen sollten noch heftiger werden. Nach einem Foul von Panagiotis Retsos an Christian Pulisic entschied der Schiedsrichter auf Elfmeter. Reus trat an – und schoss Özcan auf die Fäuste (37.).

Und Leverkusen? Brachte bis zur Halbzeit keinen vollendet gefährlichen Angriff zu Wege. Zu allem Überfluss musste Abwehrchef Jonathan Tah kurz vor der Halbzeit verletzt ausgewechselt werden.

Dortmund musste längst höher führen, musste sich längst unabhängig machen von den Unwägbarkeiten eines Fußballspiels. Der BVB machte es sich nicht leicht, veränderte aber seine Herangehensweise in der zweiten Hälfte nicht. Der starke Sancho umdribbelte beinahe die halbe Leverkusener Defensive, legte ab auf Götze, doch der Nationalspieler zögerte zu lang mit dem Abschluss (51.). Nur Sekunden später katapultierte Reus einen Schuss von der Strafraumgrenze auf die Latte. Wer zu hadern begann, durfte seine Nerven kurze Zeit später beruhigt sehen. Götze spielte Reus hübsch frei, der umkurvte Özcan und vollendete zum 2:0 (55.). Und als es Maximilian Philipp dann kurze Zeit später amtlich machte, war aus diesem Samstag längst ein freudvolles Ereignis geworden für die BVB-Fans im Stadion. Der Angreifer vollendete einen Konter über Sancho überlegt (63.).

Leverkusen blieb hoffnungslos unterlegen. Die beste – und einzige – Chance vergab Kai Havertz, der mit seinem Schuss aus elf Metern am stark reagierenden Romanm Bürki scheiterte (74.). Auf der anderen Seite legte der BVB nach. Sancho tupfte eine Flanke auf den Kopf von Marco Reus und dieser traf mit dem Körperteil, das er ansonsten eher selten zu diesem Zwecke nutzt (79.). Doch andiesem Tag gelang vieles bis alles – und Dortmund feierte seine „Versager“, die nun drei Spieltage vor dem Saisonende fünf Punkte Vorsprung auf Platz fünf aufweisen.

(0) Kommentare

1. Bundesliga

Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
1 FC Bayern München 13 10 1 2 42:13 29 31
2 Borussia Dortmund 13 10 0 3 33:19 14 30
3 Bayer 04 Leverkusen 13 7 3 3 28:18 10 24
4 SC Freiburg 13 6 4 3 19:13 6 22
Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
1 Borussia Dortmund 7 7 0 0 21:9 12 21
2 FC Bayern München 7 6 0 1 23:5 18 18
3 RB Leipzig 7 5 0 2 21:9 12 15
Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
4 Eintracht Frankfurt 7 3 2 2 10:11 -1 11
5 VfL Wolfsburg 6 3 1 2 9:8 1 10
6 Borussia Dortmund 6 3 0 3 12:10 2 9
7 TSG 1899 Hoffenheim 7 2 1 4 13:15 -2 7
8 1. FC Union Berlin 6 1 3 2 10:12 -2 6

Transfers

Borussia Dortmund

07/2021

07/2021

07/2021

07/2021

Borussia Dortmund

13 A
VfL Wolfsburg
Samstag, 27.11.2021 15:30 Uhr
1:3 (1:1)
14 H
FC Bayern München
Samstag, 04.12.2021 18:30 Uhr
-:- (-:-)
15 A
VfL Bochum
Samstag, 11.12.2021 15:30 Uhr
-:- (-:-)
14 H
FC Bayern München
Samstag, 04.12.2021 18:30 Uhr
-:- (-:-)
13 A
VfL Wolfsburg
Samstag, 27.11.2021 15:30 Uhr
1:3 (1:1)
15 A
VfL Bochum
Samstag, 11.12.2021 15:30 Uhr
-:- (-:-)

Torjäger

Borussia Dortmund

# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1 10 56 1,4
2 4 268 0,3
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1 7 51 1,8
2 3 207 0,4
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1 3 66 1,0
2 2 86 0,7
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

Schalke: Was Zalazar noch lernen muss
RevierSport beim BVB
die Facebookseite für alle BVB-Fans

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.