Startseite » Fußball » 1. Bundesliga

Schalkes Senor kommt
Raúl drückt im Derby die Daumen

(1) Kommentar
Trikot, Raul, haltern, Trikot, Raul, haltern
Foto: firo

Im 175. Revierderby wird auch ein alter Fan-Liebling der Schalke-Fans auf der Tribüne Platz nehmen. Raúl kündigte sein Kommen an.

Es geht um die Nummer 1 im Revier, um die Vizemeisterschaft und um die Teilnahme an der Champions League: Im Revierderby zwischen dem FC Schalke 04 und Borussia Dortmund (Sonntag, 15.30 Uhr, live in unserem Ticker) steckt eine Menge Brisanz. Kein Wunder, dass sich auch eine königsblaue Legende dieses Spiel nicht entgehen lässt: Raúl kündigte sein Kommen an.

Über die sozialen Netzwerke Instagram und Twitter verkündete Raúl: "Bis morgen!" Bei Instagram fügte er noch hinzu: "Blau und weiß ein Leben lang!" Die Schalker reagierten sofort und schrieben: "Wir freuen uns auf dich!" Im Gespräch mit dieser Redaktion hatte Raúl im März einen Besuch in Gelsenkirchen angekündigt: "Ich hoffe, dass ich vielleicht im nächsten Monat dorthin komme und mit meiner ganzen Familie ein Spiel besuche."

An seine Zeit auf Schalke denkt er gern zurück: "Ich habe es sehr genossen, als Spieler, aber auch mit meiner Familie. Es war unglaublich, als ich nach so langer Zeit bei Real Madrid zu Schalke kam und diese Erfahrungen machen durfte. Ich erinnere mich daran, dass sogar in der Vorbereitung im Wintertrainingslager in Katar 70 oder 80 Fans mit dem Team mitgereist sind. Es ist großartig, Teil dieser Familie zu sein."

Raúl bestritt für Schalke 66 Bundesligaspiele, erzielte dabei 28 Tore und bereitete elf vor. In seiner ersten Saison (2010/11) gewann er mit Schalke den DFB-Pokal und zog ins Halbfinale der Champions League ein. In seiner zweiten Saison (2011/12) erreichte Schalke das Viertelfinale der Europa League und zog als Tabellendritter in die Champions League. Nach nur zwei Jahren wurde er von den Mitgliedern der Königsblauen in die "Ehrenkabine" gewählt. Bei seinem Abschiedsspiel im Juli 2013 gelang Raúl vor ausverkauftem Haus noch etwas ganz Besonderes. Nach einer zauberhaften Vorlage von Julian Draxler gelang ihm das "Tor des Jahres".

Schalke: Was Zalazar noch lernen muss
(1) Kommentar

Spieltag

1. Bundesliga

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

Schalke: Was Zalazar noch lernen muss
RevierSport beim BVB
die Facebookseite für alle BVB-Fans
RevierSport auf Schalke
die Facebookseite für alle Schalke-Fans

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.