Startseite » Fußball » 1. Bundesliga

Schalke
Nur eine Änderung im Pokalspiel gegen die Eintracht

(0) Kommentare
Schalke: Nur eine Änderung im Pokalspiel gegen die Eintracht
Foto: Firo

Schalkes Trainer Domenico Tedesco ändert seine Mannschaft im DFB-Pokal-Halbfinale gegen Eintracht Frankfurt nur auf einer Position im Vergleich zum 2:0-Derby-Sieg.

Anstelle von Yevhen Konoplyanka, der gegen die Borussia das Führungstor zum 1:0 erzielte, rückte der von Juventus Turin ausgeliehene Marko Pjaca in die Startformation. Auf der Bank halten sich neben Ersatz-Torwart Alexander Nübel die Feldspieler Weston McKennie, Max Meyer, Franco Di Santo, Yevhen Konoplyanka, Cedric Teuchert und Bastian Oczipka. Außenverteidiger Oczipka hatte im letzten Jahr noch mit Eintracht Frankfurt im Pokalfinale gegen Borussia Dortmund (1:2) gestanden.


Für Schalkes Trainer Domenico Tedesco wäre ein möglicher Finaleinzug der bisher größte Erfolg seiner Trainer-Karriere. Der Deutsch-Italiener schiebt dieses Szenario aber komplett beiseite. „Letztes Jahr war ich mitten im Abstiegskampf mit Aue. Auch das war ein Privileg, dass ein Zweitligist einem 31-Jährigen die Chance gegeben hat, in der 2. Liga zu trainieren. In dieser Sekunde denke ich zu keinem prozentualen Bruchteil an mich und meine Karriere. Wir haben sehr viel zu tun, müssen sehr fokussiert sein. In fünf, sechs Wochen ist Sommerurlaub, dann habe ich vielleicht mal Zeit, nachzudenken“, so Tedesco.

(0) Kommentare

Spieltag

1. Bundesliga

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

RevierSport auf Schalke
die Facebookseite für alle Schalke-Fans

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.